Suchen...

Suchen nach:
Ergebnisse:     oder alles anzeigen


 Anzeige


Suchergebnisse aus dem Bereich Meldungen und Beiträge
Schleswig-Holstein: DerEchteNorden geht landesweit online
[22.3.2017] Das Land Schleswig-Holstein will gemeinsam mit dem Sparkassen- und Giroverband unter dem Namen „DerEchteNorden“ ein landesweites WLAN-Angebot aufbauen. Ein entsprechender Kooperationsvertrag wurde jetzt im Rahmen der IT-Messe CeBIT in Hannover unterzeichnet. mehr...
Schleswig-Holstein baut ein landesweites WLAN auf.
Schleswig-Holstein: Digitale Agenda vorgelegt
[19.12.2016] Ihre Digitale Agenda für die kommenden Jahre hat die Landesregierung Schleswig-Holstein vorgelegt. Unter anderem soll die digitale Infrastruktur ausgebaut und alle Schulen bis zum Jahr 2020 an das Glasfasernetz angeschlossen werden. Eine neue E-Government-Strategie soll zudem die Verwaltung unbürokratischer, effizienter und bürgerfreundlicher machen. mehr...
Schleswig-Holstein stellt neue Digitale Agenda vor.
Dataport: Lob zum Jubiläum
[17.1.2014] Dataport feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Anlässlich des Jubiläums lobte Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig den IT-Dienstleister als besonders gelungenes Beispiel für Zusammenarbeit. mehr...
IT-Dienstleister Dataport feiert zehnjähriges Jubiläum.
REPORT: Gemeinsam zum Ziel Report
[9.8.2013] Ländliche Regionen sind für Breitband-Anbieter wirtschaftlich häufig wenig attraktiv. Um Anschluss an die Datenautobahn zu erhalten, müssen die Kommunen daher neue Wege gehen. Viele setzen dabei auf Kooperation. Auch die Beteiligung der Bürger ist gefragt. mehr...
Im Kreis Bergstraße ist künftig Schluss mit langsamen Internet.
Löwenstedt: Breitband mit Vorbildcharakter
[19.3.2013] Der symbolische Spatenstich für das Glasfasernetz ist im nordfriesischen Löwenstedt getätigt worden. Ministerpräsident Albig lobte den dortigen Breitband-Ausbau als Vorzeigemodell. mehr...
Schleswig-Holstein: Zukunft gemeinsam gestalten Interview
[30.10.2012] Einen neuen Umgang mit Bürgern und gesellschaftlichen Akteuren hat sich die schleswig-holsteinische Landesregierung auf die Fahnen geschrieben. Welche Rolle dabei E-Government spielt, erläutert Ministerpräsident Torsten Albig im Kommune21-Interview. mehr...
Torsten Albig
Virtuelles Rathaus: Stadt neu denken Interview
[28.10.2011] Der Kieler Oberbürgermeister Torsten Albig fordert angesichts leerer Kassen einen radikalen Wandel im kommunalen Selbstverständnis. Da der dienstleistende Staat nicht an Orte gebunden ist, könnten mehr Prozesse als bislang zusammengelegt werden. mehr...
Torsten Albig
Verwaltung: Kieler OB für Paradigmenwechsel
[28.6.2011] Der Kieler Oberbürgermeister Torsten Albig fordert, dass die Ära der virtuellen und kooperativen Rathäuser endlich beginnen müsse. Die Organisation solle nicht mehr dem Territorialprinzip, sondern der tatsächlichen Aufgabenerledigung folgen. mehr...
REPORT: 115-Pilot wird zur Regel
[27.6.2011] Die einheitliche Behördenrufnummer 115 hat ihren Pilotstatus verlassen. Im Regelbetrieb gilt es nun, weitere Mitglieder zu gewinnen. Der zweijährige Probebetrieb hat unter anderem gezeigt, wie wertvoll Kooperationsmodelle und der Erfahrungsaustausch im D115-Verbund sein können. mehr...
D115: Kiel und Hamburg kooperieren
[8.2.2011] Hamburg und Kiel haben jetzt eine Absichtserklärung für eine enge Zusammenarbeit beim einheitlichen Behördenruf 115 unterzeichnet. Die Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins wird auf das etablierte Angebot der Freien und Hansestadt zurückgreifen. mehr...

Suchergebnisse aus dem Kommune21 Kalender

Es wurden keine passenden Einträge gefunden.

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 1/2023
1/2 2023
(Januar/Februar)

Klimaneutrale Wärmenetze
Kommunale Wärmepläne sind ein zentraler Baustein für den Ausbau von Nah- und Fernwärmenetzen in Städten und Gemeinden.

Weitere Portale des Verlags

www.stadt-und-werk.de www.move-online.de

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21 Ausgabe 2/2023
Heft 2/2023 (Februarausgabe)

Bürgerbeteiligung
Vertrauen in digitale Formate schaffen