Branchenindex IT-GuideAnzeige

wer denkt was GmbH
Ansprechpartner: Dr. Tobias Klug
Robert-Bosch-Straße 7
64293 Darmstadt
Tel.: +49 (0) 6151 / 6291550
Fax: +49 (0) 6151 / 6291551
www.werdenktwas.de
E-Mail: kontakt@werdenktwas.de

wer denkt was GmbH

Die wer|denkt|was GmbH bietet umfassendes Know-How aus Forschung und Praxis für Ihre erfolgreiche Bürgerbeteiligung. Wir begleiten kleine und große Kommunen u.a. mit dem Mängelmelder, Bürgerbefragungen, Ideenkarten, Leitlinien, Vorhabenlisten und individuellen Lösungen. Referenzen: Bremen, Heidelberg, Dortmund, Friedrichshafen, Bad Homburg.
AWS
ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge
Wesseling: Neue Website mit neuem Service
[18.9.2018] In zeitgemäßem Erscheinungsbild mit zusätzlichem Angebot präsentiert sich die Stadt Wesseling jetzt im Web. Neben Barrierefreiheit und Responsive Design erweitert ein Mängelmelder den Bürgerservice. mehr...
Bürgermeister Erwin Esser zeigt den neuen Internet-Auftritt der Stadt Wesseling.
Eschwege: Ideen zum Stadtumbau gesammelt
[4.9.2018] Bei der Erstellung eines Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts hat die Stadt Eschwege auch um die Ideen und Kommentare ihrer Bürger gebeten. Nach Beendigung der Online-Beteiligung werden deren Beiträge nun ausgewertet. mehr...
Fachkonferenz: Leitlinien für gute Bürgerbeteiligung
[16.8.2018] Wie sich Leitlinien für eine gute Bürgerbeteiligung entwickeln lassen, ist im November Thema einer Fachkonferenz des Unternehmens wer denkt was. mehr...
Görlitz: Mängelmelder für die Bürger
[7.8.2018] Über den Mängelmelder von wer denkt was können Bürger dazu beitragen, die Stadt Görlitz noch attraktiver zu machen. mehr...
Ulm: Mängelmelder gestartet
[2.8.2018] Über den neuen Mängelmelder der Stadt Ulm können die Bürger ab sofort Meldungen zu den Bereichen Verkehr, Müll und Abfall, Spielplätze und Freizeitanlagen, Schäden und Störungen sowie Umwelt und Natur übermitteln. mehr...
Stadt Ulm setzt Mängelmelder ein.
Eschwege: Mit Crowdmapping zum Stadtumbau
[20.7.2018] Ihre Ideen und Anregungen für den Stadtumbauprozess im hessischen Eschwege konnten die Bürger über eine Online-Plattform und eine interaktive Stadtkarte einbringen. mehr...
Witten: Da is wat
[10.7.2018] Über den Mängelmelder Da is wat können Bürger der Stadt Witten der Verwaltung künftig Schäden an der öffentlichen Infrastruktur mitteilen – via Internet oder App. mehr...
In Witten können der Stadtverwaltung Mängel jetzt über da is wat gemeldet werden.
Monheim am Rhein: Mitdenken erwünscht
[25.6.2018] In Monheim am Rhein können die Bürger nicht nur den kommunalen Haushalt mitplanen, sondern neuerdings auch die Zukunft ihrer Stadt aktiv mitgestalten. Eine neue Konsultationsplattform macht es möglich. mehr...
Die Stadt Monheim am Rhein will ihre Bürger vielseitig einbinden.
Bodenseekreis: Bürgerideen für den Haushalt
[18.6.2018] Wo aus ihrer Sicht Budget am dringendsten benötigt wird und wo Geld eingespart werden könnte, können die Bürger im Bodenseekreis über die Online-Plattform Sags doch kundtun. mehr...
Darmstadt: Schätze sichtbar machen
[20.4.2018] Projekte, Initiativen, Orte oder Helden des Alltags, die zu einer Verbesserung der Lebensqualität in der Stadt beitragen, hat Darmstadt über seine E-Partizipationsplattform gesucht. mehr...
Darmstädter konnten über die E-Partizipationsplattform Projekte, Initiativen, Orte oder Personen sammeln, die zu einer Verbesserung der Lebensqualität beitragen.
Suchen...

Heftarchiv

Aus dem Kommune21 Kalender

Intergeo 2018
16. - 18. Oktober 2018, Frankfurt
Intergeo 2018
AKDB Kommunalforum 2018
18. Oktober 2018, München
AKDB Kommunalforum 2018
IT- und Organisationsforum 2018 (ITOF 2018)
23. - 24. Oktober 2018, Dresden
IT- und Organisationsforum 2018 (ITOF 2018)
KDO-Kunden- und Partnertage
23. - 24. Oktober 2018, Oldenburg
KDO-Kunden- und Partnertage

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 6/2018
9/10 2018
(September / Oktober)

Erneuerbares Gas
Die Power-to-Gas-Technologie kann die Sektorkopplung voranbringen. Dazu muss aber ein wirtschaftlicher Betrieb möglich sein.