Berlin:
IT für die Straßen- und Brückeninfrastruktur


[30.10.2017] Mit einem IT-gestützten Erhaltungsmanagement für die Straßen- und Brückeninfrastruktur in Berlin soll der Sanierungsbedarf besser einschätzbar werden.

In Berlin soll ein Erhaltungsmanagement für die Straßen- und Brückeninfrastruktur eingerichtet werden. Wie die Senatskanzlei mitteilt, hat der Senat jetzt einen entsprechenden Bericht an das Abgeordnetenhaus beschlossen. Demnach sollen Datenbanken mit Daten über den Zustand von Brücken und Straßen aufgebaut werden. Durch das IT-gestützte Erhaltungsmanagementsystem (EMS) soll ein zuverlässiges Straßennetz aufrechterhalten werden. Es soll außerdem dazu beitragen, den Zustand der Straßen und Brücken nachhaltig zu verbessern. Auch soll eine langfristige Mittelplanung aufgrund belastbarer Daten möglich werden. Der Aufbau des EMS erfolge schrittweise. In der ersten Stufe soll der sich aus dem Straßenzustand ergebende Handlungsbedarf der Fahrbahnen ermittelt werden. In der zweiten Stufe werden weitere Anlagen wie Radwege, Gehwege oder Anlagen des ruhenden Verkehrs erfasst, bewertet und ausgewertet. (ve)

www.berlin.de

Stichwörter: IT-Infrastruktur, Berlin



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
Dortmund: Freie Software, offene Standards
[17.4.2018] Die Potenziale freier Software und offener Standards untersucht Dortmund in den kommenden zwei Jahren. Die Ruhrmetropole erweitert dafür ihren Masterplan Digitale Stadtverwaltung. mehr...
Die Potenziale freier Software und offener Standards für die Verwaltung untersucht die Stadt Dortmund.
Ludwigsburg: Von der Planstadt zur Smart City
[12.4.2018] An fünf Abenden spannen in Ludwigsburg Experten den Bogen von historischen zu aktuellen Themen der Stadtentwicklung. Thematisiert werden unter anderem Smart-City-Lösungen, die energieeffiziente Straßenbeleuchtung oder die Stadt in der Cloud. mehr...
Geräte-Management: E-Mails im Container Bericht
[10.4.2018] Ob mit dem Diensthandy oder einem privaten Gerät: Mit der App DME können Mitarbeiter der Verwaltung in Hamburg, Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt von unterwegs aus auf E-Mails, Kalender und Kontakte zugreifen. mehr...
Fujitsu: Blockchain Innovationszentrum eröffnet
[6.4.2018] In einem neuen Blockchain Innovation Center will das Unternehmen Fujitsu dem Einsatz der Blockchain-Technologie für Smart-City-Services auf den Grund gehen. mehr...
Bonn: Digitalisierung mit CDO
[4.4.2018] Als Chief Digital Officer (CDO) wird Friedrich Fuß die Digitalisierung in Bonn moderieren und koordinieren. Die Bundesstadt plant und realisiert unterschiedliche Vorhaben, um Bürgern und Unternehmen neue, zeitgemäße Services anbieten zu können. mehr...
Mithilfe eines CDO widmet sich die Stadtverwaltung Bonn der Digitalisierung.
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Meldungen