Branchenindex IT-GuideAnzeige

DNS:NET Internet Service GmbH
Zimmerstraße 23
10969 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 / 66765-0
Fax: +49 (0) 30 / 66765-499
www.dns-net.de
E-Mail: info@dns-net.de

DNS:NET Internet Service GmbH

DNS:NET als Experte für Breitbandausbau und Betreiber von Glasfaserringen investiert gezielt in unterversorgte Regionen und baut eigene Netzinfrastrukturen für HighSpeedInternet auf. Dabei wird auf regionale Kooperation gesetzt, Kommunen und Städte werden zukunftssicher mit Glasfaser (FTTH) erschlossen.
AWS
ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge
Zweckverband Breitband Altmark: Schulprojekt Speedy gestartet
[19.9.2018] Im Rahmen des Glasfaser-Ausbaus in der sachsen-anhaltischen Region Altmark hat der Zweckverband Breitband Altmark jetzt einen Schulwettbewerb ausgerufen. mehr...
Zweckverband Breitband Altmark ruft Schulen zur Teilnahme am Projekt Speedy auf.
Blankenfelde-Mahlow: DNS:NET errichtet Highspeed-Internet
[10.4.2018] In Brandenburg können Bürger einer bislang unterversorgten Siedlung in Blankenfelde-Mahlow künftig glasfaserschnell im Internet surfen. Möglich wird das mithilfe des Telekommunikationsunternehmens DNS:NET. mehr...
Brandenburg: DNS:NET investiert in Glasfaser
[12.4.2017] In das Land Brandenburg investiert die Firma DNS:NET seit dem Jahr 2007. Sie baut dort gezielt eigene Netzinfrastrukturen via Glasfaser auf. Im Brandenburger Umland und in der Region Potsdam sind in den vergangenen fünf Monaten zahlreiche Ausbauprojekte realisiert worden. mehr...
Altmark: 4,3 Millionen für den Breitband-Ausbau
[3.3.2017] Das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt stellt Fördermittel für den Breitband-Ausbau in der Altmark zur Verfügung. mehr...
Altmark: Ausbau des ersten FTTH-Clusters
[17.6.2016] Eine breitbandfähige Infrastruktur für Fiber-to-the-Home-Anschlüsse entsteht in der Altmark. Im ersten Cluster wird nun mit dem Ausbau begonnen. mehr...
Interview: Verlässlich anbinden Interview
[26.2.2016] Regionale alternative Telekommunikationsanbieter sind beim Ausbau der digitalen Infrastruktur seit Jahren vor Ort aktiv, bauen eigene Glasfasernetze auf und betreiben diese. DNS:NET ist eines davon. Wir sprachen mit Geschäftsführer Alexander Lucke. mehr...
Alexander Lucke ist Geschäftsführer von DNS:NET.
Bernau: Kommunizieren leicht gemacht
[23.6.2015] Für Höchstgeschwindigkeiten im Internet sorgt die neue Glasfaserinfrastruktur in Bernau bei Berlin. Per Knopfdruck haben die Verantwortlichen das neue Netz symbolisch aktiviert. mehr...
Andreas Lucke, Geschäftsführer DNS:NET, und Bernaus Bürgermeister André Stahl nehmen die schnelle IT-Infrastruktur symbolisch per Knopfdruck in Betrieb.
Zeuthen: Ans Netz gebracht
[23.4.2015] Um schneller im Internet unterwegs sein zu können, hat sich Zeuthen für den Glasfaser-Ausbau entschieden. Ab sofort surft die Gemeinde mit 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). mehr...
Auf Knopfdruck: Zeuthen geht ans Netz.
Glienicke/Nordbahn: VDSL für weitere 5.000 Brandenburger
[22.8.2014] Das Unternehmen DNS:NET treibt den Breitband-Ausbau in Brandenburg weiter voran. Planmäßig konnte jetzt die Gemeinde Glienicke/Nordbahn ans Netz angeschlossen werden. mehr...
Brandenburg: VDSL für 7.000 Haushalte
[14.7.2014] Das Unternehmen DNS:NET investiert gezielt in Brandenburger Regionen und baut dort eigene Netzinfrastrukturen per Glasfaser auf. Jetzt wurden die Gemeinden Petershagen-Eggersdorf und Fredersdorf-Vogelsdorf an die Datenautobahn angeschlossen. mehr...
Suchen...

Heftarchiv

Aus dem Kommune21 Kalender

Intergeo 2018
16. - 18. Oktober 2018, Frankfurt
Intergeo 2018
AKDB Kommunalforum 2018
18. Oktober 2018, München
AKDB Kommunalforum 2018
IT- und Organisationsforum 2018 (ITOF 2018)
23. - 24. Oktober 2018, Dresden
IT- und Organisationsforum 2018 (ITOF 2018)
KDO-Kunden- und Partnertage
23. - 24. Oktober 2018, Oldenburg
KDO-Kunden- und Partnertage

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 6/2018
9/10 2018
(September / Oktober)

Erneuerbares Gas
Die Power-to-Gas-Technologie kann die Sektorkopplung voranbringen. Dazu muss aber ein wirtschaftlicher Betrieb möglich sein.