Cottbus:
Gigabitcity auf der Zielgeraden


[28.7.2023] In Cottbus werden demnächst die ersten Schulen und Haushalte an das neue Highspeed-Netz angebunden. Realisiert wird die Gigabitcity Cottbus vom Breitbandversorger DNS:NET.

Cottbus wird zur Gigabitcity. In Cottbus stehen auf dem Weg zur Gigabitcity jetzt die nächsten Schritte an. Dazu zählen nach Angaben des Unternehmens DNS:NET, welches das neue Hochgeschwindigkeitsnetz für die brandenburgische Stadt plant, baut und betreibt (wir berichteten), die Abnahme der Bauabschnitte und die Anbindung von 40 Schulen. Zudem sei der nördliche Bereich der Trassengebiete mit knapp 100 Kilometern Länge bereits fertig gestellt, sodass demnächst den ersten Haushalten, Eigentümern und Mietern die neuen Highspeed-Anbindungen und Kommunikationspakete (Internet, Telefonie, TV) angeboten werden könnten.
Anliegende Gebiete entlang der geförderten Trasse könnten eigenwirtschaftlich durch DNS:NET erschlossen werden, sodass rund 10.000 weitere Haushalte mit Glasfaser „Made in Cottbus“ versorgt werden könnten, erklärt der Breitbandversorger.
In der Gigabitcity Cottbus sollen künftig Datenraten von bis zu einem Gigabit pro Sekunde (GBit/s) im Download für Schulen, bis zu 2,5 GBit/s für Privatkunden sowie bis zu zehn GBit/s und mehr für Unternehmen ermöglicht werden. (bw)

cottbus.de/breitband
www.dns-net.de/cottbus

Stichwörter: Breitband, DNS:NET, Cottbus

Bildquelle: Stadt Cottbus

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Berlin: Markterkundung für den Gigabit-Ausbau
[24.5.2024] Die Gigabit-Förderung es Bundes ging im April in eine neue Runde. Mit Markterkundungsverfahren, sollen konkrete Förderbedarfe und -gebiete im Vorfeld erhoben werden. In Berlin startet jetzt das größte Markterkundungsverfahren in der Geschichte der Bundesförderung. mehr...
Berlin soll bis 2028 flächendeckend mit Glasfaser erschlossen sein. Auch in der Metropole wird es ohne Förderung nicht gehen. Die Markterkundung läuft jetzt an.
Landkreis Karlsruhe: Kooperationen statt Doppelausbau
[23.5.2024] Der Landkreis Karlsruhe hat einen Weg gefunden, der einen Doppelausbau der Glasfaserinfrastruktur vermeidet. Dabei werden geförderter Ausbau durch den Landkreis und eigenwirtschaftlicher Ausbau durch Telekommunikationsunternehmen kombiniert. Diese nutzen die bereits geschaffene Infrastruktur mit. mehr...
Der Landkreis Karlsruhe hat einen Weg gefunden, der den Doppelausbau der Infrastruktur für den Glasfaserausbau vermeidet
Münster: Kostenlos surfen am Hafen
[23.5.2024] Am Stadthafen Münster kann jetzt kostenlos im Internet gesurft werden. Realisiert wurde das WLAN-Angebot von der Stadt Münster gemeinsam mit den Stadtwerken und der VR Bank Westfalen-Lippe. Die Testphase läuft zunächst ein Jahr.  mehr...
Start des WLAN-Projekts am Stadthafen Münster
Glasfaserausbau: Allianz für Open Access
[15.5.2024] Um den Glasfaserausbau zu beschleunigen, haben die vier Kommunikationsinfrastruktur-Unternehmen Deutsche GigaNetz, DNS:NET, Infrafibre Germany und Eurofiber Netz eine Absichtserklärung für eine neue Allianz unterzeichnet. Vom Open-Access-Modell können sowohl der deutschlandweite Infrastrukturausbau als auch die Verbraucher profitieren. mehr...
Frankfurt am Main: Public WLAN gestartet
[10.5.2024] Das Frankfurter Public WLAN ist jetzt gestartet. Die Accesspoints sind an Hauptwache und Konstablerwache sowie auf dem Römerberg installiert. Ein weiterer Zugang am Paulsplatz soll folgen. mehr...
Frankfurter Public WLAN unter anderem auf dem Römerberg gestartet.