Breitband-Ausbau:
Die Kreise Lippe und Herford kooperieren


[6.3.2017] Der Kreis Lippe geht in Sachen Breitband ab sofort gemeinsame Wege mit seinem Nachbarkreis Herford. Die Kreise in Nordrhein-Westfalen versprechen sich von der Zusammenarbeit einige Vorteile.

Den Breitband-Ausbau wollen die nordrhein-westfälischen Kreise Lippe und Herford ab sofort gemeinsam angehen. Nach Angaben des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe bringt die Kooperation einige Vorteile: Gebiete, die sich eine Telefonvorwahl teilen, werden im Rahmen gegenseitiger Unterstützung bei der Planung, Vernetzung und Realisierung ihrer Breitband-Infrastrukturen gemeinsam angegangen, um möglichst große Synergieeffekte zu erreichen. Darüber hinaus sind es administrative Vorgänge, wie zum Beispiel der Informationsaustausch über alle Angelegenheiten, die für den kreisübergreifenden, hochleistungsfähigen Breitband-Ausbau von Relevanz sind. Ebenso wie die Abstimmung und Realisierung gemeinsamer Netzkoppelpunkte zur gegenseitigen Vernetzung und Terminierung lokaler Verkehre sowie die Vermeidung zusätzlicher redundanter Strecken zur Ankopplung an überregionale Trassen für die Anbindung an Weitverkehrsnetze. Den Landräten sei bewusst, dass dieses Vorhaben nur mit der Unterstützung des Landes und des Bundes funktionieren könne. „Eine kommunale Zusammenarbeit ist nicht nur technisch sinnvoll, sie kann sich auch positiv bei der Vergabe von Fördergeldern des Bundes auswirken. Eine Chance, die wir beide nicht verstreichen lassen wollten“, sagte der Landrat des Kreises Lippe, Axel Lehmann. „Die Zusammenarbeit ergibt sich aus den räumlichen Bezügen, so zum Beispiel in Vlotho und Kalldorf im Kalletal oder im Grenzbereich zu Bad Salzuflen“, ergänzt Jürgen Müller, Landrat des Kreises Herford. (sav)

http://www.krz.de
http://www.kreis-lippe.de
http://www.kreis-herford.de

Stichwörter: Breitband, Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz), Kreis Lippe, Kreis Herford



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Düsseldorf: Schnelles Netz für Schulen
[8.4.2024] In Düsseldorf ist der offizielle Startschuss für den Anschluss der Schulen an das Glasfasernetz der Telekom gefallen. Bis zum Jahresende sollen alle städtischen Schulen mit dem schnellen Netz verbunden sein. mehr...
Die Düsseldorfer Max-Schule wurde im Beisein von Oberbürgermeister Stephan Keller (r.) und Robert Hauber, Geschäftsführer Finanzen der Telekom Deutschland, offiziell an das Glasfasernetz der Telekom angeschlossen.
Schleswig-Holstein: Landesmittel für Breitbandzweckverband
[4.4.2024] In Schleswig-Holstein haben sich die Ämter Dänischenhagen, Dänischer Wohld und Hüttener Berge zu einem Breitbandzweckverband zusammengeschlossen, um gemeinsam eine hochwertige Breitbandversorgung zu schaffen. Nun fördert das Land die dritte Ausbauphase mit über zwei Millionen Euro. mehr...
Das Land Schleswig-Holstein fördert den Breitbandausbau dreier Amtsgemeinden mit über zwei Millionen Euro.
Telekom: 500.000 Glasfaseranschlüsse in Berlin
[4.4.2024] Die Telekom hat beim Glasfaserausbau in Berlin ein wichtiges Etappenziel erreicht: 500.000 Anschlüsse wurden fertiggestellt. Bis Jahresende sollen noch mehr als 180.000 weitere FTTH-Anschlüsse hinzukommen, bis 2030 sollen es insgesamt zwei Millionen sein. mehr...
Die Telekom hat beim Glasfaserausbau in Berlin mit 500.000 Anschlüssen ein wichtiges Zwischenziel erreicht.
Kreis Gießen: Breitbandausbau braucht Verbindlichkeit
[3.4.2024] Der Kreis Gießen beklagt einen Mangel an Planungssicherheit beim Glasfaserausbau. Dieser werde durch eine fehlende Verbindlichkeit von Ausbauankündigungen der Telekommunikationsunternehmen verursacht. In einem Positionspapier fordert der Landkreis vom Bund eine stärkere gesetzliche Regulierung. mehr...
Durch unverbindliche Ausbauankündigungen der Unternehmen entsteht für die Kommunen eine undurchsichtige Situation beim Glasfaserausbau.
Saarland: Tempo für Breitband-Bauanträge
[18.3.2024] Im Saarland beginnt der Roll-out des bundesweiten Breitbandportals, mit dem das Genehmigungsverfahren für den Glasfaserausbau beschleunigt werden soll. Kommunen erhalten Landesmittel für Einrichtung und Betrieb des Portals, der Zweckverband eGo-Saar unterstützt bei der Technik. mehr...
Im Saarland beginnt der Roll-out des Breitbandportals, mit dem das Genehmigungsverfahren für den Glasfaserausbau beschleunigt werden soll.
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen