RISER-Konferenz:
Neueste Entwicklungen im Meldewesen


[10.11.2021] Am 16. November findet die zehnte RISER-Konferenz digital statt, sodass eine Teilnahme von überall aus möglich ist. Das Thema der Konferenz lautet Zukunftsplattform Meldewesen.

Am 16. November findet von 10:00 bis 14:30 Uhr die zehnte RISER-Konferenz zum Thema „Zukunftsplattform Meldewesen“ statt. Wie der Veranstalter, das Unternehmen RISER ID Services, mitteilt, präsentieren auf der Konferenz namhafte Vertreter den aktuellen Stand und die neuesten Entwicklungen im Melderecht, Datenschutz und E-Government. Als Forum für Entscheidungsträger und Fachpublikum aus Behörden und Wirtschaft, als Begegnungsstätte und Kommunikationsplattform biete die Veranstaltung die Gelegenheit, Diskussionsrunden beizuwohnen und die Pausen für einen regen Informationsaustausch und zum Knüpfen von Kontakten zu nutzen. Da die RISER-Konferenz in diesem Jahr digital stattfinde, sei eine Teilnahme von überall aus möglich.
Das Programm bietet nach Angaben des Veranstalters zahlreiche Highlights. So wird Tanja Laier, Leiterin des Referats für Meldewesen im Bundesministerium des Innern, über aktuelle Entwicklungen im Bundesmeldegesetz berichten und im anschließenden Plenum die Auswirkungen auf Behörden und Wirtschaft mit weiteren Teilnehmenden diskutieren. Die Identitätslösung des Unternehmens NET wird Gründer und CEO Benny Bennet Jürgens vorstellen. Eine Keynote zur digitalen Verwaltung hält Ernst Bürger, Abteilungsleiter Digitale Verwaltung, Steuerung des OZG beim Bundesministerium des Innern. Mit einem Fazit und Ausblick wird Stephan Hauber, Geschäftsführer von HSH, den Tag abrunden. (th)

https://www.riserid.eu/konferenz

Stichwörter: Fachverfahren, RISER ID Services, Meldewesen, RISER-Konferenz



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
LÄMMkom LISSA: SocialCard integriert
[28.5.2024] Durch die Integration der SocialCard in das Fachverfahren LÄMMkom LISSA sollen Auszahlungsprozesse beschleunigt und eine Kartenausgabe per Klick ermöglicht werden. mehr...
Brake: Pilot für digitalen Gewerbesteuerbescheid
[23.5.2024] Die Stadt Brake (Unterweser) hat als erste Kommune in Niedersachsen einen digitalen Gewerbesteuerbescheid über ELSTER versendet. Umgesetzt wurde das Pilotprojekt von dem Software-Hersteller Axians Infoma gemeinsam mit dem IT-Dienstleister KDO. mehr...
Frankfurt am Main: owi21-Migration abgeschlossen
[22.5.2024] Die Einführung der neuen Version 4 des Ordnungswidrigkeitenverfahrens owi21 vom ekom21 konnte jetzt in Frankfurt am Main erfolgreich zum Abschluss gebracht werden. mehr...
S-Management Services: cit intelliForm jetzt auch in der Cloud
[21.5.2024] S-Management Services bietet die Low-Code-Plattform cit intelliForm nun als Cloud Service an. Damit soll die Nutzung für IT-Dienstleister und Kommunen noch einfacher werden. Der Betrieb nach den Standards der Sparkassen-Finanzgruppe soll dabei für hohe Sicherheit und Datenschutz sorgen. mehr...
Das neue Cloud-Angebot von cit intelliForm soll Verwaltungen agiler machen.
Hamburg: Digitaler Service für Taxiunternehmen
[17.5.2024] Einen neuen digitalen Service für Taxi- und Mietwagenunternehmen bietet jetzt die Hamburger Behörde für Verkehr und Mobilitätswende an. Das Antragsverfahren wurde gemeinsam mit dem Land Hessen im Rahmen des Onlinezugangsgesetzes entwickelt. mehr...
In Hamburg können Taxi- und Mietwagenunternehmen Anträge jetzt digital stellen.
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Fachverfahren:
procilon GmbH
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GmbH
Telecomputer GmbH
10829 Berlin
Telecomputer GmbH
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
GovConnect GmbH
30163 Hannover
GovConnect GmbH
Aktuelle Meldungen