Rheinland-Pfalz:
Landesweite kommunale E-Akte


[16.3.2017] Für die Kommunen in Rheinland-Pfalz wird ein landesweites System für das Dokumenten-Management und die Vorgangsbearbeitung eingeführt. Zum Einsatz kommen Lösungen von Anbieter Lorenz Orga-Systeme.

Nach einem europaweiten Ausschreibungsverfahren hat sich KommWis, Tochterunternehmen der kommunalen Spitzenverbände in Rheinland-Pfalz, bei der Einführung einer landesweiten kommunalen E-Akte-Lösung für das Angebot der Firma Lorenz Orga-Systeme entschieden. Basis des integrierten Systems für das Dokumenten-Management und die Vorgangsbearbeitung werden die Anwendungen 2Charta ECM und 2Charta FlowManager von Lorenz Orga sein. Wie der Hersteller mitteilt, können damit sowohl Fallakten als auch allgemeines Schriftgut verwaltet sowie diverse Workflows für Genehmigungsvorgänge mit Signatur realisiert werden. Mit 2Charta ECM für die elektronische Akte lassen sich nach Angaben von Lorenz Orga nahezu alle Anwendungsbereiche im Umfeld des Dokumenten-Managements abdecken – vom Scannen der Papierdokumente über die Bearbeitung via Workflow bis hin zur revisionssicheren Archivierung. Mit dem webbasierten Workflow-System 2Charta FlowManager wiederum könnten die Kommunen ihre Verwaltungsarbeit optimieren – ob zur Verbesserung von Beschaffungsvorgängen, zur Beschleunigung von Anträgen und Mitzeichnungen oder zur papierlosen Bearbeitung von Eingangsrechnungen.
Im Februar haben KommWis und Lorenz Orga-Systeme nun einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet. Gegenstand ist eine Kommunallizenz für eine Gesamtlösung für Dokumenten-Management und Vorgangsbearbeitung. Diese gilt für alle kommunalen Körperschaften in Rheinland-Pfalz sowie aus dem benachbarten Saarland. Für die saarländischen Kommunen hatte sich der Zweckverband eGo-Saar an dem Ausschreibungsverfahren beteiligt.
Um die Einführung der neuen landeseinheitlichen kommunalen E-Akte-Lösung zu beschleunigen und zu erleichtern, erarbeiten KommWis und Lorenz Orga derzeit gemeinsam Musterverfahren und -konfigurationen. Dies reduziere Einführungsaufwände und -kosten und verkürze die Einführungsphase. Mit der Inbetriebnahme der ersten Systeme wird voraussichtlich zum Ende des 2. Quartals begonnen. (bs)

www.kommwis.de
www.lorenz-orga.de

Stichwörter: Dokumenten-Management, Lorenz Orga-Systeme, E-Akte, Rheinland-Pfalz, Saarland, KommWis, eGo-Saar



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
Zukunftskongress: Ceyoniq präsentiert Webclient
[13.6.2018] Ceyoniq Technology präsentiert als Silberpartner des sechsten Zukunftskongresses Staat & Verwaltung unter anderem den neuen Webclient der E-Akte-Lösung nscale eGov. mehr...
d.velop: Einladung zum ECM-Fachkongress
[31.5.2018] Seinen Fachkongress für Enterprise Content Management veranstaltet das Unternehmen d.velop in diesem Jahr parallel zur CEBIT im Convention Center der Messe. mehr...
Auf dem d.velop forum werden aktuelle Trends rund um das Thema ECM besprochen.
E-Akte: Fast 20 Jahre papierlos Bericht
[29.5.2018] Die Welt wird immer digitaler. Ob in der Wirtschaft oder im öffentlichen Sektor – elektronisches Dokumenten-Management ersetzt zunehmend den Aktenschrank. Wie der Weg in die digitale Zukunft für eine Mittelstadt aussehen kann, zeigt Soltau in Niedersachsen. mehr...
ECM-Nutzen aus Sicht der Anwender
Kreis Minden-Lübbecke: Digitale Sozialakte
[16.5.2018] Im Kreis Minden-Lübbecke haben die kommunalen Jobcenter mit Unterstützung des krz die digitale Sozialakte eingeführt. Ziel ist es nun, die E-Akte im Jobcenter flächendeckend einzusetzen sowie für weitere Rechtsgebiete der Leistungsverwaltung zu implementieren. mehr...
Torsten Meier vom Standort Lübbecke arbeitet seit Dezember 2017 mit der digitalen Sozialakte.
Kreis Dithmarschen: E-Akte wird eingeführt
[9.5.2018] Die elektronische Akte führt der Kreis Dithmarschen ein und setzt dabei auf IT-Dienstleister Dataport. mehr...