Kreis Aichach-Friedberg:
Millioneninvestition in die IT


[14.12.2017] Neue Server, Rechner und Software soll das Landratsamt Aichach-Friedberg erhalten. Über eine Million Euro will der Kreis im kommenden Jahr in moderne IT investieren.

Rund 1,2 Millionen Euro will der Kreis Aichach-Friedberg im Jahr 2018 in die Modernisierung seiner Informationstechnik investieren. Wie die Augsburger Allgemeine berichtet, wurden jetzt entsprechende Ansätze im Kreisausschuss vorgestellt. Mit den geplanten Ausgaben würde die Kommune in Bayern knapp die Hälfte des dem Hauptamt zur Verfügung stehenden Budgets von 2,5 Millionen Euro in die IT investieren. Rund 250.000 Euro will der Kreis für neue Software ausgeben. 460.000 Euro seien für neue Computer, Bildschirme oder Drucker vorgesehen. Weitere Ausgaben entfallen laut dem Zeitungsbericht auf die Wartung der Technik. Zu den geplanten Neuanschaffungen zähle auch eine Firewall, die vor allem über E-Mails eingeschleuste Computerviren abwehren soll. (ve)

lra-aic-fdb.de
Zum Bericht in der Augsburger Allgemeinen vom 12. Dezember 2017 (Deep Link)

Stichwörter: IT-Infrastruktur, Kreis Aichach-Friedberg



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
Dortmund: Freie Software, offene Standards
[17.4.2018] Die Potenziale freier Software und offener Standards untersucht Dortmund in den kommenden zwei Jahren. Die Ruhrmetropole erweitert dafür ihren Masterplan Digitale Stadtverwaltung. mehr...
Die Potenziale freier Software und offener Standards für die Verwaltung untersucht die Stadt Dortmund.
Ludwigsburg: Von der Planstadt zur Smart City
[12.4.2018] An fünf Abenden spannen in Ludwigsburg Experten den Bogen von historischen zu aktuellen Themen der Stadtentwicklung. Thematisiert werden unter anderem Smart-City-Lösungen, die energieeffiziente Straßenbeleuchtung oder die Stadt in der Cloud. mehr...
Geräte-Management: E-Mails im Container Bericht
[10.4.2018] Ob mit dem Diensthandy oder einem privaten Gerät: Mit der App DME können Mitarbeiter der Verwaltung in Hamburg, Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt von unterwegs aus auf E-Mails, Kalender und Kontakte zugreifen. mehr...
Fujitsu: Blockchain Innovationszentrum eröffnet
[6.4.2018] In einem neuen Blockchain Innovation Center will das Unternehmen Fujitsu dem Einsatz der Blockchain-Technologie für Smart-City-Services auf den Grund gehen. mehr...
Bonn: Digitalisierung mit CDO
[4.4.2018] Als Chief Digital Officer (CDO) wird Friedrich Fuß die Digitalisierung in Bonn moderieren und koordinieren. Die Bundesstadt plant und realisiert unterschiedliche Vorhaben, um Bürgern und Unternehmen neue, zeitgemäße Services anbieten zu können. mehr...
Mithilfe eines CDO widmet sich die Stadtverwaltung Bonn der Digitalisierung.
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Meldungen