Frankfurt am Main:
Bildstarke Einblicke via Instagram


[6.11.2017] Informationen über Veranstaltungen, Kultur und Sport sowie Neuigkeiten aus der Stadtverwaltung erhalten Bürger der Stadt Frankfurt am Main künftig auch via Instagram.

Bildkräftig zeigt sich die Stadt Frankfurt am Main jetzt bei Instagram. Die Stadt Frankfurt am Main hat seit Anfang November dieses Jahres einen zentralen Instagram-Account. Der Startschuss für das neue Social-Media-Angebot wurde im Rahmen eines Instawalks gegeben. Bei diesem Rundgang durch die neue Altstadt mit Oberbürgermeister Peter Feldmann wurden einer Gruppe von auf Instagram aktiven Bürgern exklusive Einblicke und Fotomotive geboten. Wie die Stadt Frankfurt mitteilt, wird der neue Kommunikationskanal vom Social-Media-Team des Amts für Kommunikation und Stadtmarketing (KUS) betrieben, das darüber über Veranstaltungen, Stadtteilleben, Kultur, Sport und Entwicklungen aus der Stadtverwaltung berichten will. „Ich freue mich, dass wir als Stadt jetzt auch auf Instagram aktiv sind, denn Frankfurt findet sich schon in mehr als sechs Millionen Bildern auf der Plattform wieder. Das bildstarke Medium Instagram passt zur Vielfalt Frankfurts“, sagte Oberbürgermeister Feldmann während des Gangs durch das DomRömer-Quartier. In Zukunft seien in regelmäßigen Abständen Instawalks für interessierte, fotoaffine Bürger geplant, kündigte Tarkan Akman, KUS-Amtsleiter, an. „Instagram ist für uns ein wertvoller Social-Media-Kanal und direkter Draht zu den Bürgern“, so Akman. „Wir verfolgen drei Ziele mit Instagram: Wir informieren die Bürger, wir zeigen, was in der Stadt passiert und wir gewähren Blicke hinter die Kulissen. Dazu suchen wir uns Orte aus, die sonst nicht zugänglich sind und zeigen ungewöhnliche Perspektiven auf unsere Stadt.“ (bs)

www.instagram.com/frankfurt.de

Stichwörter: Social Media, Frankfurt am Main, Instagram

Bildquelle: www.instagram.com/frankfurt.de/

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Social Media
Kreis Nordfriesland: Fans für Facebook
[28.2.2018] Mehr als 1.000 Likes hat die Facebook-Seite des Kreises Nordfriesland seit ihrem Start im Herbst vergangenen Jahres erhalten. Über 160 Beiträge wurden seitdem veröffentlicht. mehr...
Kreis Nordfriesland bedankt sich bei seinen Facebook-Freunden.
Castrop-Rauxel: Quelloffene App Bericht
[26.2.2018] Castrop-Rauxel stellt den Quellcode seiner City-App interessierten Kommunen als Basis für eigene Apps zur Verfügung. Die interkommunale Zusammenarbeit führt dabei zu einer Win-win-Situation, da auch Weiterentwicklungen ausgetauscht werden sollen. mehr...
So bewirbt Castrop-Rauxel seine App.
Fürth: App in neuer Version
[14.2.2018] Die App der fränkischen Stadt Fürth wurde um zahlreiche Funktionen ergänzt. Bei der Weiterentwicklung verschiebt sich der Fokus von Information hin zur Vernetzung mit Fachverfahren der Verwaltung. mehr...
Neue Version der App der Kleeblattstadt Fürth verfügbar.
Salzgitter: Infos auf mehreren Kanälen
[19.1.2018] Die Stadt Salzgitter ist auf YouTube, Twitter und Facebook vertreten. Die städtische Website verzeichnete im vergangenen Jahr rund 15,7 Millionen Seitenaufrufe. mehr...
Rund 15,7 Millionen Seitenaufrufe verzeichnete die Website der Stadt Salzgitter im Jahr 2017.
Neu-Ulm: Whatsappen mit dem OB
[13.12.2017] Mit dem Oberbürgermeister der Stadt Neu-Ulm können die Bürger jetzt auch per WhatsApp in Kontakt treten. Möglichst schnell will das Stadtoberhaupt hier jedes Anliegen beantworten. mehr...
Neu-Ulmer können WhatsApp-Nachrichten an ihren Oberbürgermeister senden.
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Social Media:
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
GovConnect GmbH
30169 Hannover
GovConnect GmbH
Aktuelle Meldungen