Initiative Sicherer Bürgerdialog:
Webinar zu E-Mail-Verschlüsselung


[11.3.2021] Mit einem kostenlosen Webinar-Tag richtet sich die Initiative Sicherer Bürgerdialog von Net at Work und D-TRUST am 18. März an IT-Verantwortliche in den öffentlichen Verwaltungen. Thematisiert wird die sichere Kommunikation zwischen Bürgern und Behörden.

Die neue Initiative sensibilisiert für die E-Mail-Verschlüsselung in Behörden. Die Initiative Sicherer Bürgerdialog der Net at Work GmbH und D-TRUST veranstaltet am 18. März 2021 ihren ersten Webinar-Tag. Unter dem Titel „Sicherer Bürgerdialog mit E-Mail-Verschlüsselung“ richtet sich das Event anlässlich des Starts der Initiative (wir berichteten) an IT-Verantwortliche in den öffentlichen Verwaltungen, informiert Net at Work. Die Veranstaltung biete in Fachvorträgen konkrete Tipps, schildere erprobte Lösungen und liefere Entscheidungshilfen beim Auf- oder Ausbau von E-Mail-Infrastrukturen, Verschlüsselungsverfahren und Zertifikaten an. Die zunehmende Digitalisierung öffentlicher Einrichtungen führe zu einer steigenden Zahl an Beschäftigten im Public Sector, die sensible Daten mit Bürgern per E-Mail austauschen. Diese Daten müssen sicher verarbeitet sowie vor Diebstahl und Spionage geschützt werden. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) verpflichtet öffentliche Verwaltungen und andere Einrichtungen zu verschiedenen Maßnahmen in der IT, die unter dem Begriff IT-Grundschutz zusammengefasst werden. Vielen Verwaltungen und anderen öffentlichen Einrichtungen sei das jedoch nicht bewusst. Dabei seien gerade öffentliche Einrichtungen besonders häufig Ziele von Cyber-Angriffen. Umso wichtiger sei es deshalb, dass die Sicherheit und Vertraulichkeit elektronischer Kommunikation in Behörden höchste Priorität haben. „E-Mails, die personenbezogene Daten enthalten, müssen immer verschlüsselt übertragen werden“, sagt Stefan Cink, Business Unit Manager NoSpamProxy und E-Mail-Sicherheitsexperter bei Net at Work. „Dabei ist eine verschlüsselte Kommunikation auch mit Teilnehmern möglich, die selbst keine Verschlüsselungsinfrastruktur haben, und sie muss weder teuer noch kompliziert sein.“
Die Initiative Sicherer Bürgerdialog unterstützt Verwaltungen und andere öffentliche Einrichtungen bei der Umstellung auf sichere E-Mail-Kommunikation. Beim kostenfreien Webinar-Tag erhalten die Teilnehmenden wertvolle Tipps rund um das Thema E-Mail-Verschlüsselung in öffentlichen Einrichtungen, kündigt Net at Work an. (co)

https://www.e-mails-verschluesseln.de/webinare
https://www.netatwork.de
https://www.d-trust.net

Stichwörter: IT-Sicherheit, Net at Work GmbH, Sicherer Bürgerdialog, D-TRUST, E-Mail-Sicherheit

Bildquelle: Initiative Sicherer Bürgerdialog

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
OWL-IT: BSI bestätigt höchstmögliche IT-Sicherheit
[19.4.2024] Das Bundesamt für Informationssicherheit (BSI) hat dem IT-Dienstleister Ostwestfalen-Lippe-IT die Einhaltung höchster Sicherheitsstandards bescheinigt. mehr...
IT-Sicherheit: Widerstandskraft stärken Interview
[10.4.2024] Die EU-Richtlinie NIS2 soll die Cyber-Sicherheit in Europa erhöhen. Von den Vorgaben sind deutlich mehr KRITIS-Unternehmen betroffen als bislang. Kommune21 sprach mit Dirk Arendt von Trend Micro darüber, wie ein Cyber-Risiko-Management aussehen muss. mehr...
Dirk Arendt
Net at Work: Zertifizierte E-Mail-Sicherheit Interview
[2.4.2024] Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat die Lösung für E-Mail-Sicherheit des Herstellers Net at Work nach BSZ zertifiziert. Stefan Cink, Director Business and Professional Services, erklärt, was das für kommunale Kunden bedeutet. mehr...
Stefan Cink, Director Business and Professional Services bei Net a Work
BSI: Viele Exchange-Server ungeschützt
[27.3.2024] Microsoft Exchange ist ein weit verbreiteter E-Mail- und Groupware-Server. Veraltete Systeme und nicht eingespielte Updates eröffnen kritische Sicherheitslücken. Das BSI geht davon aus, dass etwa die Hälfte aller Exchange-Server in Deutschland verwundbar ist und rät dringend, den Patch-Stand zu prüfen und zu aktualisieren. mehr...
Tausende Microsoft-Exchange-Server in Deutschland sind nach BSI-Angaben für kritische Schwachstellen verwundbar, weil Updates nicht durchgeführt wurden.
Märkischer Kreis/Iserlohn: Fortschritte nach Hacker-Angriff auf SIT
[25.3.2024] Nach einem erfolgreichen Cyber-Angriff auf den kommunalen IT-Dienstleister Südwestfalen-IT waren auch zahlreiche Kommunen zwangsweise offline. Nun gibt es gute Nachrichten: Der Märkische Kreis und die Stadt Iserlohn melden, dass viele Dienstleistungen für Bürger wieder online zugänglich sind. mehr...
Nach dem Cyber-Angriff auf den IT-Dienstleister SIT laufen die Bürgerportale im Märkischen Kreis und in Iserlohn wieder.
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Sicherheit:
D-Trust GmbH
10969 Berlin
D-Trust GmbH
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH
Aktuelle Meldungen