Köln:
Zentrales Identitätsmanagement für Schulen


[24.11.2023] Um der zunehmend steigenden Nutzung von Cloud-Diensten durch die Schulen gerecht zu werden, hat die Stadt Köln den so genannten ID-Broker eingeführt. Durch Automatisierung wird damit der Verwaltungsaufwand für Nutzerkonten stark reduziert.

Die Stadt Köln war schon lange vor der Corona-Pandemie intensiv damit beschäftigt, die digitale Infrastruktur ihrer Schulen aufzubauen (wir berichteten). Mit der inzwischen verstärkten Nutzung von Cloud-Diensten durch die Schulen stehen alle Akteure vor der Herausforderung, diese Dienste sicher und datenschutzkonform, aber auch effizient in die Schul-IT zu integrieren. Wie die Stadt berichtet, führte das Amt für Informationsverarbeitung bereits vor fünf Jahren ein zentrales pädagogisches Benutzerkonto für die Kölner Schulen ein. Diese zentrale Lösung sei das Herzstück der Kölner Schul-IT. Fast 150.000 berechtigte Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte können damit auf alle für sie definierten IT-Leistungen zugreifen – wahlweise lokal oder in der Cloud. Jetzt wurde die pädagogische Infrastruktur um den so genannten ID-Broker erweitert.
Der ID-Broker macht es möglich, die steigende Anzahl von externen Diensten anzubinden, ohne dass die Anwender an den Schulen dafür zahlreiche Anwender-Kennungen oder Passwörter benötigen. Das System wirkt als eine Art Vermittlerinstanz, die durch eine einheitliche, einmalige Anmeldung den Zugriff auf zahlreiche unterschiedliche Leistungen und Services ermöglicht. Für die effiziente Verwaltung der Benutzerkonten wird ein automatisierter Datenimport verwendet, Datenbasis sind die Stammdaten der in Nordrhein-Westfalen eingesetzten Landes-Schulverwaltungssoftware SchILD-zentral, die über das Rechenzentrum der Stadt Köln allen Schulen zur Verfügung steht.

DSGVO-konform und Open Source

Durch die Nutzung dieser zentralen, automatisierten Lösung reduziert die Stadt Köln den administrativen Aufwand für Lehrkräfte und Verwaltungspersonal erheblich: Zeitintensive Aufgaben wie das Verwalten von Benutzerkonten durch die Schulen entfallen. Betrieben in einem DSGVO-konformen Rechenzentrum unter Open-Source-Lizenz von Univention agiert der ID Broker als Vermittlungsinstanz zwischen Identitätsmanagement und verschiedenen Cloud Anwendungen. Bisher sind bereits acht Cloud-Anwendungen auf diesem Weg integriert, darunter als erster Dienst in Köln auch der Schulmanager Online. Wie die Stadt berichtet, erfolge die Anbindung der Dienste reibungslos. Dies sei möglich durch die sorgfältige Vorbereitung und die enge Zusammenarbeit mit den Herstellerfirmen, die den Schulen auch als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.
Die Kompatibilität mit der Open-Source-Schnittstelle ID-Broker habe für Köln als Schulträger bei der Auswahl im Mittelpunkt gestanden, heißt es in einer Meldung der Stadt. Die Entscheidung für eine Technologie erfolge in Köln nach dem Grundsatz „Open Source First“. Dabei soll aber die Entscheidungsfreiheit der Schulen bei der Auswahl von zu nutzenden IT-Anwendungen gewahrt bleiben – denn auch der Grundsatz, dass die Pädagogik stets Vorrang vor einer bestimmten Technologie haben solle, findet in Köln Anwendung. (sib)

https://www.stadt-koeln.de
https://www.univention.de

Stichwörter: Schul-IT, Köln, Cloud, Univention, Open Source



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Schul-IT
Hamburg: Mit Avatar im Klassenzimmer
[21.2.2024] In Hamburg ermöglicht ein digitales Schulprojekt langzeiterkrankten Kindern die Unterrichtsteilnahme und die Interaktion mit Mitschülern und Freunden im Klassenzimmer – per Miniroboter. Das Projekt wurde nun von der Hamburger Schulbehörde übernommen und erweitert. mehr...
Das Hamburger Projekt Karlsson ermöglicht langzeiterkrankten Kindern die Unterrichtsteilnahme per Mini-Roboter.
Dortmund: Digitale Teilhabe für alle
[19.2.2024] Hinsichtlich der digitalen Ausstattung von Schulen nimmt Dortmund deutschlandweit einen Spitzenplatz unter den Großstädten ein. Das geht aus zwei jetzt vorliegenden Berichten zur Digitalisierung und Bildung hervor. Die Stadt bringt digitale Bildung aber auch für andere Zielgruppen voran. mehr...
Baden-Württemberg: Schulen testen KI-Anwendung in Moodle
[8.2.2024] In Baden-Württemberg soll der Chatbot fAIrChat im Kontext der E-Learning-Plattform Moodle an Lehrkräfteseminaren und Schulen getestet werden. Der Landesbeauftragte für Datenschutz hat das Tool hinsichtlich der Datensicherheit bewertet und zeigt keine Bedenken. mehr...

Sachsen-Anhalt: Schulen erproben fiete.ai
[6.2.2024] Sachsen-Anhalt übernimmt bei der Erprobung des KI-basierten Lern- und Feedback-Tools fiete.ai für Schulen eine Vorreiterrolle. mehr...
Freiburg: Den Wandel aktiv gestalten Bericht
[31.1.2024] Die Stadt Freiburg im Breisgau investiert in einem umfassenden Projekt rund 200 Millionen Euro in den Ausbau der digitalen Lernumgebung an ihren Schulen. Dabei wird auf einen einheitlichen technologischen Standard und umfassenden Support Wert gelegt. mehr...
Stadt Freiburg will einheitliche digitale Schulumgebung aufbauen.
Weitere FirmennewsAnzeige

EU-Richtlinie 2016/2102: So funktioniert barrierearme Rechnungsverarbeitung
[22.8.2023] Einen barrierearmen Zugang zu Websites und mobilen Anwendungen zu gewährleisten, dazu sind öffentliche Stellen in Deutschland und der EU seit 2019 verpflichtet. Was bedeutet dies für die Verarbeitung eingehender Rechnungen in SAP? Sind Dokumentenprozesse überhaupt betroffen? mehr...

Stadt Essen nutzt Eingangsrechnungsworkflow der xSuite im großen Stil: Sichere Planung durch Rechnungsworkflow
[23.3.2023] Essen ist eine moderne Wirtschafts-, Handels- und Dienstleistungsmetropole im Herzen des Ruhrgebiets. Sie ist Konzernzentrale, zum Beispiel für RWE AG, Evonik Industries AG, E.ON Ruhrgas AG, GALERIA Karstadt Kaufhof GmbH und Hochtief AG. Die Messe Essen ist etabliert unter den Top-Ten der deutschen Messeplätze. Was viele Besucher angesichts der modernen Essener Skyline verblüfft: Die Geschichte der Stadt ist älter als die Berlins, Dresdens oder Münchens. Essen feierte im Jahr 2002 das 1150-jährige Jubiläum von Stift und Stadt Essen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Schul-IT:
co.Tec GmbH
83026 Rosenheim
co.Tec GmbH
KRAFT Network-Engineering GmbH
45478 Mülheim-Ruhr
KRAFT Network-Engineering GmbH
AixConcept GmbH
52222 Stolberg
AixConcept GmbH
regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH
Cloud1X
28195 Bremen
Cloud1X
Aktuelle Meldungen