Digital-Gipfel 2019:
Gastgeber Dortmund


[19.3.2019] Der Digital-Gipfel der Bundesregierung findet 2019 in Dortmund statt. Die Veranstaltung steht unter dem Motto Digitale Plattformen.

Dortmund wird im Herbst Schauplatz des Digital-Gipfels des Bundesregierung. Wie das Bundeswirtschaftsministerium mitteilt, steht die Veranstaltung in diesem Jahr unter dem Motto Digitale Plattformen. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier sagt: „Mit dem Schwerpunkt Digitale Plattformen greift der Gipfel ein Thema auf, das zentral ist für die künftige Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands und Europas. Die Plattformökonomie entwickelt sich rasant: Plattformen treiben digitale Innovationen voran, und sie verfügen über enorme Datenmengen, mit denen KI-Anwendungen entwickelt und umgesetzt werden können. Deutschland und Europa müssen hier international aufholen. Unser Ziel ist es, eigene, weltweit erfolgreiche Plattformen zu schaffen. Das habe ich zuletzt in meiner Nationalen Industriestrategie 2030 deutlich gemacht. Der Digital-Gipfel 2019 kann dafür wichtige Impulse geben.“
Im September 2018 wurde Dortmund von der Stiftung Lebendige Stadt als Digitalste Stadt ausgezeichnet (wir berichteten). „Wie die Auszeichnung als Digitalste Stadt wird der Digital-Gipfel Ansporn sein, unseren eingeschlagenen Weg, auf dem wir viele Partner haben, weiter zu gehen“, sagte Oberbürgermeister Ullrich Sierau. Ausdruck dieser partnerschaftlichen Arbeit und Kooperation ist nach Angaben der Stadt Dortmund die Allianz Smart City, die eng mit dem Stadtentwicklungs- und Beteiligungsprojekt nordwärts verknüpft ist. Die Allianz Smart City vereine rund 140 Partner aus Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft, die auf unterschiedlichen Ebenen verschiedenste Aspekte der Digitalisierung beleuchten und voranbringen. (ba)

http://www.digital-gipfel.de
http://www.dortmund.de

Stichwörter: Politik, Dortmund, Digital-Gipfel 2019



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Niedersachsen: Kooperation mit govdigital
[22.5.2024] Um die Digitalisierung in den niedersächsischen Kommunen voranzubringen, hat das Land eine Kooperation mit der Genossenschaft der öffentlichen IT-Dienstleister govdigital geschlossen. mehr...
Oldenburg: Digital nach Plan Bericht
[21.5.2024] Der Rat der Stadt Oldenburg hat Ende 2023 die erste Digitalisierungsstrategie beschlossen. Mitarbeitende wurden dafür nach ihrer Vision für das Arbeiten im Jahr 2045 gefragt. Konkrete Projekte befinden sich bereits in Planung oder Umsetzung. mehr...
Oldenburg ist auf dem Weg zum digitalen Rathaus.
Düsseldorf: Digitalstrategie neu ausgerichtet
[23.4.2024] Die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt Düsseldorf hat ihre Digitalstrategie neu ausgerichtet. Einbezogen wurden Anforderungen aus Politik, Wirtschaft und der Stadtgesellschaft sowie Best Practices anderer Kommunen. mehr...
Die Stadt Düsseldorf hat ihre Digitalstrategie neu ausgerichtet.
Thüringen: E-Government-Gesetz wird novelliert
[18.4.2024] Das Landeskabinett Thüringen hat die Novellierung des E-Government-Gesetzes beschlossen. Die interkommunale Zusammenarbeit soll gestärkt und die Abkehr von dem Schriftformerfordernis erleichtert werden – wichtige Schritte, um digitale Verwaltungsleistungen künftig flächendeckend anbieten zu können. mehr...
Eine Novelle des Thüringer E-Government-Gesetzes soll dazu beitragen, dass digitale Verwaltungsleistungen schneller in die Fläche kommen.
Chief Digital Officer: Mädchen für alles Bericht
[9.4.2024] Immer mehr Kommunen richten die Stelle eines Chief Digital Officer (CDO) ein, um für die digitale Transformation gerüstet zu sein und sie voranzutreiben. Angesiedelt zwischen Leitungs- und Umsetzungsebene, verlangt der Posten unterschiedliche Geschicke. mehr...
CDOs sind oft mit einer Fülle an Aufgaben konfrontiert.
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Aktuelle Meldungen