Stuttgart:
Wissensdatenbank mit ON2


[16.2.2018] Eine Wissensdatenbank für die Mitarbeiter im Sozial- und Jugendamt sowie den Jobcentern wird derzeit in Stuttgart aufgebaut. Die Umsetzung erfolgt auf Basis der Software ON2 der Firma Seitenbau.

In der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart soll künftig eine neue Wissensdatenbank als zentrales Nachschlagewerk für Beratungs-, Verwaltungs- und Fachwissen die Mitarbeiter bei ihrer täglichen Arbeit maßgeblich unterstützen und entlasten. Zur Verfügung stehen wird das neue System zunächst den Mitarbeitern des Sozial- und des Jugendamts sowie der Jobcenter in Stuttgart. Als technische Basis für ihre Wissensdatenbank namens QuWIS hat sich die Stadt für die Software OfficeNet (ON2) entschieden. Das berichtet das Unternehmen Seitenbau, welches die Lösung gemeinsam mit dem Bundesverwaltungsamt entwickelt hat. Die flexibel einsetzbare Software unterstütze Behörden und große Organisationen beim Aufbau von Social Intranets, Mitarbeiterportalen und Knowledge-Management-Lösungen. Die Beauftragung durch die Stadt Stuttgart erfolgte nach Angaben von Seitenbau kurz vor dem Jahreswechsel, der Roll-out von QuWIS sei für Ende dieses Jahres geplant. Perspektivisch sei ein gezielter Ausbau für weitere Verwaltungseinheiten aus technischer Sicht sehr einfach möglich. (bs)

http://www.stuttgart.de
http://www.seitenbau.com

Stichwörter: Portale, CMS, Seitenbau, Stuttgart, Wissensmanagement, Intranet



Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Sachsen-Anhalt: Kabinett verabschiedet Portalverordnung
[3.2.2023] Bereits in seinem E-Government-Gesetz von 2019 hat das Land Sachsen-Anhalt festgelegt, dass Verwaltungsleistungen und notwendige Basisdienste über das Landesportal angeboten werden sollen. Nun hat das Kabinett eine Portalverordnung verabschiedet, die weitere Details regelt. mehr...
Bremen: Elterngeldantrag wird digitaler
[2.2.2023] Die Plattform ElterngeldDigital ist inzwischen in vielen Ländern im Einsatz. Jedoch müssen Anträge immer noch ausgedruckt und unterschrieben werden. In Bremen wurde nun der erste Antrag komplett elektronisch abgewickelt – inklusive Authentifizierung per BundID und digitaler Nachweise. mehr...
Kreis Unna: Neue Website führt schneller zum Ziel
[30.1.2023] Einen neuen Internet-Auftritt hat der Kreis Unna freigeschaltet. Er ist für die Nutzung auf dem Smartphone ausgelegt und soll unter anderem eine gute Erreichbarkeit der digitalen Verwaltungsdienstleistungen schaffen. mehr...
Die Kreisverwaltung Unna geht mit neuem Internet-Auftritt online.
krz: Weitere Serviceportale im Verbandsgebiet
[27.1.2023] Im Verbandsgebiet des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) haben etliche Kommunen zum Jahreswechsel ihre Serviceportale freigeschaltet. Damit sind jetzt gut 44 Prozent aller Portalkommunen online. mehr...
Köln: Website spricht 15 Sprachen
[26.1.2023] Die Website der Stadt Köln ist ab sofort in 15 Sprachen verfügbar. Darüber hinaus wurde eine neue Assistenz-Software zur Barrierearmut in den Auftritt integriert. mehr...