Bayern:
Schulung für digitale Planungskompetenz


[8.7.2022] Neu aufgelegt steht das Schulungsprogramm „Digitale Planung Bayern“ zur Verfügung. Es richtet sich vor allem an Gemeinden, Städte und Landratsämter und soll die Behörden gezielt beim Aufbau von Lösungen für die Digitalisierung im Planungsbereich unterstützen.

In Bayern hat das Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr gemeinsam mit der Bayerischen Verwaltungsschule und dem dem Staatsministerium für Digitales ein Schulungsangebot für den kommunalen Planungsbereich initiiert. Damit sollen die bayerischen Gemeinden, Städte und Landratsämter beim Aufbau fachlicher, technischer und organisatorischer Kompetenzen im Bereich digitaler Planungen unterstützt werden. Das Angebot gehe speziell auf Anforderungen der Kommunen ein, informiert das Bayerisches Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr. Vermittelt werden soll Wissen über die rechtlichen und technischen Möglichkeiten bei der Digitalisierung im Planungsbereich. Ziel ist es, Akzeptanz zu schaffen und die Entwicklung von Strategien zu unterstützen, um die Digitalisierung im Planungsbereich umzusetzen.
Dies sei insbesondere vor dem Hintergrund des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandels, demografischen und klimatischen Veränderungen und der weitreichenden Entwicklungen im Bereich der Mobilität und Energie wichtig, die in alle Lebensbereiche eingreifen. Die Digitalisierung sei ein Treiber dieser Entwicklungen und biete gleichzeitig vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten, heißt es aus dem Staatsministerium. Vor allem im Planungsbereich könne die Digitalisierung Potenziale freisetzen, um bisherige Verfahren zu verbessern.

Datenformat XPlanung als gemeinsame Planungssprache

Aufbauend auf dem aktuell laufenden Modellprojekt „Digitale Planung Bayern-XPlanung“ gehe das Land mit seinem Schulungsangebot nun einen weiteren wichtigen Schritt. Der Aufbau von Kompetenzen vor Ort sei wesentlich für die Nutzung digitaler Strukturen im Planungsbereich, sagt Bauminister Christian Bernreiter. Es solle die Grundlage dafür geschaffen werden, dass innovative Lösungsansätze im Planungsbereich aufgebaut, neue Standards effizient genutzt und Informationen transparent und ohne Verlust ausgetauscht werden können. Der Fokus der Schulung liegt auf der Nutzung von Daten und den Prozessen zur Entwicklung formeller Planwerke, wie beispielsweise Bauleitplänen. Das bekannte Datenformat XPlanung ist dabei die gemeinsame Planungssprache für komplexe Verfahren, insbesondere im Städtebau. (sib)

https://www.digitale.planung.bayern.de
https://www.stmb.bayern.de

Stichwörter: Panorama, Bayern, XPlanung, Weiterbildung



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Berlin: Hauptstadt-Verwaltung ohne Chatbot
[22.5.2024] Der altbewährte Berliner Verwaltungschatbot Bobbi wird zum Jahresende abgeschaltet, obwohl die Nutzerzahlen in den vergangenen Jahren zugenommen haben. Ein Nachfolger ist noch nicht bestimmt – derzeit laufen Recherchen nach einem geeigneten System. mehr...
OWL-IT: Petershagen nutzt Unterlagen-App
[21.5.2024] Die Unterlagen-App Ula erleichtert das digitale Einreichen von Unterlagen bei einer Behörde. Mit der Stadt Petershagen führt eine weitere Verbandskommune im Zweckverband Ostwestfalen-Lippe-IT (OWL-IT) die Lösung ein. Neues Lernmaterial für Anwender wird ebenfalls erstellt. mehr...
OWL-IT entwickelt nicht nur die Unterlagen-App Ula weiter, sondern auch die Art und Weise, wie Nutzenden erforderliches Know-how vermittelt wird: Einsprechen der Learning Nuggets.
Sachsen-Anhalt: CIO-Innovationspreis verliehen
[17.5.2024] Der CIO-Innovationswettbewerb des Landes Sachsen-Anhalt zeichnet Start-ups und junge Unternehmen aus, die digitale Lösungen für die Landesverwaltung entwickeln. Mit dem Preisgeld – für die drei Erstplatzierten in Form eines Entwicklungsauftrags – soll die Entwicklung innovativer Ideen, Demonstratoren und Prototypen unterstützt werden. mehr...
Deutscher Landkreistag: Nachfolge für Reinhard Sager
[14.5.2024] Im Herbst steht die Ablösung von Reinhard Sager an der Spitze des Deutschen Landkreistages an. Nun hat das Präsidium seiner Mitgliederversammlung einstimmig empfohlen, den Landrat des Neckar-Odenwald-Kreises in Baden-Württemberg, Achim Brötel, als neuen Präsidenten einzusetzen. mehr...
Der Jurist, Kommunalpolitiker und Verwaltungsfachmann Achim Brötel soll auf Reinhard Sager an der DLT-Spitze folgen.
Serie GovTech Start-ups: Für Entlastung sorgen Bericht
[13.5.2024] Für die vielfältigen Aufgabenbereiche in Kommunalverwaltungen entwickeln Start-ups digitale Tools, mit denen die Verwaltungsarbeit leichter von der Hand geht. Damit können Kommunen auch dem Fachkräftemangel entgegenwirken. mehr...
Start-ups: Digitale Ideen für die Verwaltungsarbeit.
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
Telecomputer GmbH
10829 Berlin
Telecomputer GmbH
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
JCC Software GmbH
48149 Münster
JCC Software GmbH
Aktuelle Meldungen