Heft 1/2020 E-Partizipation

Kommune21 Ausgabe 1/2020
Heft 1/2020 (Januarausgabe)
E-Partizipation
Angebote mit Bürgern entwickeln

Bei der E-Partizipation setzen Städte zunehmend auf das Smartphone, so etwa Kirchheim b. München und Tübingen. Einen neuen Weg der bürgerzentrierten Beteiligung geht das Fraunhofer-Institut FOKUS mit dem Projekt KiezRadar. Köln will die Beteiligungskultur mit freiwilligen Formaten stärken.



Inhalt:


 Anzeige

zk2020
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Home Office auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 3/2020

Heftarchiv

Follow us on twitter

Weitere Portale des Verlags

www.stadt-und-werk.de www.move-online.de

Aus dem Kommune21 Kalender

E-Rechnungs-Gipfel 2020
26. - 27. Mai 2020, Fulda
E-Rechnungs-Gipfel 2020
8. Zukunftskongress Staat & Verwaltung
15. - 17. Juni 2020, Berlin
8. Zukunftskongress Staat & Verwaltung
Form-Solutions eGovForum 2020
2. - 3. Dezember 2020, Karlsruhe
Form-Solutions eGovForum 2020
Twenty2X
9. - 11. März 2021, Hannover
Twenty2X
ANGA COM 2021
8. - 10. Juni 2021, Köln
ANGA COM 2021

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 2/2020
3/4 2020
(März/April)

Urbane Mobilität von morgen
Städte stehen vor dem Verkehrskollaps. Multimodale Angebote, E-Mobility und autonomes Fahren sollen aus der Sackgasse führen.