Niedersachsen:
Cybersicherheitsanalysen für Kommunen


[10.2.2023] Niedersachsen verlängert das Angebot für Kommunen, Analysen der Cyber-Sicherheit durch ein Fachunternehmen durchführen zu lassen. Interessierte Kommunen können ermitteln lassen, ob ihre Schutzmaßnahmen gegen Cyber-Angriffe ausreichen und erhalten individuelle Handlungsempfehlungen.

Seit Jahren ist die Bedrohungslage aus dem Cyber-Raum für Unternehmen, kritische Infrastrukturen und die öffentliche Verwaltung auf einem hohen Niveau. Um die niedersächsischen Kommunen bei der Stärkung ihrer Cyber-Sicherheit zu unterstützen, hat das Land Niedersachsen im vergangenen Jahr ein Budget von einer Million Euro für die Durchführung von Cybersicherheitsanalysen zur Verfügung gestellt. Aufgrund der positiven Resonanz soll dieses Programm mit einem Budget von 1,2 Millionen Euro im Jahr 2023 fortgesetzt werden, wie nun das Niedersächsische Innenministerium bekannt gab. Dadurch sollen 100 weitere Kommunen die Chance auf eine Überprüfung ihrer Sicherheitsstandards erhalten. Im vergangenen Jahr haben rund 90 Städte, Gemeinden und Landkreise den Cybersicherheitscheck durchgeführt.
Das Angebot erfolgt in Zusammenarbeit mit den Kommunalen Spitzenverbänden in Niedersachsen, durchgeführt wird es vom Unternehmen Bechtle. Die teilnehmenden Landkreise, Städte und Gemeinden können auf Basis der Ergebnisse ihre Maßnahmen individuell anpassen. Im Gegenzug erhält das Land in anonymer Form wichtige Erkenntnisse darüber, in welchen Bereichen weitere Unterstützungsmaßnahmen wirkungsvoll eingesetzt werden können.
Die hohe Nachfrage aus den Kommunen habe gezeigt, dass das Land mit dem Angebot von Cybersicherheitsanalysen einen Nerv getroffen habe, sagt die Niedersächsische Innenministerin Daniela Behrens. Nicht erst seit dem Cyber-Angriff in Neustadt am Rübenberge im Jahr 2019, in dessen Folge die Stadtverwaltung über Wochen nur sehr eingeschränkt arbeiten konnte, sei deutlich, welche Folgen eine solche Attacke haben könne. Deshalb habe der Schutz der IT sowie der vorhandenen Daten in den Kommunen eine herausragende Bedeutung. Mit den Cybersicherheitsanalysen leiste das Land einen wichtigen Beitrag, so die Ministerin. (sib)

Informationen des Innenministeriums zur Cybersicherheitsanalyse (Deep Link)
Flyer von Bechtle zum Angebot (PDF, 278 KB) (Deep Link)

Stichwörter: IT-Sicherheit, Niedersachsen



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
Brandenburg: Tätigkeitsbericht zum Datenschutz
[10.5.2024] Der Tätigkeitsbericht der brandenburgischen Landesbeauftragten für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht liegt vor. Zu den Schwerpunktthemen gehören unter anderem Künstliche Intelligenz, die datenschutzrechtliche Bewertung von Facebook-Fanpages sowie die Aufarbeitung des Cyber-Angriffs auf die Stadt Potsdam im Dezember 2022. mehr...
„Wer Künstliche Intelligenz einsetzt, muss die Risiken der Datenverarbeitung einschätzen können“, betont Brandenburgs LDA Dagmar Hartge.
Hessen: Fünf Jahre Cyber Competence Center
[2.5.2024] Anlässlich des fünfjährigen Bestehens stattete Hessens Innenminister dem Cyber Competence Center einen Besuch ab. Dabei verwies er auf die bestehende Bedrohungslage, aber auch die umfassenden Angebote, mit denen das Land Hessen die Kommunen bei der Stärkung ihrer Cyber-Resilienz unterstützt. mehr...
Hessens Innenminister Roman Poseck forderte Kommunen auf, das Thema Cyber-Sicherheit ernst zu nehmen und bestehende Angebote zu nutzen.
10. Kommunaler IT-Sicherheitskongress : Ein Jahrzehnt Engagement
[26.4.2024] Zum 10. Kommunalen IT-Sicherheitskongress fanden sich knapp 700 Fachleute aus Ländern und Kommunen in der Hauptgeschäftsstelle des Deutschen Landkreistags ein. Die Veranstaltung markiert ein Jahrzehnt des kommunalen Engagements im Bereich Cyber-Sicherheit. mehr...
OWL-IT: BSI bestätigt höchstmögliche IT-Sicherheit
[19.4.2024] Das Bundesamt für Informationssicherheit (BSI) hat dem IT-Dienstleister Ostwestfalen-Lippe-IT die Einhaltung höchster Sicherheitsstandards bescheinigt. mehr...
IT-Sicherheit: Widerstandskraft stärken Interview
[10.4.2024] Die EU-Richtlinie NIS2 soll die Cyber-Sicherheit in Europa erhöhen. Von den Vorgaben sind deutlich mehr KRITIS-Unternehmen betroffen als bislang. Kommune21 sprach mit Dirk Arendt von Trend Micro darüber, wie ein Cyber-Risiko-Management aussehen muss. mehr...
Dirk Arendt
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Sicherheit:
NCP engineering GmbH
90449 Nürnberg
NCP engineering GmbH
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
procilon GmbH
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GmbH
regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH
Aktuelle Meldungen