Lübeck:
Aufklärungsvideos zur Smart City


[27.11.2023] Bis zum Jahresende wird auf der Homepage der Stadt Lübeck pro Woche ein Film erscheinen, der anhand einer fiktiven Lübecker Familie die Vorteile der Digitalisierung vor Augen führt. Damit soll der lokale Bezug des Themas hergestellt werden.

Die neuen Buddenbrooks: Die Smart City Family veranschaulicht Vorteile von Digitalisierungsprojekten in Lübeck. Die Stadt Lübeck hat jetzt ein Videoprojekt gestartet, in dem sie auf leicht verständliche Art die Vorteile der Digitalisierung erklärt. Wie die Hansestadt mitteilt, sind acht Filme entstanden, die bis zum Jahresende wöchentlich auf der städtischen Homepage präsentiert werden. Stefan Ivens, Leiter der Abteilung Digitalisierung, Organisation und Strategie der Hansestadt Lübeck, erläutert: „Erklärvideos zur Smart City gibt es im Internet jede Menge. Was diesen Beiträgen meistens fehlt, ist der lokale Bezug und die Nützlichkeit von Digitalisierung verständlich darzustellen. Wir wollen mit unseren Videos einen anderen Weg gehen und konsequent den Menschen und nicht die Technik in den Mittelpunkt stellen.“
Das Smart City Team der Hansestadt Lübeck hatte deshalb einen Aufruf an die Stadtgesellschaft gerichtet, sich an dem Videoprojekt zu beteiligen. „Die Resonanz war großartig. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger haben uns angesprochen, wollten vor der Kamera mitmachen, stellten uns ihre Räumlichkeiten für die Drehs zur Verfügung oder brachten noch weitere Ideen ins Spiel“, erzählt Sabrina Wehrend, Smart-City-Managerin der Hansestadt.
Der Stadt zufolge wurde die erste Staffel bereits auf der Smart Country Convention (7. bis 9. November 2023) in Berlin präsentiert. Die Resonanz sei durchweg positiv gewesen, mit weiteren Angeboten zur Unterstützung. In den Filmen trete eine fiktive Lübecker Familie auf, die von echten Bürgerinnen und Bürgern gespielt werde. Die ersten beiden Videos porträtierten die Familie und deren Rollen sowie Eigenschaften in der Stadtgesellschaft und erklärten die Digitalstrategie der Hansestadt. Dabei werde gezeigt, wie die Familie die digitalen Angebote nutzt, dadurch Zeit spart und ihre Lebensqualität erhöht. Beispiele seien Parksensoren, die Digitalisierung des Weltkulturerbes oder die Klima-Tatenbank. In der nächsten Staffel sollen weitere Digitalisierungsprojekte folgen, die von der Smart City Family genutzt werden. (th)

https://www.luebeck.de/scf
https://www.luebeck.de/digital

Stichwörter: Smart City, Lübeck

Bildquelle: HL

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart City
Oldenburg: BUKI hilft bei der Antragstellung
[29.2.2024] In Oldenburg werden Antragstellende ab sofort von der KI-basierten Lösung BUKI beim Ausfüllen von Formularen unterstützt. mehr...
Kick-off für das Projekt BUKI – Bürgerfreundliche Dokumentenausfüllung basierend auf KI.
Osnabrück: Radfahrende erfassen Straßenzustand
[28.2.2024] Mittels Sensoren an ihrem Rad sollen Radfahrende in Osnabrück den Zustand der Straßen und Radwege erfassen. Die erfassten Daten und die automatisierte Auswertung der Wegequalität soll die Stadt dabei unterstützen, Sanierungsmaßnahmen und Ausbauprojekte besser zu planen. mehr...
In Osnabrück sollen via Infrasense-Sensor Daten zum Zustand von Radwegen gesammelt werden.
Arnsberg: Zwei Städte, ein Make-A-Thon
[28.2.2024] Im Rahmen eines gemeinsamen Make-A-Thon mit ihrer rumänischen Partnerstadt Alba Iulia will Arnsberg Ideen für eine smarte und nachhaltige Stadtenwicklung sammeln. mehr...
Worms: App in der Entwicklung
[26.2.2024] Die Stadt Worms erhält eine App, von der neben der Bürgerschaft auch Touristen, Handel und Wirtschaft profitieren sollen. Technisch umgesetzt wird die Anwendung von KOBIL, einem Spezialisten für digitale Sicherheit und Identitätslösungen. mehr...
So könnte die neue Worms-App aussehen.
Offenbach: Video erklärt Open Smart City
[23.2.2024] Ein Video, das Fragen und Begrifflichkeiten rund um das Thema Open Smart City erklärt, hat jetzt die Stadt Offenbach erstellt. Andere Kommunen werden ausdrücklich zur Nachnutzung eingeladen. mehr...
Was macht eine Open Smart City aus? Ein Video erklärt’s. 
 

Weitere FirmennewsAnzeige

Kundenportal: Der Weg in die digitale Zukunft der Antragsprozesse
[27.2.2024] Willkommen in der Ära der digitalen Transformation für die öffentliche Verwaltung. Ein Kundenportal für digitale Antragsstrecken revolutioniert nicht nur die Art und Weise, wie Anträge bearbeitet werden, sondern schafft auch Raum für Effizienz, Flexibilität und reibungslose Abläufe. mehr...

EU-Richtlinie 2016/2102: So funktioniert barrierearme Rechnungsverarbeitung
[22.8.2023] Einen barrierearmen Zugang zu Websites und mobilen Anwendungen zu gewährleisten, dazu sind öffentliche Stellen in Deutschland und der EU seit 2019 verpflichtet. Was bedeutet dies für die Verarbeitung eingehender Rechnungen in SAP? Sind Dokumentenprozesse überhaupt betroffen? mehr...

Stadt Essen nutzt Eingangsrechnungsworkflow der xSuite im großen Stil: Sichere Planung durch Rechnungsworkflow
[23.3.2023] Essen ist eine moderne Wirtschafts-, Handels- und Dienstleistungsmetropole im Herzen des Ruhrgebiets. Sie ist Konzernzentrale, zum Beispiel für RWE AG, Evonik Industries AG, E.ON Ruhrgas AG, GALERIA Karstadt Kaufhof GmbH und Hochtief AG. Die Messe Essen ist etabliert unter den Top-Ten der deutschen Messeplätze. Was viele Besucher angesichts der modernen Essener Skyline verblüfft: Die Geschichte der Stadt ist älter als die Berlins, Dresdens oder Münchens. Essen feierte im Jahr 2002 das 1150-jährige Jubiläum von Stift und Stadt Essen. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
IT-Guide PlusCeyoniq Technology GmbH
33613 Bielefeld
Ceyoniq Technology GmbH
Form-Solutions GmbH
76137 Karlsruhe
Form-Solutions GmbH
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
con terra GmbH
48155 Münster
con terra GmbH
GovConnect GmbH
30163 Hannover
GovConnect GmbH
Aktuelle Meldungen