Infoma:
Start einer neuen Version


[13.10.2014] Nicht nur funktionale Neuerungen, sondern auch neue Funktionen zeichnen newsystem kommunal Version 7 aus. In den ersten Verwaltungen ist das optimierte Finanzverfahren laut Hersteller Infoma erfolgreich gestartet.

Ein Finanzwesen der neuen Generation präsentiert Infoma laut eigenen Angaben mit der Version 7 von newsystem kommunal. Erste Verwaltungen seien bereits erfolgreich in den Echtbetrieb gestartet. Die Kreise Unna und Neu-Ulm, die Stadt Erlangen und die Gemeinden Krummhörn und Hellenthal nutzen demnach seit einigen Monaten die neue Version. Vor allem das bedarfsgerecht individualisierbare Oberflächendesign, ein neues Berichtswesen sowie die umfassende Vernetzungsmöglichkeit mit anderen Fachverfahren und Office-Anwendungen seien Highlights. Eine noch einfachere Bedienbarkeit, vorkonfigurierte Rollen für verschiedene Aufgaben und Prozesse sowie die Individualisierung sämtlicher Masken helfen laut Hersteller, den perfekten, persönlich zugeschnittenen Arbeitsplatz herzustellen. Im Einsatz sei sowohl ein Web Client mit Zugriffsmöglichkeiten für Auskunftsuser – Mitarbeiter der Fachbereiche – als auch ein Windows Client, mit dem neben der Zentralen Finanzbuchhaltung die Bereiche Controlling, Haushaltsplanung und Budgetierung arbeiten. Damit jeder Mitarbeiter die für ihn optimale Arbeitsumgebung erhält, seien die Benutzeroberfläche und die Rollen-Center individuell nach den jeweiligen Arbeitserfordernissen gestaltet. Neben den funktionalen Neuerungen hat Infoma auch neue Funktionen realisiert. Dazu zählt die flexible Abbildung von Personengemeinschaften oder -mehrheiten sowie eine optimierte und leichter anpassbare Online-Hilfe. In der Doppik sollen wiederkehrende Belege und kreditorische Rechnungsvorlagen die Arbeit erleichtern. In der Kameralistik sei es unter anderem die Funktion Einheitskasse, bei Steuern und Abgaben ein Assistent für die Stammdatenpflege. Im Modul kommunale Betriebe erweisen sich laut der Meldung die Erweiterungen für Personal und TVöD, die standardisierte Ablaufplanung für Arbeitsaufträge sowie die pauschale Auftragsabrechnung und Nachkalkulation als besonders nutzenorientiert. Beim Liegenschafts- und Gebäude-Management schließlich sei es die Möglichkeit, Grafiken in Statistiken und Berichten einzubetten oder die schnelle Übersicht über Störmeldungen. Einen weiteren wesentlichen Aspekt der Version 7 nennt Infoma-Geschäftsführer Oliver Couvigny: „Die enge Verzahnung mit weiterführenden Themen, zum Beispiel die Umsetzung einer E-Government-Strategie, erfüllt vollumfänglich die stetig wachsenden Anforderungen der Verwaltungen an nahtlose Prozesse und schafft gleichzeitig die Voraussetzungen für mehr Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit – und damit Zukunftsfähigkeit.“ (ve)

http://www.infoma.de

Stichwörter: Finanzwesen, Infoma, newsystem kommunal Version 7



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
Monheim am Rhein: KI ordnet Bankbelege Bericht
[27.3.2024] Die nordrhein-westfälische Stadt Monheim am Rhein optimiert die Zuordnung von Bankbelegen mithilfe von Künstlicher Intelligenz. Mit diesem Projekt konnte sich die Kommune unter anderem einen Finalistenplatz beim Axians Infoma Innovationspreis 2023 sichern. mehr...
Stadt Monheim am Rhein verarbeitet Kontoauszüge mithilfe von KI.
E-Rechnung: Der Umstieg kommt Bericht
[26.3.2024] Das Wachstumschancengesetz wird zu einem Anstieg von E-Rechnungen im XML-Format sowie zu einer Verpflichtung zum Versand von E-Rechnungen für steuerpflichtige kommunale Eigenbetriebe führen. Dies erfordert eine entsprechende technische Infrastruktur. mehr...
Empfang und Versand von E-Rechnungen werden sukzessive zur Pflicht.
Saskia: Vorhang auf für die neue Finanz-Software
[20.3.2024] Das Unternehmen Saskia startet mit der Auslieferung seiner neuen webbasierten Finanz-Software SASKIA.H2R. Im Laufe dieses Jahres soll die Lösung das Vorgängerverfahren SASKIA.de-IFR abgelöst haben. mehr...
Im Rahmen einer Roadshow stellte das Unternehmen Saskia seine neue Web-Lösung SASKIA.H2R vor.

Bad Nauheim: Zahlungen schneller abwickeln
[26.1.2024] Anfang Januar hat die Stadt Bad Nauheim Steuerbescheide erstmals mit der Finanz-Software von Anbieter Datev erstellt. Der Systemwechsel bringt unter anderem eine einfachere und schnellere Zahlungsabwicklung mit sich. mehr...
Die Stadt Bad Nauheim arbeitet seit Beginn dieses Jahres auch bei der Steuerbescheiderstellung mit der Finanz-Software von Anbieter Datev
Dortmund: Interaktive Haushaltsdaten
[23.1.2024] Für mehr Transparenz stellt die Stadt Dortmund ihre Haushaltskennzahlen ab sofort auch interaktiv bereit. Der Anspruch dabei ist, für möglichst viel Verständlichkeit zu sorgen. mehr...
Suchen...

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Finanzwesen:
IT-Guide PlusxSuite Group GmbH
22926 Ahrensburg
xSuite Group GmbH
OrgaSoft Kommunal GmbH
66119 Saarbrücken
OrgaSoft Kommunal GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
ab-data GmbH & Co. KG
42551 Velbert
ab-data GmbH & Co. KG
regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH
Aktuelle Meldungen