Wettbewerb:
Bester Verwaltungstext gesucht


[15.9.2009] Im Rahmen eines Wettbewerbs suchen das Projekt IDEMA und das Deutsche Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung Speyer Beispiele für gute Verwaltungstexte. Beteiligen können sich neben Behörden aller Verwaltungsebenen auch Privatpersonen.

Das Projekt IDEMA (Internet-Dienst für eine moderne Amtssprache) der Ruhr-Universität Bochum und das Deutsche Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung (FÖV) Speyer haben den Wettbewerb Bester Verwaltungstext ins Leben gerufen. Behörden aus Bund, Ländern und Kommunen sowie Bürger können Verwaltungstexte einreichen, die verständlich und serviceorientiert geschrieben sind. Willkommen sind laut Veranstalter unter anderem Bescheide, Informationsschreiben, Mahnungen, Formulare, Broschüren und Merkblätter. Der beste Text wird von einer Jury aus Sprachwissenschaft, Verwaltung und Recht ausgewählt. (rt)

http://www.bester-verwaltungstext.de

Stichwörter: Wettbewerb, IDEMA, Deutsches Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung Speyer



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge
BBSR-Studie: Wirkung von Smart-City-Maßnahmen prüfen
[28.5.2024] Viele Kommunen erproben Smart-City-Maßnahmen, meist zunächst im Pilotbetrieb. Vor der breiteren Umsetzung müssen sie wissen, ob sich ein Vorhaben gelohnt hat oder ob noch Anpassungen notwendig sind. Eine Praxishilfe des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung unterstützt Kommunen bei der Bewertung ihrer smarten Projekte. mehr...
Eine neue Praxishilfe des BBSR unterstützt Kommunen dabei, die Wirkung ihrer Smart-City-Maßnahmen zu bewerten.
Mönchengladbach: Drohnen, Datenströme und digitaler Zwilling
[28.5.2024] Mönchengladbach wird zunehmend smarter. Nach Abschluss der Strategiephase macht sich die Stadt, die an der Bundesförderung Modellprojekte Smart Cities teilnimmt, nun an die Umsetzung. Immer mehr Projekte aus dem Förderprogramm erhalten eine finale Förderzusage. mehr...
Mönchengladbach wird smart: Zahlreiche Projekte sollen die Lebensqualität verbessern, aber auch anderen Städten als Vorbild dienen.
Hamburg: Starkregengefahrenkarte ist komplett
[28.5.2024] In Hamburg wurde eine Starkregengefahrenkarte für das gesamte Stadtgebiet fertiggestellt und ist nun öffentlich zugänglich. Interessierte können sich mithilfe dieser Karte umfassend über potenzielle Starkregengefahren durch Überflutungen informieren und – sofern erforderlich – entsprechend vorbereiten. mehr...
Eine Starkregengefahrenkarte soll Hanburger Bürger und Behörden über Risikogebiete informieren.
Mannheim: Digitales Fundbüro gestartet
[28.5.2024] In Mannheim können verlorene Gegenstände künftig auch online gemeldet und gefunden werden. mehr...
LÄMMkom LISSA: SocialCard integriert
[28.5.2024] Durch die Integration der SocialCard in das Fachverfahren LÄMMkom LISSA sollen Auszahlungsprozesse beschleunigt und eine Kartenausgabe per Klick ermöglicht werden. mehr...
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
IT-Guide PlusxSuite Group GmbH
22926 Ahrensburg
xSuite Group GmbH
cit GmbH
73265 Dettingen/Teck
cit GmbH
TEK-Service AG
79541 Lörrach-Haagen
TEK-Service AG
NOLIS GmbH
31582 Nienburg/Weser
NOLIS GmbH
G&W Software AG
81671 München
G&W Software AG
Aktuelle Meldungen