Brandenburg:
Strategiepapier zum Glasfaserausbau


[20.10.2023] Um den Glasfaserausbau in Regionen voranzubringen, die bisher weder eigenwirtschaftlich noch durch geförderten Ausbau erschlossen werden konnten, hat das Land Brandenburg eine Gigabitstrategie vorgestellt.

Um eine flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet zu erreichen, hat Brandenburg eine Gigabitstrategie beschlossen. Brandenburg treibt den Gigabitausbau weiter voran. Der Wirtschaftsminister des Landes, Jörg Steinbach, hat dazu nun das Strategiepapier @GigabitBB30 präsentiert. Das brandenburgische Wirtschaftsministerium sieht dieses Dokument als Instrument und Handreichung an, den aktuellen Handlungsbedarf zu skizzieren und Ziele für die nächsten Jahre zu definieren. „Mit der Strategie @GigabitBB30 gehen wir einen weiteren Schritt in Richtung Zukunft: Wir möchten möglichst zeitnah in ganz Brandenburg flächendeckende zukunftsfähige digitale Infrastrukturen nutzen können“, erklärte der Minister. So werde sichergestellt, dass niemand in der Region vom digitalen Fortschritt abgehängt werde. Für dieses wichtige Ziel müssten Bund, Land und Kommunen sowie die Telekommunikationsbranche gemeinsam an einem Strang ziehen, betonte Steinbach.
Aktuell verfügten schon viele Regionen in Brandenburg über den Ausbaustandard, der verlangt werde. Eine Herausforderung sei es, die verbleibenden Flächen ebenfalls mit schnellem Internet zu versorgen – und das sei nicht für alle Regionen eigenwirtschaftlich möglich, so das Wirtschaftsministerium weiter. Bereits seit dem Jahr 2012 engagiert sich das Land Brandenburg daher im Breitbandausbau und auch die Bundesregierung hat Fördermittel bereitgestellt. Mit diesen Fördermaßnahmen war es möglich, zahlreiche Haushalte, Unternehmen und Schulen mit Glasfaseranschlüssen zu versorgen. Dennoch sind Gigabitnetze noch nicht flächendeckend verfügbar.
Gleichzeitig entwickeln sich die Technologien rasant. Daher müsse kontinuierlich in die digitale Infrastruktur investiert und diese entsprechend angepasst werden. Auch dafür sei die Strategie @GigabitBB30 entwickelt worden, heißt es aus Brandenburg. Sie zeige den aktuellen Handlungsbedarf und definiere Ziele für die nächsten Jahre. Bewusst spreche der Untertitel von einer „Strategie 1.0“ – ein Hinweis, dass auch die Strategie kontinuierlich weiterentwickelt werden soll. (sib)

Strategie für den Gigabitausbai in Brandenburg 2030 (Deep Link)
https://mwae.brandenburg.de

Stichwörter: Breitband, Glasfaser, Brandenburg

Bildquelle: rioblanco/123rf.com

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Berlin: Markterkundung für den Gigabit-Ausbau
[24.5.2024] Die Gigabit-Förderung des Bundes ging im April in eine neue Runde. Mit Markterkundungsverfahren, sollen konkrete Förderbedarfe und -gebiete im Vorfeld erhoben werden. In Berlin startet jetzt das größte Markterkundungsverfahren in der Geschichte der Bundesförderung. mehr...
Berlin soll bis 2028 flächendeckend mit Glasfaser erschlossen sein. Auch in der Metropole wird es ohne Förderung nicht gehen. Die Markterkundung läuft jetzt an.
Landkreis Karlsruhe: Kooperationen statt Doppelausbau
[23.5.2024] Der Landkreis Karlsruhe hat einen Weg gefunden, der einen Doppelausbau der Glasfaserinfrastruktur vermeidet. Dabei werden geförderter Ausbau durch den Landkreis und eigenwirtschaftlicher Ausbau durch Telekommunikationsunternehmen kombiniert. Diese nutzen die bereits geschaffene Infrastruktur mit. mehr...
Der Landkreis Karlsruhe hat einen Weg gefunden, der den Doppelausbau der Infrastruktur für den Glasfaserausbau vermeidet
Münster: Kostenlos surfen am Hafen
[23.5.2024] Am Stadthafen Münster kann jetzt kostenlos im Internet gesurft werden. Realisiert wurde das WLAN-Angebot von der Stadt Münster gemeinsam mit den Stadtwerken und der VR Bank Westfalen-Lippe. Die Testphase läuft zunächst ein Jahr.  mehr...
Start des WLAN-Projekts am Stadthafen Münster
Glasfaserausbau: Allianz für Open Access
[15.5.2024] Um den Glasfaserausbau zu beschleunigen, haben die vier Kommunikationsinfrastruktur-Unternehmen Deutsche GigaNetz, DNS:NET, Infrafibre Germany und Eurofiber Netz eine Absichtserklärung für eine neue Allianz unterzeichnet. Vom Open-Access-Modell können sowohl der deutschlandweite Infrastrukturausbau als auch die Verbraucher profitieren. mehr...
Frankfurt am Main: Public WLAN gestartet
[10.5.2024] Das Frankfurter Public WLAN ist jetzt gestartet. Die Accesspoints sind an Hauptwache und Konstablerwache sowie auf dem Römerberg installiert. Ein weiterer Zugang am Paulsplatz soll folgen. mehr...
Frankfurter Public WLAN unter anderem auf dem Römerberg gestartet.
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen