Reutlingen:
Schadensmelder online


[6.2.2015] Schäden in Reutlingens öffentlichem Raum können jetzt online und mobil an die Stadt gemeldet werden.

In Reutlingen können Meldungen jetzt via Internet an die Stadtverwaltung gemeldet werden. Defekte Straßenlaternen, Schlaglöcher oder kaputte Spielgeräte: Sämtliche Schäden im öffentlichen Raum und auf öffentlichen Plätzen können in Reutlingen jetzt via Internet gemeldet werden. Dafür ist auf der kommunalen Website ein Schadensmelder gestartet. Der eignet sich laut der baden-württembergische Stadt nicht nur für die Nutzung am heimischen PC, sondern auch für Smartphones und Tablets. Wer einen Mangel meldet, kann der Nachricht zudem ein Foto beifügen. Wo genau sich der Stein des Anstoßes befindet, lasse sich problemlos ermitteln. Die jeweils zuständigen Fachämter der Stadtverwaltung können auf diese Weise unverzüglich an die Arbeit gehen. Aufwendige Beschreibungen des Sachverhalts muss der Meldende laut der Stadt nicht verfassen: Die gängigsten Schadensfälle sind in einem Katalog aufgelistet und können per Klick gewählt werden. Trotzdem kann die Beobachtung in einem extra Textfeld detaillierter beschrieben werden. Technisch umgesetzt wurde der Schadensmelder von der Firma hitcom new media. (ve)

http://www.reutlingen.de/schadensmeldung
http://www.mobil.reutlingen.de/schadensmeldung
http://www.hitcom.de

Stichwörter: E-Partizipation, hitcom new media, Reutlingen, Bürgerservice

Bildquelle: Stadt Reutlingen

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Partizipation
Aachen: Beteiligung.NRW implementiert
[27.2.2024] An Aachens Zukunft auch online mitwirken – das können jetzt alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Das digitale Beteiligungsportal, das verschiedene Formate sowie einen Mängelmelder zentral vereint, basiert auf dem Portal Beteiligung.NRW, das von Landes- und Kommunalverwaltungen kostenfrei genutzt werden kann. mehr...
Die Stadt Aachen setzt mit ihrem neuen Beteiligungsportal – wie knapp 250 weitere Kommunen in Nordrhein-Westfalen – auf Beteiligung.NRW.
Wuppertal: Wie gut funktioniert die Bürgerbeteiligung?
[13.2.2024] In Wuppertal findet derzeit eine umfangreiche Evaluation der Leitlinien für Bürgerbeteiligungsverfahren statt. Neben Interviews und der Auswertung verschiedenster Dokumente ist auch eine Online-Bürgerbefragung Teil der Untersuchung. mehr...
Dresden: Verkehr der Zukunft am Bildschirm planen
[12.2.2024] Mit dem interaktiven Tool Mobil-O-Mat können Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dresden jetzt ihren individuellen Vorschlag zur Gestaltung der Mobilität der Zukunft erstellen. Die Ergebnisse des Beteiligungsprojekts sollen in den Dresdner Mobilitätsplan einfließen. mehr...
Mit dem Dresdner Mobil-O-Mat lässt sich interaktiv die Mobilität der Zukunft gestalten.
Essen: Mängelmelder zunehmend beliebt
[2.2.2024] Zunehmender Beliebtheit erfreut sich der Mängelmelder der Stadt Essen. Seit der Einführung des Angebots hat sich die Zahl der Hinweise mehr als verdoppelt. mehr...
Rostock: Neue Website zur Beteiligung
[19.1.2024] Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock informiert auf einer neuen Website künftig umfassend über Bürgerbeteiligungsangebote. mehr...
Neues Portal soll in Rostock Beteiligungsprozesse erleichtern.
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich E-Partizipation:
leanact GmbH
38106 Braunschweig
leanact GmbH
NOLIS GmbH
31582 Nienburg/Weser
NOLIS GmbH
VertiGIS GmbH
53177 Bonn
VertiGIS GmbH
Aktuelle Meldungen