Aschaffenburg:
Richtlinie zur AKS-Umsetzung


[15.10.2015] Für eine sichere und zukunftsorientierte Gebäudeautomation hat die Stadt Aschaffenburg eine Richtlinie zur Umsetzung des Anlagenkennzeichenschlüssels (AKS) abgeschlossen.

Eine Richtlinie für einen einheitlichen Anlagenkennzeichnungsschlüssel (AKS) bezüglich der Liegenschaftsautomatisierung hat jetzt die Stadt Aschaffenburg mit der Firma ProFM Facility & Project Management realisiert. Wie das Unternehmen meldet, bedarf die Bewirtschaftung der rund 120 Liegenschaften einer eindeutigen und datenbankorientierten Strukturierung und Kennzeichnung. Im ersten Schritt plane die bayerische Kommune in Zusammenarbeit mit der ProFM für 60 dieser Liegenschaften ein sicheres Datennetz zu implementieren. Über den einheitlichen AKS werde eine eindeutige Verbindung zwischen allen bewirtschaftungsrelevanten Objekten und den Dokumentationsunterlagen hergestellt. Gleichzeitig werde die Bezeichnung des Datenpunktes in der Gebäudeautomation oder in der Gebäudeleittechnik festgelegt. Im Ergebnis soll unter anderem die Kommunikation zwischen allen Beteiligten während der Projektphasen geregelt, bereits zu Planungsbeginn eine Basis zur einheitlichen Erzeugung von Projektdaten geschaffen und das Kennzeichnungssystems auf eindeutige und veränderbare Bausteine bei Systemen der technischen Infrastruktur und technischen Gebäudeausstattung reduziert werden. Bis Anfang 2016 sollen laut der Meldung in zwei Liegenschaften Praxistests durchgeführt werden. „Sobald im Zuge der Integration der beiden Testliegenschaften eine allgemeine Vorgehensweise abgestimmt und festgelegt wurde, können sukzessive die noch offenen Liegenschaften folgen“, erklärt Herbert Krüger, Leiter Energie-Management der Stadt Aschaffenburg. Umgesetzt werden soll laut der Meldung eine moderne IT-Strategie, die eine gesicherte und flexible Bündelung der Datenströme umfasst. Das soll nicht zuletzt zum energetisch effizienten Betrieb der Liegenschaften führen. (ve)

http://www.aschaffenburg.de
http://www.profm-gmbh.de

Stichwörter: Facility Management, Aschaffenburg, ProFM



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Facility Management
G&W: Neue Version von California.pro
[6.11.2023] Ab sofort bietet das Software-Haus G&W eine neue Version seines AVA- und Baukosten-Management-Systems California.pro an. mehr...
Das AVA- und Baukosten-Management-System California.pro steht jetzt in einer neuen Version zur Verfügung.
4. Kobim Veranstaltung: BIM-Herausforderungen lösen
[1.9.2023] Die vierte Kobim-Veranstaltung am 26. September in Münster diskutiert mit Unterstützung zahlreicher Experten Herausforderungen und Lösungen des Building Information Modeling. mehr...
Kreis Viersen: BIM für alle Bericht
[23.8.2023] Der Kreis Viersen hat schon früh die Methode des Building Information Modeling eingeführt. Eine neu entwickelte Schnittstelle schafft nun die Verbindung zwischen dem BIM-Modell und der Facility-Management-Software. mehr...
Im Kreishaus Viersen wird mit der BIM-Methode gearbeitet.
Schwanewede/Brake (Unterweser): Infoma fürs Gebäude-Management
[26.4.2023] Ergänzend zum Infoma Finanzwesen setzen die Gemeinde Schwanewede und die Stadt Brake (Unterweser) künftig auch das Liegenschafts- und Gebäudemanagement (LuGM) von Anbieter Axians Infoma ein. Für die Mitarbeitenden im Gebäude-Management ergeben sich dadurch Synergieeffekte. mehr...
Angelbachtal: Digitale Erinnerungsstütze Bericht
[14.4.2023] Eine Software für das Aufgaben-Management sorgt in der Gemeinde Angelbachtal für ein termin- und dokumentationssicheres Facility Management. Denn sie zeigt auf einen Blick, welche Prüf- und Wartungstermine aktuell anstehen. mehr...
Das Rathaus der Gemeinde Angelbachtal im Wasserschloss mitten im Schlosspark.
Weitere FirmennewsAnzeige

Kundenportal: Der Weg in die digitale Zukunft der Antragsprozesse
[27.2.2024] Willkommen in der Ära der digitalen Transformation für die öffentliche Verwaltung. Ein Kundenportal für digitale Antragsstrecken revolutioniert nicht nur die Art und Weise, wie Anträge bearbeitet werden, sondern schafft auch Raum für Effizienz, Flexibilität und reibungslose Abläufe. mehr...

EU-Richtlinie 2016/2102: So funktioniert barrierearme Rechnungsverarbeitung
[22.8.2023] Einen barrierearmen Zugang zu Websites und mobilen Anwendungen zu gewährleisten, dazu sind öffentliche Stellen in Deutschland und der EU seit 2019 verpflichtet. Was bedeutet dies für die Verarbeitung eingehender Rechnungen in SAP? Sind Dokumentenprozesse überhaupt betroffen? mehr...

Stadt Essen nutzt Eingangsrechnungsworkflow der xSuite im großen Stil: Sichere Planung durch Rechnungsworkflow
[23.3.2023] Essen ist eine moderne Wirtschafts-, Handels- und Dienstleistungsmetropole im Herzen des Ruhrgebiets. Sie ist Konzernzentrale, zum Beispiel für RWE AG, Evonik Industries AG, E.ON Ruhrgas AG, GALERIA Karstadt Kaufhof GmbH und Hochtief AG. Die Messe Essen ist etabliert unter den Top-Ten der deutschen Messeplätze. Was viele Besucher angesichts der modernen Essener Skyline verblüfft: Die Geschichte der Stadt ist älter als die Berlins, Dresdens oder Münchens. Essen feierte im Jahr 2002 das 1150-jährige Jubiläum von Stift und Stadt Essen. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Facility Management:
Axians Infoma GmbH
89081 Ulm
Axians Infoma GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
VertiGIS GmbH
53177 Bonn
VertiGIS GmbH
Aktuelle Meldungen