Schwalmtal:
App informiert über Ratssitzungen


[23.8.2017] Die Gemeinde Schwalmtal bietet Informationen für ihre Bürger jetzt per App an. Ein Ratsinformationssystem ermöglicht es, dass sie die Sitzungsunterlagen über die Applikation auf ihr Tablet laden können.

Worüber in den politischen Gremien Schwalmtals gesprochen wird, können die Bürger nicht nur im Internet einsehen. Auch per App stellt die nordrhein-westfälische Gemeinde diese Informationen jetzt zur Verfügung. Wie die Rheinische Post in ihrer Online-Ausgabe berichtet, kommt dafür das Ratsinformationssystem SD.Net zum Einsatz. Durch die Lösung der Firma Sternberg können Interessierte über die BürgerApp alle Sitzungsunterlagen automatisch auf ihr Tablet laden. Wer ein Apple Tablet habe, erhalte im App-Store die BürgerApp iRICH, für Android-Geräte stehe die App anRICH Bürger im Google Play Store zur Verfügung. Das Angebot sei kostenfrei. Ist die passende Anwendung heruntergeladen und in den Voreinstellungen die Gemeinde Schwalmtal ausgewählt, erhält der Nutzer alle Sitzungstermine mit Vorlagen, Anhängen und Niederschriften, heißt es im Bericht der Rheinischen Post weiter. Über die App lassen sich Termine, Tagesordnungen, Vorlagen, Anlagen und Beschlüsse aus öffentlichen Sitzungen aufrufen. Für die Ratsmitglieder in Schwalmtal ist bereits im Juli 2016 der elektronische Sitzungsdienst eingeführt worden. Seither nutzen sie laut der Rheinischen Post Tablets statt Papier. (ve)

Zum Beitrag der Rheinischen Post vom 19. August 2017 (Deep Link)
www.schwalmtal.de
www.sitzungsdienst.net

Stichwörter: Sitzungsmanagement, RIS, Sternberg, Schwalmtal, Apps, iRICH, anRICH Bürger



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich RIS | Sitzungsmanagement
Bad Wurzach: RIS eingeführt
[10.1.2018] Der Gemeinderat der baden-württembergischen Stadt Bad Wurzach erhält künftig die Sitzungsunterlagen digital. Zum Einsatz kommt das Ratsinformationssystem der Firma Sternberg aus Bielefeld. mehr...
VG Montabaur: RIS mit BIS
[8.12.2017] Nach dem Ratsinformationssystem (RIS) wird in der Verbandsgemeinde Montabaur Mitte Dezember ein Bürgerinformationssystem (BIS) starten. Interessierte können sich dann online über die Arbeit der lokalen Parlamente und ihrer Ausschüsse informieren. mehr...
Schöningen: RIS von der Stadt Helmstedt
[7.12.2017] Schöningen wird das von der Stadt Helmstedt entwickelte Ratsinformationssystem (RIS) einführen. Bei der IT-Betreuung arbeiten die beiden Kommunen bereits zusammen. mehr...
RIS: Einführung trotz knapper Kassen
[4.12.2017] Über das Förderprogramm „Digitales Rathaus“ unterstützt der Förderverein für regionale Entwicklung Kommunen bei der kostengünstigen Einführung eines Ratsinformationssystems. mehr...
OParl: 21 Kommunen erfolgreich gestartet
[1.12.2017] Unter Federführung der Kommunalen Datenverarbeitungszentrale Rhein-Erft-Rur (kdvz) nehmen 24 Kommunen am vom Land geförderten OParl-Projekt teil, einer Initiative zur Standardisierung des offenen Zugriffs auf parlamentarische Informationssysteme. 21 der Kommunen sind jetzt online. mehr...