Modellprojekte Smart Cities:
12. Regionalkonferenz in Regensburg


[24.11.2023] Auf der 12. Regionalkonferenz des Bundesprogramms Modellprojekte Smart Cities steht die Ko-Kreativität im Vordergrund. Die Veranstaltung findet am 6. Dezember in Regensburg statt.

Am 6. Dezember findet in Regensburg die 12. Regionalkonferenz des Bundesprogramms Modellprojekte Smart Cities statt. Am 6. Dezember findet in Regensburg die 12. Regionalkonferenz des Bundesprogramms Modellprojekte Smart Cities unter dem Motto „Räume neu denken – Ko-Kreativität in der Smart City“ statt. Wie die Veranstalter mitteilen, richtet sich die Regionalkonferenz an Vertreterinnen und Vertreter aller Kommunen aus der Region, aber auch überregional, die sich zum Thema Smart City informieren und austauschen wollen – unabhängig vom Förderstatus der eigenen Kommune.
Das Programm sei vielfältig und interaktiv. Es werden partizipative, ko-kreative Formate, Praxisbeispiele und insbesondere das Modellprojekt Smart Cities (MPSC) Regensburg vorgestellt. Die Impulse und Paneldiskussionen gehen auf Fragen ein wie: „Warum müssen wir als Kommune smarter werden?“ und „Braucht es smarte Städte für ko-kreative Raumentwicklung und Raumnutzung?“ Die Workshops gäben die Gelegenheit, die Themen Raumwirkung durch Ko-Kreativität, Governance in der Smart City und interkommunale Kooperationen zu vertiefen. Impulse zur Vernetzung mit anderen Kommunen bieten besondere Networking- und Austausch-Formate.
Darüber hinaus können die Teilnehmenden das Team von Start Smart vor Ort kennenlernen, das für nicht geförderte Kommunen kostenfreie Initialberatungen anbietet und Peer Learnings mit den Modellprojekten vermittelt. Die Veranstaltung des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) wird von der Koordinierungs- und Transferstelle Modellprojekte Smart Cities (KTS) organisiert. (th)

Hier finden Sie das Programm zur 12. Regionalkonferenz (Deep Link)
Hier können Sie sich für die Veranstaltung registrieren (Deep Link)
https://www.smart-city-dialog.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, Regensburg, Modellprojekte Smart Cities

Bildquelle: Stadt Regensburg

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
Nolis: Infotag stößt auf reges Interesse
[22.2.2024] Der E-Government-Infotag von Nolis am 20. März in Leipzig stößt auf reges Interesse. Etwa 30 Vorträge rund um E-Government und Digitalisierung versprechen viel Information und Praxisbezug. mehr...
Dataport: Hausmesse zu digitalen Ökosystemen
[1.2.2024] Ein Schwerpunkt der virtuellen Hausmesse von Dataport ist die Künstliche Intelligenz. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Digitale Ökosysteme gestalten“. mehr...
Kobim: Veranstaltung zum digitalen Bauen
[29.1.2024] Die 4. Kobim-Veranstaltung widmet sich dem digitalen Planen, Bauen und Betreiben in der öffentlichen Baupraxis. Im Rahmen der Veranstaltung werden verschiedene Referenten ihr Know-how unter anderem in mehreren praxisorientierten Workshops weitergeben. mehr...
Interview: Digitalisierung muss man wollen Interview
[23.1.2024] Im Rahmen des Kongresses Innovatives Management sprach Kommune21 mit Michael Mätzig vom Städtetag Rheinland-Pfalz und Form-Solutions-Geschäftsführer Olaf Rohstock über Möglichkeiten, das Tempo bei der Digitalisierung zu erhöhen. mehr...
Michael Mätzig
fiberdays 24: Glasfaser im Fokus
[19.1.2024] In Wiesbaden findet eine der führenden Messen für Glasfaserausbau und Digitalisierung statt. Die fiberdays 24 bieten einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen. mehr...
fiberdays 24: Überblick über die aktuellen Entwicklungen rund um den Glasfaserausbau.
Weitere FirmennewsAnzeige

Kundenportal: Der Weg in die digitale Zukunft der Antragsprozesse
[27.2.2024] Willkommen in der Ära der digitalen Transformation für die öffentliche Verwaltung. Ein Kundenportal für digitale Antragsstrecken revolutioniert nicht nur die Art und Weise, wie Anträge bearbeitet werden, sondern schafft auch Raum für Effizienz, Flexibilität und reibungslose Abläufe. mehr...

EU-Richtlinie 2016/2102: So funktioniert barrierearme Rechnungsverarbeitung
[22.8.2023] Einen barrierearmen Zugang zu Websites und mobilen Anwendungen zu gewährleisten, dazu sind öffentliche Stellen in Deutschland und der EU seit 2019 verpflichtet. Was bedeutet dies für die Verarbeitung eingehender Rechnungen in SAP? Sind Dokumentenprozesse überhaupt betroffen? mehr...

Stadt Essen nutzt Eingangsrechnungsworkflow der xSuite im großen Stil: Sichere Planung durch Rechnungsworkflow
[23.3.2023] Essen ist eine moderne Wirtschafts-, Handels- und Dienstleistungsmetropole im Herzen des Ruhrgebiets. Sie ist Konzernzentrale, zum Beispiel für RWE AG, Evonik Industries AG, E.ON Ruhrgas AG, GALERIA Karstadt Kaufhof GmbH und Hochtief AG. Die Messe Essen ist etabliert unter den Top-Ten der deutschen Messeplätze. Was viele Besucher angesichts der modernen Essener Skyline verblüfft: Die Geschichte der Stadt ist älter als die Berlins, Dresdens oder Münchens. Essen feierte im Jahr 2002 das 1150-jährige Jubiläum von Stift und Stadt Essen. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Aktuelle Meldungen