Staatsanzeiger BW:
Neue Kunden für Ausschreibungsdienst


[21.6.2018] Bislang war der Ausschreibungsdienst des Staatsanzeigers für Baden-Württemberg auf die Kommunen im Ländle beschränkt. Jetzt weitet der Staatsanzeiger diese Geschäftstätigkeit europaweit aus.

Der Ausschreibungsdienst des Staatsanzeigers für Baden-Württemberg weitet seine Geschäfte über die Landesgrenzen hinweg aus. Bislang war der Dienst auf die Kommunen in Baden-Württemberg beschränkt. Nach Angaben des Anbieters konnte der Ausschreibungsdienst in den vergangenen Monaten zahlreiche namhafte Vergabestellen aus ganz Deutschland und Europa von seinen E-Vergabe-Lösungen und begleitenden individuellen Services überzeugen. Zu den neuen Kunden gehören demnach die Helmholtz-Gemeinschaft mit ihren Helmholtz-Zentren sowie die Institute des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, die Landesverwaltung des Saarlands und der Zweckverband „Elektronische Verwaltung für saarländische Kommunen – eGo-Saar“, der als IT-Dienstleister für alle saarländischen Städte, Gemeinden, Landkreise und kommunalen Spitzenverbände fungiert. Auch die Max-Planck-Gesellschaft und die Stadt München haben sich für den Ausschreibungsdienst des Staatsanzeigers entschieden. Laut dem Unternehmen, das bereits seit über 50 Jahren aktiv ist und schon vor 20 Jahren die erste Ausschreibungsplattform ins Internet gestellt hat, hat sich der Service somit in Deutschland etabliert. (ve)

www.staatsanzeiger.de/vergabe

Stichwörter: E-Procurement, E-Vergabe, Staatsanzeiger



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Procurement
Staatsanzeiger für Baden-Württemberg: Support an erster Stelle Interview
[16.10.2018] Der Staatsanzeiger für Baden-Württemberg weitet seinen Ausschreibungsdienst aus. Kommune21 sprach mit dem Leiter Josef Horn und seinem designierten Nachfolger Oliver Thomas darüber, warum sich die elektronische Vergabe nicht längst durchgesetzt hat. mehr...
Josef Horn und Oliver Thomas vom Staatsanzeiger für Baden-Württemberg
20. Beschaffungskonferenz: Neues zum Vergaberecht
[26.9.2018] Seit nunmehr 20 Jahren ist die Beschaffungskonferenz Treffpunkt für einen intensiven Austausch zwischen öffentlichen Auftraggebern und Bietern. Schwerpunkte liegen in diesem Jahr auf vergaberechtlichen Neuerungen sowie dem Aufbau eines strategischen Beschaffungsmanagements. mehr...
Beschaffungskonferenz: Treffpunkt für öffentliche Auftraggeber und Bieter.
Thüringen: Auf E-Vergabepflicht vorbereitet
[25.7.2018] Die Thüringer Verwaltungen veröffentlichen immer mehr Ausschreibungen auf elektronischem Weg. Der Freistaat sieht sich somit im Hinblick auf die elektronische Vergabepflicht ab Oktober 2018 gut aufgestellt. mehr...
Ostalbkreis / Worms: Abläufe vereinfacht Bericht
[24.7.2018] Das Landratsamt Ostalbkreis in Baden-Württemberg und die rheinland-pfälzische Stadt Worms haben ihren Einkauf digitalisiert. Der Koordinationsaufwand zwischen Bestellern und Lieferanten beschränkt sich seither auf wenige Minuten täglich. mehr...
Der Ostalbkreis hat die Vorratshaltung abgeschafft.
Kreis Peine: Verbund sorgt für Entlastung Bericht
[3.7.2018] Die Mehrzahl der Gemeinden im Kreis Peine wickelt Vergaben mittlerweile über die Zentrale Vergabestelle der Kreisverwaltung und deren E-Vergabe-System ab. Das sorgt für eine schnellere, effizientere und vor allem rechtssichere Durchführung der Verfahren. mehr...
Gemeinde Lengede wickelt E-Vergaben über Kreis Peine ab.
Weitere FirmennewsAnzeige

SIMSme Business mit neuen Funktionen: Via News-Kanal direkter Draht zum Bürger und Mitarbeiter
[30.10.2018] Den SIMSme Business Messenger können Kommunen jetzt auch als News-Kanal für die Kommunikation mit Mitarbeitern und Bürgern nutzen. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich E-Procurement:
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
TEK-Service AG
79541 Lörrach-Haagen
TEK-Service AG
Aktuelle Meldungen