Heft 1/2017 Status quo beim E-Government

Kommune21 Ausgabe 1/2017
Heft 1/2017 (Januarausgabe)
Status quo beim E-Government
Es gibt noch viel zu tun

Laut zahlreichen Studien hat Deutschland bei der Digitalisierung der Verwaltung einen erheblichen Nachholbedarf. Fest steht: Angebote wie die eID des neuen Personalausweises oder De-Mail haben es bislang tatsächlich nicht geschafft, sich bei den Bürgern durchzusetzen. Dennoch sagen Praktiker: Es gibt – gerade auf kommunaler Ebene – viele gute Ansätze und Beispiele für gelungenes E-Government.



Inhalt:

 Anzeige

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen

Heftarchiv

Kommune21 Ausgabe 4/2024
Heft 4/2024 (Aprilausgabe)
Social Media
Kommune21 Ausgabe 3/2024
Heft 3/2024 (Märzausgabe)
Smart City

Weitere Portale des Verlags

www.stadt-und-werk.de www.move-online.de
IT-Guide PlusCC e-gov GmbH
20097 Hamburg
CC e-gov GmbH
IT-Guide PlusCeyoniq Technology GmbH
33613 Bielefeld
Ceyoniq Technology GmbH
TEK-Service AG
79541 Lörrach-Haagen
TEK-Service AG

Aus dem Kommune21 Kalender

con terra Tech Sessions
22. Mai 2024, Online
con terra Tech Sessions
NØRD 2024
29. - 30. Mai 2024, Rostock/Online
NØRD 2024
6. BIM-Dialog
4. Juni 2024, Leverkusen
6. BIM-Dialog

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 3/2024
5/6 2024
(Mai/Juni)

KWK stärker in den Fokus rücken
Trotz der Vorteile der Kraft-Wärme-Kopplung gibt es bei vielen politischen Entscheidungsträgern eine zögerliche Haltung.