Gramme-Aue:
Mobil verwaltet


[1.6.2016] Seit April dieses Jahres kommt in der Verwaltungsgemeinschaft Gramme-Aue die MEINE GEMEINDE APP der Firma adKOMM zum Einsatz. Bürger können sich darüber etwa über Abfalltermine informieren, Schäden melden oder Wahlscheine beantragen.

Verwaltungsgemeinschaft Gramme-Aue nutzt die MEINE GEMEINDE APP.
In der thüringischen Verwaltungsgemeinschaft Gramme-Aue (Kreis Sömmerda) ist Ende Februar 2016 der Startschuss zur Einführung der MEINE GEMEINDE APP der Firma adKOMM gefallen. Anfang April erfolgte bereits die offizielle Einführung und Freigabe. Die App ist nach Herstellerangaben Hauptbestandteil des Bürgerserviceportals der Kommune. Über das Portal will die VG Gramme-Aue ihre Bürger etwa über Neuigkeiten, Veranstaltungen, Vereinstätigkeiten oder Abfalltermine informieren. Auch Kontaktaufnahmen und Schadensmeldungen an die Verwaltung könnten nun über mobile Endgeräte mit Android- oder iOS-Betriebssysteme erfolgen, teilt die Firma adKOMM weiter mit. Besondere Erleichterung hätten Bürger künftig bei Wahlen und Wasserzählerständen: Denn über die MEINE GEMEINDE APP können auch Wahlscheine beantragt und für die Gemeinden Kleinmölsen, Großmölsen, Ollendorf und Udestedt der VG Gramme-Aue die Wasserzählerstände online übermittelt werden. „Das Bürgerserviceportal ist übersichtlich und mit ein wenig Übung leicht zu bedienen. Es entspricht in hohem Maße meiner Vorstellung von einer modernen Verwaltung“, erklärte der Gemeinschaftsvorsitzende der VG Gramme-Aue, Manfred Bode. (bs)

www.vg-gramme-aue.de
www.adKOMM.de

Stichwörter: Portale, CMS, adKOMM, Apps, VG Gramme-Aue, Bürgerservice

Bildquelle: adKOMM / VG Gramme-Aue

Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Hamburg: Umweltbehörde baut E-Services aus
[15.1.2018] Die Behörde für Umwelt und Energie der Freien und Hansestadt Hamburg hat im Jahr 2017 ihren Online-Service erheblich ausgebaut. Unter anderem können so nun Alsterbootangelkarten beantragt, das Wärmekataster studiert und Fördermittel für Gründachprojekte berechnet werden. mehr...
Hamburg: Akteure aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft können nun online auf die von der Behörde für Umwelt und Energie bereitgestellten Daten zugreifen.
Karben: Neues Design, neuer Bürgerservice
[10.1.2018] Die Stadt Karben im hessischen Wetteraukreis hatte beim Relaunch ihrer Website den interaktiven Bürgerservice im Blick. mehr...
Die Stadt Karben präsentiert ihre neue Website mit integrierten Bürgerservices.
Thüringen: Besucherrekord für Zuständigkeitsfinder
[9.1.2018] 2,3 Millionen Besucher verzeichnete Thüringens verwaltungsübergreifender Online-Zuständigkeitsfinder im Jahr 2017 und damit einen Besucherrekord. mehr...
Großschirma: Neu im Web
[8.1.2018] Mit neuem Auftritt im Responsive Design präsentiert sich die sächsische Stadt Großschirma im Web. Das Portal bietet auch die Möglichkeit, Schäden online zu melden. mehr...
WienBot: App beantwortet Bürgerfragen
[8.1.2018] Direkte Antworten zu kommunalen Services liefert der WienBot. Österreichs Hauptstadt bietet diesen Service jetzt als App an. mehr...