Pforzheim:
Anschluss ans Highspeed-Netz


[20.3.2023] Anwohner des Neubaugebiets Tiergarten in Pforzheim können sich ab sofort ans Glasfasernetz der Stadtwerke Pforzheim (SWP) anschließen lassen. Im Laufe des Jahres sollen weitere Stadtbereiche mit Highspeed-Internet versorgt werden.

Pforzheim: Neubaugebiet Tiergarten hängt nun am Glasfasernetz.
Die Stadtwerke Pforzheim (SWP) investieren weiter kräftig in den Glasfaserausbau in Pforzheim. Neben Ausbauvorhaben wie unter anderem in den Gemeinden Neuhausen und Tiefenbronn werden jetzt auch erste Gebiete im Innenstadtbereich von Pforzheim an das Highspeed-Internet angeschlossen. In den Glasfaserausbau im Pforzheimer Stadtbereich investieren die SWP nach eigenen Angaben allein in diesem Jahr rund drei Millionen Euro.
Im modernen Vorzeige-Neubaugebiet Tiergarten im Südosten der Stadt werde dies für die Bürgerinnen und Bürger nun auch spürbar: Hier können die Anwohner ab sofort Produkte buchen und sich ans Glasfasernetz der SWP anschließen lassen. „Gerade in den vergangenen Monaten ist die Nachfrage nach Anschlüssen an das Glasfasernetz stark gestiegen“, erklärt Herbert Marquard, Geschäftsführer der SWP. Denn durch die Verschiebung hin zu verstärktem mobilen Arbeiten seien immer mehr Menschen von zu Hause aus tätig und vermehrt online.
Neben dem Tiergarten wollen die Stadtwerke 2023 weitere Wohngebiete mit Glasfaser versorgen. „Ob die eigene Adresse im aktuellen Planungsgebiet liegt, können Bürgerinnen und Bürger einfach online über unseren Verfügbarkeitscheck auf der SWP-Website prüfen”, erklärt dazu Kristian Kronenwetter, zuständiger Projektleiter bei den SWP. (bw)

https://www.pforzheim.de
https://www.stadtwerke-pforzheim.de

Stichwörter: Breitband, Glasfaser, Pforzheim, SWP

Bildquelle: Stadtwerke Pforzheim/Tobias Kloster

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Berlin: Markterkundung für den Gigabit-Ausbau
[24.5.2024] Die Gigabit-Förderung es Bundes ging im April in eine neue Runde. Mit Markterkundungsverfahren, sollen konkrete Förderbedarfe und -gebiete im Vorfeld erhoben werden. In Berlin startet jetzt das größte Markterkundungsverfahren in der Geschichte der Bundesförderung. mehr...
Berlin soll bis 2028 flächendeckend mit Glasfaser erschlossen sein. Auch in der Metropole wird es ohne Förderung nicht gehen. Die Markterkundung läuft jetzt an.
Landkreis Karlsruhe: Kooperationen statt Doppelausbau
[23.5.2024] Der Landkreis Karlsruhe hat einen Weg gefunden, der einen Doppelausbau der Glasfaserinfrastruktur vermeidet. Dabei werden geförderter Ausbau durch den Landkreis und eigenwirtschaftlicher Ausbau durch Telekommunikationsunternehmen kombiniert. Diese nutzen die bereits geschaffene Infrastruktur mit. mehr...
Der Landkreis Karlsruhe hat einen Weg gefunden, der den Doppelausbau der Infrastruktur für den Glasfaserausbau vermeidet
Münster: Kostenlos surfen am Hafen
[23.5.2024] Am Stadthafen Münster kann jetzt kostenlos im Internet gesurft werden. Realisiert wurde das WLAN-Angebot von der Stadt Münster gemeinsam mit den Stadtwerken und der VR Bank Westfalen-Lippe. Die Testphase läuft zunächst ein Jahr.  mehr...
Start des WLAN-Projekts am Stadthafen Münster
Glasfaserausbau: Allianz für Open Access
[15.5.2024] Um den Glasfaserausbau zu beschleunigen, haben die vier Kommunikationsinfrastruktur-Unternehmen Deutsche GigaNetz, DNS:NET, Infrafibre Germany und Eurofiber Netz eine Absichtserklärung für eine neue Allianz unterzeichnet. Vom Open-Access-Modell können sowohl der deutschlandweite Infrastrukturausbau als auch die Verbraucher profitieren. mehr...
Frankfurt am Main: Public WLAN gestartet
[10.5.2024] Das Frankfurter Public WLAN ist jetzt gestartet. Die Accesspoints sind an Hauptwache und Konstablerwache sowie auf dem Römerberg installiert. Ein weiterer Zugang am Paulsplatz soll folgen. mehr...
Frankfurter Public WLAN unter anderem auf dem Römerberg gestartet.
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen