Sachsen:
StLA bearbeitet elektronisch


[11.3.2016] An den Arbeitsplätzen im Statistischen Landesamt (StLA) Sachsen werden Vorgänge jetzt einheitlich elektronisch bearbeitet. Welche Software-Lösung dahinter steht, erfahren Interessierte auch auf der diesjährigen CeBIT.

Das Statistische Landesamt (StLA) Sachsen hat jetzt die elektronische Vorgangsbearbeitung einheitlich umgesetzt und eine zentrale Registratur aufgebaut. Laut eigenen Angaben hat das Unternehmen GISA das StLA dabei unterstützt. Im Ergebnis seien an 350 Arbeitsplätzen einheitliche Prozesse zur elektronischen Vorgangsbearbeitung umgesetzt worden. Die bisherige Registratur wurde in ein neues System migriert, das nun das gesamte Verwaltungsschriftgut erfasse. Aktuell ist das StLA laut der Meldung für knapp 300 Statistiken auf EU-, Bundes- und Landesebene zuständig. Sein E-Government-Portfolio zeigt GISA auch auf der CeBIT (14.-18. März 2016, Hannover). Unter dem Motto „IT.S PUBLIC: E-Government-Lösungen – digital, rechtskonform, effizient“ präsentiert sich der Anbieter auf dem Gemeinschaftsstand A18 mit dem Unternehmen PDV-Systeme in Halle 7. (ve)

http://www.statistik.sachsen.de
http://www.gisa.de
http://www.cebit.de

Stichwörter: Dokumenten-Management, Sachsen, Messen, CeBIT 2016



Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
München: Tschüs Papier, hallo Input-Management
[22.12.2022] Die Stadt München will in der Verwaltung ab dem Jahr 2024 ein KI-gestütztes Input-Management für Dokumente einführen und sich damit konsequent von Papierdokumenten und Medienbrüchen verabschieden. Erfahrungen mit einer solchen Lösung in kleinerem Maßstab gibt es schon. mehr...
S-Management Services: Externe Services entlasten die Verwaltung
[19.12.2022] Der Formular-Komplettanbieter S-Management Services erwartet für 2023 eine verstärkte Nutzung von externen Services und mehr Kooperationen zwischen Anbietern. Der Ausbau von Online-Leistungen in der Verwaltung werde auch nach OZG-Fristende im Vordergrund stehen. mehr...
Wyhl: E-Akte leicht gemacht Bericht
[16.12.2022] Die Gemeinde Wyhl hat in kurzer Zeit für die Gewerbe- und die Hunde­steuer die elektronische Akte eingeführt. Dabei wird das Dokumenten-Management-System QNG mit dem Modul E-Akte Steuern und Abgaben des Unternehmens GELAS eingesetzt. mehr...
Grundanforderung für den Einsatz der E-Akte: Ein jederzeitiger Zugriff.
Lastrup / Lindern: Gemeinsam DMS eingeführt
[24.11.2022] Um Synergieeffekte zu nutzen, haben die Gemeinden Lastrup und Lindern gemeinsam enaio, das Dokumenten-Management-System (DMS) von Anbieter Optimal Systems eingeführt. Implementiert wurde die Lösung von der ITEBO-Unternehmensgruppe. mehr...
Thüringen: Verwirrung um Datenpanne
[10.11.2022] Über die Ursachen einer Datenpanne in der Thüringer Landesverwaltung wurden falsche Informationen verbreitet. Der Verlust digitaler Dokumente geht tatsächlich auf eine selbst entwickelte Löschroutine des Thüringer Landesrechenzentrums zurück. mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

didacta 2023: Bildungsmesse zeigt Zukunftswege auf
[6.2.2023] Vom 7. bis 11. März 2023 findet mit der didacta – die Bildungsmesse wieder eines der bekanntesten und größten Bildungsevents in Stuttgart statt. Verteilt auf fünf Hallen bietet die Bildungsbranche den BesucherInnen einen umfassenden Einblick in die neuesten Entwicklungen und Angebote von morgen. mehr...
Suchen...

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Dokumenten-Management:
Axians Infoma GmbH
89081 Ulm
Axians Infoma GmbH
LCS Computer Service GmbH
04936 Schlieben
LCS Computer Service GmbH
comundus regisafe GmbH
71332 Waiblingen
comundus regisafe GmbH
DATEV eG
90429 Nürnberg
DATEV eG
Aktuelle Meldungen