Main-Kinzig-Kreis:
Breitband-Ausbau weiter offensiv


[23.7.2013] Das Telekommunikationsunternehmen M-Net versorgt vier weitere Gebiete im Main-Kinzig-Kreis mit Breitband. Bis 2015 soll dann der gesamte Landkreis über schnelle Internet-Zugänge verfügen.

Nachdem im Oktober vergangenen Jahres der Breitband-Ausbau im Main-Kinzig-Kreis mit den Pilotprojekten in Mittelbuchen, Mernes und Aufenau sowie an der Kreisrealschule Bad Orb begonnen wurde, wurde jetzt in Burgjoß, Oberndorf und Pfaffenhausen sowie im Nidderauer Stadtteil Eichen das neue Internet-Zeitalter eingeläutet. Mit einem symbolischen Knopfdruck nahmen Erich Pipa, Landrat des Main-Kinzig-Kreises, Rolf Liborius, technischer Geschäftsführer der Breitband Main-Kinzig GmbH sowie Anton Gleich, technischer Geschäftsführer des regionalen Telefon- und Internet-Anbieters M-net, das neue Netz offiziell in Betrieb. Damit stehen den Bürgern ab sofort Bandbreiten von bis zu 50 Mbit/s zur Verfügung. „Ab heute ist der Übergang vom digitalen Feldweg direkt auf die digitale Autobahn für die vier Ortsteile zur Realität geworden“, so Anton Gleich. Innerhalb der nächsten drei Jahre wollen die kreiseigene Gesellschaft und M-net den gesamten Main-Kinzig-Kreis mit innovativer Glasfasertechnik ausstatten. Die Breitband-Offensive ist damit nach Unternehmensangaben eines der ambitioniertesten Landkreisprojekte bundesweit. Dazu Landrat Erich Pipa: „Mit der Breitband-Offensive rüsten wir zusammen mit M-net den Main-Kinzig-Kreis für die Anforderungen der digitalen Zukunft.“ Die glasfaserbasierten Hochgeschwindigkeitsinternet-Zugänge seien ein einzigartiger Standortfaktor für die Kommunen. (cs)

http://www.mkk.de
http://www.m-net.de

Stichwörter: Breitband, M-net, Main-Kinzig-Kreis



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
WiFi4EU: Dritte Ausschreibungsrunde
[18.9.2019] WiFi4EU startet in eine neue Ausschreibungsrunde. 1.780 Gutscheine im Wert von je 15.000 Euro können die Kommunen am Donnerstag und Freitag bei der EU-Kommission beantragen, um kostenloses öffentliches WLAN zu errichten. mehr...
Mobilfunkstrategie: Fünf-Punkte-Plan des BMVI
[12.9.2019] Wie die Bundesebene die Planung, Genehmigung und den Ausbau von 4G- und 5G-Netzen beschleunigen will, legt der neue Fünf-Punkte-Plan des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) dar. Kritik äußern unter anderem der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) und der Deutsche Landkreistag. mehr...
DigiNetz-Gesetz: Auslegungshilfen liegen vor
[12.9.2019] Auslegungshilfen zum DigiNetz-Gesetz hat die AG Digitale Netze erarbeitet, in der Vertreter der Länder, der kommunalen Spitzenverbände und der Telekommunikationsbranche zusammenarbeiten. Die Dokumente stehen zum Download bereit. mehr...
Kreis Viersen: Neues Amt für Infrastrukturthemen
[10.9.2019] Im Amt für digitale Infrastruktur und Verkehrsanlagen bündelt der Kreis Viersen alle Themen im klassischen Straßenbau und des digitalen Ausbaus. mehr...
Thüringen: Öffentliche Glasfasergesellschaft?
[2.9.2019] Der Breitband-Ausbau geht in Thüringen zügig voran, wie sich am Jahres­bericht zur Glasfaserstrategie 2019 ablesen lässt. Neue Förderinitiativen sollen diese Fortschritte vorantreiben. Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee schlägt zudem eine öffentliche Glasfasergesellschaft für den Freistaat vor. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Advantic
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen