Main-Kinzig-Kreis:
Breitband-Ausbau weiter offensiv


[23.7.2013] Das Telekommunikationsunternehmen M-Net versorgt vier weitere Gebiete im Main-Kinzig-Kreis mit Breitband. Bis 2015 soll dann der gesamte Landkreis über schnelle Internet-Zugänge verfügen.

Nachdem im Oktober vergangenen Jahres der Breitband-Ausbau im Main-Kinzig-Kreis mit den Pilotprojekten in Mittelbuchen, Mernes und Aufenau sowie an der Kreisrealschule Bad Orb begonnen wurde, wurde jetzt in Burgjoß, Oberndorf und Pfaffenhausen sowie im Nidderauer Stadtteil Eichen das neue Internet-Zeitalter eingeläutet. Mit einem symbolischen Knopfdruck nahmen Erich Pipa, Landrat des Main-Kinzig-Kreises, Rolf Liborius, technischer Geschäftsführer der Breitband Main-Kinzig GmbH sowie Anton Gleich, technischer Geschäftsführer des regionalen Telefon- und Internet-Anbieters M-net, das neue Netz offiziell in Betrieb. Damit stehen den Bürgern ab sofort Bandbreiten von bis zu 50 Mbit/s zur Verfügung. „Ab heute ist der Übergang vom digitalen Feldweg direkt auf die digitale Autobahn für die vier Ortsteile zur Realität geworden“, so Anton Gleich. Innerhalb der nächsten drei Jahre wollen die kreiseigene Gesellschaft und M-net den gesamten Main-Kinzig-Kreis mit innovativer Glasfasertechnik ausstatten. Die Breitband-Offensive ist damit nach Unternehmensangaben eines der ambitioniertesten Landkreisprojekte bundesweit. Dazu Landrat Erich Pipa: „Mit der Breitband-Offensive rüsten wir zusammen mit M-net den Main-Kinzig-Kreis für die Anforderungen der digitalen Zukunft.“ Die glasfaserbasierten Hochgeschwindigkeitsinternet-Zugänge seien ein einzigartiger Standortfaktor für die Kommunen. (cs)

http://www.mkk.de
http://www.m-net.de

Stichwörter: Breitband, M-net, Main-Kinzig-Kreis



Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Kreis Leer: Gigabitprojekt gestartet
[6.2.2023] Im Landkreis Leer ist jetzt der Startschuss für ein großes Breitbandprojekt gefallen. Für rund 82 Millionen Euro werden Haushalte und Gewerbebetriebe an das Glasfasernetz angeschlossen. mehr...
Offizieller Baustart im Gewerbegebiet in Jübberde für eines der größten Infrastrukturprojekte im Landkreis Leer.
Kreis Leer: Gemessen, nicht gefühlt
[3.2.2023] Um aus gefühlten Funklöchern gemessene zu machen, hat der Landkreis Leer Müllfahrzeuge mit Messboxen ausgestattet. Nach einem Jahr soll eine exakte Datengrundlage für Verhandlungen mit Mobilfunkbetreibern vorliegen. mehr...
Die Messbox zur Mobilfunknetzabdeckung ist in Müllfahrzeugen angebracht.
Gigabitförderung: Kommunen müssen schnell sein
[3.2.2023] Kommunen, die vom neuen Förderkonzept des Bundes für den Gigabitausbau profitieren wollen, müssen bereits jetzt mit den nötigen Vorbereitungen starten, meint Martin Fornefeld von der MICUS Strategieberatung. mehr...
Sachsen-Anhalt: WLAN und Freifunk wird gefördert
[1.2.2023] Der Aufbau eines freien WLAN in der Hansestadt Havelberg wird vom Land Sachsen-Anhalt mit 100.000 Euro unterstützt. Insgesamt hat die Landesregierung in den vergangenen fünf Jahren rund fünf Millionen Euro an Fördermitteln für WLAN- und Freifunkprojekte bewilligt. mehr...
Münster: Förderung des freien WLANs
[30.1.2023] Gerne nutzen Besuchende der Stadt Münster das freie WLAN Freifunk. Die Stadt will den Förderverein Freie Infrastruktur deshalb auch in den kommenden Jahren beim Betrieb des Netzes unterstützen. mehr...
Suchen...

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen