Augsburg:
Neue Datenbank fürs Stadtarchiv


[1.6.2023] Interessierte können das Stadtarchiv Augsburg ab sofort von jedem Ort der Welt aus durchsuchen. Wenn das Archivgut bereits digital einsehbar ist, entfällt damit der Weg zum Archiv komplett.

Offizielle Freischaltung der neuen Online-Datenbank des Stadtarchivs Augsburg. Das Stadtarchiv Augsburg hat eine neue Online-Datenbank freigeschaltet. Das erleichtert Interessierten künftig die Recherche in den Beständen. Musste bislang jeder, der etwas über Augsburgs Vergangenheit, historische Ereignisse, über Familiengeschichten oder verschiedene Rechtsverhältnisse wissen wollte, sich in den Lesesaal des Archivs aufmachen, ist vieles nun digital einsehbar.
Die ersten Übersichten und Statistiken, die jeden der circa 1.500 historischen Bestände des Stadtarchivs in einer Datenbank erfassten, entstanden in den Jahren 2009 bis 2016, als das Archiv in ein neues Gebäude umzog. Parallel dazu begann das Team mit einer detaillierteren Beschreibung und Aufnahme einzelner Dokumente. „Jede Akte, Urkunde oder Planzeichnung, jedes Plakat, Foto oder Sammlungsstück wurde dabei festgehalten, Daten und Informationen aus älteren Verzeichnissen eingearbeitet und alles nach und nach zu einer großen Datenbank verknüpft“, berichtet Archivdirektorin Kerstin Lengger. „In den vergangenen Jahren übertrugen die Archivarinnen und Archivare in Fleißarbeit hunderte hand- und maschinenschriftlicher Verzeichnisse in dieses System.“
In die Online-Datenbank – einem spezielle Archivinformationssystem mit dem Namen Scope Query – sind nach Angaben der Stadt Augsburg bereits über 500 Aktenbestände, 75.000 Fotos, 19.000 historische Karten und Pläne sowie 8.000 Plakate eingespeist, die insgesamt über 300.000 einzelne Treffer erzielen. Damit sei ein ausreichend guter Bearbeitungsstand erreicht und zudem die nötigen technischen Voraussetzungen geschaffen worden, um die Online-Freischaltung eines größeren Teils dieser Einträge zu ermöglichen. „Wir arbeiten zudem laufend an der Überarbeitung und Ergänzung unserer Einträge“, so Dominik Feldmann, Leiter der Abteilung Digitalisierung und Digitale Archivierung, „die Datenmenge und Informationsdichte wird also täglich noch besser.“ (bw)

https://recherche-stadtarchiv.augsburg.de
https://www.augsburg.de/kultur/stadtarchiv-augsburg 

Stichwörter: Dokumenten-Management, Augsburg, Archiv

Bildquelle: Ruth Plössel/Stadt Augsburg

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
Generative KI: Wenn die E-Akte auf Fragen antwortet Bericht
[8.5.2024] Die öffentliche Verwaltung muss täglich große Mengen an Informationen verarbeiten, gleichzeitig erwarten die Bürger immer schnellere Services. Intelligente Such-Software hilft den Behörden dabei, diesen Spagat zu meistern. Noch mehr Möglichkeiten bietet die Integration generativer KI. mehr...
Die Integration generativer KI erweitert das Anwendungsspektrum einer intelligenten Such-Software.
regisafe: Umfassendes Update
[8.5.2024] Ein Update seiner Dokumenten-Management-Lösung hat der Software-Hersteller comundus regisafe herausgebracht. Wichtigste Neuerungen sind die Cloud-Lösung, die Möglichkeit zur steuerlichen Prüfung nach §2b UStG und erweiterte Funktionen für die digitale Signatur. mehr...
Ehringshausen: E-Akte optimiert Arbeitsgrundlage Bericht
[2.5.2024] Binnen drei Monaten konnte die Gemeinde Ehringshausen alle ihre Bauakten in die elektronische Akte transferieren. Da die bisherigen Daten der Papierakten um Metadaten aus dem Geo-Informationssystem ergänzt wurden, fand mit der Digitalisierung auch eine qualitative Aufwertung statt. mehr...
Sagen der Arbeit im Aktenarchiv ade: Elena Taboada, Sachbearbeiterin im Bauverwaltungsamt, und Klaus-Peter Bender, Leiter des technischen Bauamts Ehringshausen.
Ingolstadt: Die Zukunft umsetzen Bericht
[23.4.2024] Das Jobcenter Ingolstadt bietet alle wesentlichen Leistungen digital an. Bei der Einführung der Online-Dienste wurde es vom IT-Dienstleister Prosoz unterstützt. mehr...
Das Ausfüllen der Online-Formulare ist mit jedem Gerät möglich.
Online-Formulare: Lessons Learned Bericht
[19.4.2024] Aus der Erfahrung bei der Entwicklung und Pflege von mehr als 500 OZG-Formularen sowie deren Bereitstellung und Prozessintegration für Hunderte kommunale Verwaltungen lassen sich sechs fundamentale Erkenntnisse ziehen. mehr...
Worauf bei Online-Formularen geachtet werden sollte.
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Dokumenten-Management:
IT-Guide PlusCC e-gov GmbH
20097 Hamburg
CC e-gov GmbH
S-Management Services GmbH
70565 Stuttgart
S-Management Services GmbH
VertiGIS GmbH
53177 Bonn
VertiGIS GmbH
comundus regisafe GmbH
71332 Waiblingen
comundus regisafe GmbH
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
Aktuelle Meldungen