Suchen...

Suchen nach:
Ergebnisse:     oder alles anzeigen

Suchergebnisse aus dem Bereich Meldungen und Beiträge
Frankfurt am Main: Zehn Jahre 115
[5.3.2020] Seit zehn Jahren können die Bürger die Stadt Frankfurt am Main bei Fragen zu Verwaltungsleistungen aller Art über die Behördennummer 115 erreichen. Von Anfang an wurden im Service-Center der hessischen Mainmetropole auch 115-Anrufe aus der Stadt Offenbach beantwortet. mehr...
Frankfurt am Main beantwortet seit zehn Jahren über die Behördennummer 115 Fragen der Bürger.
DigitalPakt Schule: Hanau geht schrittweise vor
[17.2.2020] Vom Glasfaser-Anschluss über den Ausbau der hausinternen Netzwerktechnik bis hin zur Anschaffung neuer Endgeräte reichen die Maßnahmen, mit denen die Stadt Hanau ihre Schulen für die Zukunft rüstet. Dazu wird sie Fördermittel aus dem DigitalPakt Schule nutzen. mehr...
Die Ludwig-Geißler-Schule in Hanau erhält eine Glasfaser-Infrastruktur.
Frankfurt am Main: Erfolgreiche Bilanz für 115-Service
[13.12.2019] Über die Behördennummer 115 können Bürger in Frankfurt am Main seit beinahe zehn Jahren direkten Kontakt zu städtischen Ämtern aufnehmen. Mittlerweile ist der Frankfurter 115-Service auch für 40 weitere Kommunen in der Region zuständig. mehr...
Frankfurt am Main: Werbung für die zentrale Behördenrufnummer 115.
Main-Kinzig-Kreis: Entwicklungspotenziale digital erfasst
[9.10.2019] Um die vorhandenen innerörtlichen Entwicklungspotenziale im Sinne eines nachhaltigen Flächen-Managements zu nutzen, setzt der Main-Kinzig-Kreis auf Software und Expertise von immovativ. mehr...
Main-Kinzig-Kreis will die innerörtlichen Entwicklungspotenziale heben.
115: In Kooperation zum Netzanschluss
[24.7.2019] Um auch als kleinere Gemeinde den 115-Service anbieten zu können, kooperiert Merzenich mit dem Service-Center der Stadt Aachen. Im Service-Center der Stadt Frankfurt am Main wiederum, gehen bereits Anrufe aus rund 40 Partnerkommunen ein. mehr...
Merzenich und Aachen bündeln Kräfte für die 115.
FrankfurtRheinMain: Gigabit für die gesamte Region
[22.5.2019] Die Metropolregion FrankfurtRheinMain soll flächendeckend mit Glasfaserkabeln ausgestattet werden, sodass alle Privathaushalte und Unternehmen einen gigabitfähigen Internet-Zugang erhalten. Kommunen und der Regionalverband haben eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet. mehr...
Metropolregion FrankfurtRheinMain soll flächendeckend mit Glasfaserkabeln ausgestattet werden.
Main-Kinzig-Kreis: Pilotprojekt für 100 Mbit/s
[1.3.2019] In den Pilotgemeinden Rodenbach, Freigericht und Hasselroth testet das Unternehmen M-net das neue VDSL2 Übertragungsprofil 35b ohne Vectoring. Die Internet-Bandbreiten werden dadurch von derzeit maximal 50 auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde erhöht. mehr...
Rodenbach ist Testfeld für das neue VDSL2 Übertragungsmodell 35b ohne Vectoring.
Gelnhausen: DMS und Finanz-Software von DATEV
[30.7.2018] Eine integrierte Gesamtlösung, die Finanz-Software und Dokumenten-Management-System verbindet, führt die Stadt Gelnhausen ein. Zum Einsatz kommen Lösungen von Anbieter DATEV. mehr...
Main-Kinzig-Kreis: Einst belächelt, heute Vorbild Bericht
[19.10.2017] Pionierarbeit leistete der Main-Kinzig-Kreis als er damit begann, den flächendeckenden Aufbau eines Glasfasernetzes voranzutreiben. Heute sind Städte und Gemeinden im Kreis an die Datenautobahn angeschlossen, jetzt folgen die entlegeneren Flecken und Weiler. mehr...
Schnelles Internet gehört zum Main-Kinzig-Kreis dazu.
Main-Kinzig-Kreis: Auf dem Weg in die Gigabitgesellschaft
[6.3.2017] Die Geschichte des Breitband-Ausbaus im Main-Kinzig-Kreis begann bereits im Jahr 2007. Mit dem Förderbescheid, der im Rahmen der Roadshow „Unterwegs für Deutschlands digitale Zukunft“ übergeben wurde, können nun die letzten Gebiete erschlossen werden. mehr...
Die Roadshow ist in Namen der Digitalisierung in ganz Deutschland unterwegs.

Suchergebnisse aus dem Kommune21 Kalender

Es wurden keine passenden Einträge gefunden.

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 7/2020
Kommune21, Ausgabe 6/2020
Kommune21, Ausgabe 5/2020
Kommune21, Ausgabe 4/2020
Kommune21, Ausgabe 3/2020

Aktuelle Ausgabe Kommune21

Kommune21 Ausgabe 7/2020
Heft 7/2020 (Juliausgabe)

Elektronische Beschaffung
Einkauf optimieren und Geld sparen

Weitere Portale des Verlags

www.stadt-und-werk.de www.move-online.de

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 4/2020
Sonderheft Juni

Herausforderungen beim Roll-out
Der flächendeckende Einbau intelligenter Messsysteme hat begonnen. Die Vorgaben für Lieferung, Lagerung und Montage sind streng.