AKDB:
CEBIT und Zukunftskongress


[11.6.2018] In mehrfacher Hinsicht ist die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) nicht nur bei der CEBIT, sondern auch beim Zukunftskongress Staat & Verwaltung präsent. Die Authentifizierungslösung authega und das Servicekonto der AKDB zählen zu ihren Themen.

Sowohl auf der CEBIT (12. bis 15. Juni 2018, Hannover) als auch beim Zukunftskongress Staat & Verwaltung (18. bis 20. Juni 2018, Berlin) präsentiert die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) ihre E-Government-Lösungen. An gleich zwei Ständen ist die AKDB laut eigenen Angaben bei der CEBIT präsent. So können sich Interessierte zum einen am Stand des IT-Planungsrats (Halle 14, Stand H30) über die BayernID sowie die erweiterten Funktionalitäten des bayerischen Servicekontos informieren. Besucher lernen dort auch authega kennen, das neue schriftformersetzende Authentifizierungsverfahren für den Zugang von Bürgern zum Servicekonto. Am Stand des Bundesverkehrsministeriums (Halle 14, Stand J04) erfahren Interessierte laut der AKDB alles rund um die internetbasierte Fahrzeugzulassung: Am Beispiel des Bürgerserviceportals der Stadt Ingolstadt demonstriert der kommunale IT-Dienstleister die medienbruchfreie Außerbetriebsetzung und Wiederzulassung von Fahrzeugen (i-Kfz-Stufen eins und zwei) als Best Practice. Ferner gewähre er einen Ausblick auf die 2019 startende i-Kfz-Stufe drei, mit der Neuzulassungen, Umschreibungen und Wiederzulassungsvorgänge auch bei Wechsel des Halters und/oder Zulassungsbezirks möglich sein werden.

Präsentation beim Zukunftskongress

Auf dem Zukunftskongress wird die AKDB ebenfalls in mehrfacher Hinsicht präsent sein. So würden am 19. Juni, direkt im Anschluss an die Keynote des Schirmherrn der Veranstaltung, Bundesinnenminister Horst Seehofer, Fragen aus dem Plenum zur Digitalisierung von Bund, Ländern und Kommunen beantwortet. Hierfür werde neben Minister Seehofer und dem Vorsitzenden des Nationalen Normenkontrollrats, Johannes Ludewig, auch der AKDB-Vorstandsvorsitzende Rudolf Schleyer auf dem Podium sein. Am selben Tag diskutiert außerdem Michael Diepold, Leiter des Geschäftsfelds E-Government bei der AKDB, im Rahmen der 360°-Zukunftswerkstatt über „Bürger- und Unternehmenskonten im Portalverbund: Aktueller Sachstand und nächste Schritte in der Umsetzung“. Im Fokus der Diskussionsrunde stehen laut AKDB der sichere Umgang mit elektronischen Identitäten, Nutzerkonten und der Portalverbund. Am Diskussionspanel nehmen unter anderen Ernst Bürger, stellvertretender Abteilungsleiter Verwaltungsmodernisierung und Verwaltungsorganisation im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI), und Kay Ruge teil, der im Deutschen Landkreistag für Verfassungs- und Europafragen, Neue Medien und Breitband-Ausbau zuständig ist. Ferner werde die AKBD an Stand C 0206 über die Authentifizierungslösung authega und das interoperable Servicekonto der AKDB für Bürger und Wirtschaft informieren. Besucher erfahren dort außerdem, wie der kommunale IT-Dienstleister die Anforderungen des Onlinezugangsgesetzes erfüllt. (ve)

http://www.cebit.de
http://www.zukunftskongress.info
http://www.akdb.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), CEBIT 2018, Zukunftskongress Staat & Verwaltung 2018



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
Digitalisierungskonferenz: Kommunen als Zukunftsmacher
[26.2.2020] Wie verändert Digitalisierung das kommunale Leben? Mit dieser Frage haben sich Mitte Februar über 100 Teilnehmer aus Stadt-, Kreis- und Gemeindeverwaltungen auf der Digitalisierungskonferenz Baden-Württemberg in Stuttgart auseinandergesetzt. mehr...
Diskurs zur Digitalisierung: Welche neuen Rollen kommen auf die Kommunen zu?
ANGA COM 2020: Erste Sprecherzusagen
[19.2.2020] Aktuelle Themen rund um die Breitband- und Mediendistribution stehen auf der Agenda der diesjährigen Kongressmesse ANGA COM. Für den Breitband- und Glasfasergipfel liegen bereits Sprecherzusagen vor. Das gesamte Kongressprogramm soll im März veröffentlicht werden. mehr...
Morgenstadt-Werkstatt 2020: Innovationsfestival für Kommunen
[18.2.2020] Als Innovationsfestival über die Stadt als Zukunftsmarkt kündigt sich die diesjährige Morgenstadt-Werkstatt in Stuttgart an. Die Veranstaltung wurde vom Fraunhofer IAO, dem IAT der Universität Stuttgart und der Digitalakademie@bw initiiert. mehr...
Die Morgenstadt-Werkstatt soll den digitalen Wandel in den Kommunen und Regionen Baden-Württembergs unterstützen.
Learntec 2020: Erfolgreicher Messeabschluss
[11.2.2020] Europas Leitmesse zum Thema digitale Bildung konnte in diesem Jahr Rekordwerte bei Aussteller- und Besucherzahlen erzielen. Der Veranstalter zeigt sich zufrieden und kündigt an, dass die Messe im kommenden Jahr um eine dritte Halle erweitert werden soll. mehr...
Zum Themenbereich digitale Bildung in der Schule präsentierten sich auf der diesjährigen Learntec rund ein Drittel mehr Aussteller als im Vorjahr.
Twenty2X: DATABUND bringt Public Sector Parc zurück
[4.2.2020] Der DATABUND setzt die CEBIT-Tradition fort und bringt den Public Sector Parc auf die neue Messe Twenty2X, die im März ihre Premiere in Hannover feiert. mehr...
Suchen...

 Anzeige

zk2020
Aktuelle Meldungen