cit intelliform:
Identifizierung via yes


[13.7.2020] Die Plattform cit intelliform ermöglicht Bürgern künftig die Authentifizierung über das von vielen Sparkassen und Banken angebotene yes-Konto.

Der Formularanbieter cit unterstützt laut eigenen Angaben den Schweizer Identitätsdienst yes. Dieser basiert auf der Idee, dass Finanzinstitute wie Sparkassen und Banken die Identität ihrer Kontoinhaber bereits gewissenhaft geprüft haben und über das Online-Banking bereits ein Nutzerkonto vorliegt. Dieses könne über den yes-Dienst verwendet werden, um sich für die Nutzung von Online-Anträgen im E-Government auszuweisen (wir berichteten). Hinter dem Schweizer Betreiber yes stehen nach Angaben von cit namhafte Investoren wie die Sparkassen-Finanzgruppe und die Genossenschaftsbanken.
Aktuell vergrößert sich – angetrieben vom Onlinezugangsgesetz (OZG) – das Angebot an digitalen Verwaltungsleistungen deutlich. Eine Hürde für den Bürger bleibe jedoch die Verfügbarkeit eines sicheren Zugangs zu den Leistungen. „Es gibt zwar viele Initiativen wie Service- und Bürgerkonten oder eID, aber letztlich stellt sich immer die Frage, welche dieser möglichen Authentifizierungsverfahren einem konkreten Bürger bekannt und wie hoch die Durchdringung in der Bevölkerung ist“, sagt Klaus Wanner, geschäftsführender Gesellschafter bei cit. „Um diesem Henne-Ei-Problem zu entkommen, unterstützen wir als E-Government-Plattform möglichst viele Identitätsdienste. Mit yes ist nun ein neuer Player hinzugekommen, der aufgrund seiner engen Verzahnung mit Sparkassen und Banken ein breites Nutzerpublikum anspricht.”

Pay-Dienst integriert

Die Anbindung des yes-Identitätsdienstes ist im Rahmen einer Kooperation mit GiroSolution erfolgt. Seit vielen Jahren unterstütze cit intelliForm die E-Payment-Lösung GiroCheckout von GiroSolution. Mit der Multi-Bezahllösung könne der Bürger Gebühren und Abgaben über alle gängigen Online-Bezahlverfahren wie giropay, paydirekt Kreditkarten oder Lastschriftverfahren einfach und komfortabel begleichen.
„Bürger und Verwaltungen profitieren gleichermaßen davon, dass die weit verbreitete Plattform cit intelliForm nun den yes-Identitätsdienst unterstützt. Den Bürgern steht so ein bekannter und sicherer Weg zur Identifikation zur Verfügung, der sofort einsetzbar ist. Damit sinken die Hürden zur Nutzung des digitalen Angebots und die Verwaltungen profitieren von einer höheren Online-Quote bei Anträgen”, sagt GiroSolution-Geschäftsführer Volker Müller. (hm)

https://www.cit.de
https://www.girosolution.de
https://yes.com

Stichwörter: Digitale Identität, cit, Authentifizierung, yes, GiroSolution



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Digitale Identität
PersoSim: BSI-Ausweissimulator für Entwickler
[5.8.2020] Der Ausweissimulator PersoSim soll die Software-Entwicklung für die Online-Ausweisfunktion erleichtern und steht nun in einer neuen, erweiterten Version zur Verfügung. mehr...
Mobile Identität: In Hessen erprobt
[29.7.2020] Das Projekt „ONCE – Online einfach anmelden“ hat eine Förderzusage des Bundeswirtschaftsministeriums erhalten. Ziel ist es, sichere mobile digitale Identitäten in den Bereichen E-Government, Mobilität und Hotellerie in der Testregion Hessen zu entwickeln und zu implementieren. mehr...
Arbeitsagentur: Identifizieren ohne Behördengang
[29.7.2020] Die Bundesagentur für Arbeit hat das Selfie-Ident-Verfahren per Handy für Kunden eingeführt, die ihre Arbeitslosmeldung in der Corona-Zeit nicht persönlich vornehmen können. mehr...
Digitale Identität: Der Perso auf dem Smartphone
[28.7.2020] Der Personalausweis wird mobil und gelangt aufs Smartphone, um als digitale Identität nutzerfreundliche Dienste verfügbar zu machen. mehr...
Der Personalausweis kommt aufs Smartphone.
Sichere Identitäten: Made in Gelsenkirchen
[28.7.2020] Die Stadt Gelsenkirchen hat mit dem Projekt SmartphoneID+ am Innovationswettbewerb „Schaufenster Sichere Digitale Identitäten“ des Bundeswirtschaftsministeriums teilgenommen und tritt nun in die Umsetzungsphase ein. mehr...
Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 8/2020
Kommune21, Ausgabe 7/2020
Kommune21, Ausgabe 6/2020
Kommune21, Ausgabe 5/2020
Kommune21, Ausgabe 4/2020
Kommune21, Ausgabe 3/2020

cit GmbH
73265 Dettingen/Teck
cit GmbH
Aktuelle Meldungen