Lupburg:
Per Handy ins Rathaus


[19.6.2017] Bürger der bayerischen Gemeinde Lupburg können ab sofort zahlreiche Verwaltungsformalitäten von Zuhause aus erledigen. Die Kommune nutzt jetzt die Plattform BayernPortal und hat eine App freigeschaltet.

Per Lupburg-App digital ins Rathaus. Im bayerischen Markt Lupburg können Behördenformalitäten jetzt auch von zu Hause oder unterwegs aus erledigt werden. Über die neue Lupburg-App können die Bürger unter anderem Kinderreisepässe beantragen oder sich an- und abmelden. Technische Basis ist die Lösung komuna.APP 3.0 der Firma komuna. Eingerichtet wurde das mobile Angebot über das BayernPortal. Die E-Government-Plattform dient Bürgern und Unternehmen als zentraler Zugangspunkt zu Verwaltungsdienstleistungen im Freistaat. Wie das bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat meldet, wird das BayernPortal knapp anderthalb Jahre nach dem Start bereits von mehr als 1.300 Kommunen genutzt und zählt monatlich mehr als 250.000 Besucher sowie rund 560.000 Seitenaufrufe. Nutzer finden über das BayernPortal Zugang zu mehr als 150 Online-Dienstleistungen, 2.000 Fachdatenbanken, 2.600 Formularen und Merkblättern sowie 20.000 Ansprechpartner bei Behörden. Zudem stellt der Freistaat für Kommunen darüber zentrale Dienste wie die BayernID und E-Payment zur Verfügung.
„Insbesondere freut es mich, dass wir heute auch meine Heimatgemeinde Lupburg im Kreis der bayerischen E-Government-Familie begrüßen können“, sagte Bayerns Finanzstaatssekretär Albert Füracker. So werde die Kommunikation mit der kommunalen Verwaltung künftig vereinfacht. Anträge stellen, Führungszeugnisse erstellen lassen, einen Kinderreisepass beantragen, Zuzug, Umzug, An- und Abmeldung, einen Wahlschein beantragen, die Wasserzählerkarte online versenden – all das ist nach Angaben des bayerischen Finanzministeriums nun möglich. Über die auf der Website des Marktes Lupburg integrierte Anwendung würden die Daten der Bürger sicher an die Kommune übermittelt und in den Fachanwendungen sofort weiterverarbeitet. (bs)

www.lupburg.de
Die App im Google Play Store (Deep Link)
Die App im iTunes Store (Deep Link)

Stichwörter: Portale, CMS, Lupburg, Apps, BayernPortal

Bildquelle: Markt Lupburg

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Diepholz: Zuschnitt auf mobile Nutzung
[21.6.2017] Das neue Internet-Portal der Stadt Diepholz wurde ganz auf die mobile Nutzung zugeschnitten und besticht außerdem durch ein klares Layout. mehr...
Emotionale Titelbilder statt kühlem Design: Die neue Website der Stadt Diepholz.
Mainz: Gründerportal freigeschaltet
[15.6.2017] Mit dem Portal „Mach Deins in Mainz“ will die rheinland-pfälzische Stadt die lokale Gründerszene stärken. mehr...
Hamburg: Modernes Design fürs Online-Serviceportal
[7.6.2017] Die Freie und Hansestadt Hamburg hat ihr Portal „Hamburg Service – Online Dienste“ für Bürger und Unternehmenskunden grundlegend überarbeitet und benutzerfreundlicher gestaltet. mehr...
Hamburger Online-Serviceportal in neuem Design.
Interview: Gemeinsame Sache machen Interview
[2.6.2017] Die Verwaltungsportale von Bund, Ländern und Kommunen sollen verknüpft werden. Um dieses Ziel zu erreichen, kann der Bund den Kommunen bald IT-Komponenten vorschreiben. Kommune21 sprach mit Dieter Rehfeld, Geschäftsführer von regio iT, über die Pläne. mehr...
regio iT-Geschäftsführer Dieter Rehfeld
Heiligengrabe: Zeitgemäßer Web-Auftritt
[2.6.2017] Verbesserung der Nutzbarkeit durch schlankere Navigation, Darstellung im Corporate Design und volle mobile Nutzbarkeit durch Responsive Webdesign – so lauteten die Ziele, welche die Gemeinde Heiligengrabe bei der Überarbeitung ihrer Website im Fokus hatte. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Advantic
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
Advantic Systemhaus GmbH
23566 Lübeck
Advantic Systemhaus GmbH
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH