Heft 4/2005 G2B: Wirtschaft und E-Government

Kommune21 Ausgabe 4/2005
Heft 4/2005 (Aprilausgabe)
G2B: Wirtschaft und E-Government
Die Anforderungen von Handwerk, Mittelstand und Industrie an wirtschaftsnahe Online-Services.

Hauptnutznießer von E-Government könnten die Unternehmen sein. Medienbruchfreie Genehmigungsverfahren etwa sind ein Standortvorteil. Wirtschaftsnahe Online-Services bietet die öffentliche Hand jedoch selten an. Dennoch gibt es Projekte, die Wirtschaft und Verwaltung besser digital verzahnen.


Download von einzelnen Artikeln:
Brandenburg: Online-Amt kommt (PDF, 125 KB)
Interview mit Bundesinnenminister Otto Schily (PDF, 125 KB)
Basel: Suchanfragen richtig verlinkt (PDF, 125 KB)

Linktipps:

Die Linktipps zum ausgewählten Heft wurden archiviert und liegen nur noch als PDF-Datei vor. Diese können Sie hier abrufen:

  kommune21_linktipps_2005-04.pdf

ekom21

 Anzeige


Suchen...

 Anzeige

Heftarchiv

Follow us on twitter

Weitere Portale des Verlags

www.stadt-und-werk.de www.move-online.de

Aus dem Kommune21 Kalender

ÖV-Symposium NRW
10. September 2019, Düsseldorf
ÖV-Symposium NRW
E-Vergabe für Unternehmen
10. September 2019, Köln
E-Vergabe für Unternehmen
IP SYSCON NRW 2019
10. - 12. September 2019, Essen
IP SYSCON NRW 2019
codia DMSforum 2019
11. - 12. September 2019, Paderborn
codia DMSforum 2019
IT-Guide PlusGfOP Neumann & Partner mbH
14552 Michendorf
GfOP Neumann & Partner mbH
WMD Group GmbH
22926 Ahrensburg
WMD Group GmbH

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 5/2019
7/8 2019
(Juli / August)

Fernwärme als Zentralheizung
Die Umstellung von KWK-Anlagen auf erneuerbare Energien bietet einen großen Hebel bei der Dekarbonisierung der Wärmeversorgung.