Jena:
Stadt startet Mängelmelder


[19.9.2018] Einen eigens entwickelten Mängelmelder hat die Stadt Jena online geschaltet. Bürger können sich darüber anonym, kartenbasiert, per Foto oder Beschreibung an die zuständige Abteilung wenden.

Ein von der Stadt entwickelter Mängelmelder ist nun für Jena online. Wie die Thüringer Kommune berichtet, hat der Stadtrat im März 2017 die Stadtverwaltung mit dem Aufbau der Lösung beauftragt. Das im Responsive Design gestaltete Angebot werde auf den Servern der Stadtverwaltung gehostet, die beteiligten Mitarbeiter seien vorab geschult worden. Bürger können über den Mängelmelder kartenbasiert Mängel per Foto oder Beschreibung anzeigen. Es lassen sich dafür Kategorien auswählen, sodass eine einfache Zuordnung der Mängel an den Zuständigen in der Kommune gewährleistet sei: Je nach Kategorie werde eine E-Mail an die zuständige Abteilung im Kommunalservice, bei Kommunale Immobilien Jena (KIJ) oder für den Nahverkehr versandt. Ferner erscheine der Mangel automatisch auf der Mängelmelderseite. Die Mängel werden laut Jena in drei Zuständen aufgeführt: gemeldet, in Bearbeitung, geschlossen. Nutzer können die Mängel anonym mitteilen. Wenn sie allerdings eine E-Mail-Adresse hinterlassen, werden sie über Statusänderungen ihrer Meldung informiert. (ve)

http://maengelmelder.jena.de

Stichwörter: E-Partizipation, Jena, Mängelmelder



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Partizipation
Rendsburg: Mängel flexibel melden
[22.7.2019] Auf Schäden und Mängel können die Bürger in Rendsburg die Stadtverwaltung jetzt per Mängelmelder aufmerksam machen. mehr...
Berlin: Leitlinien für Bürgerbeteiligung
[15.7.2019] In Berlin sind mit dem jetzt vorgestellten Leitlinien-Dokument die Rahmenbedingungen für Bürgerbeteiligung bei der Stadtentwicklung geschaffen worden. In die Erarbeitung waren Verwaltung, Politik und Öffentlichkeit eingebunden. mehr...
Berlin: Dritte Werkstatt zur Erarbeitung der Leitlinien für Bürgerbeteiligung an der Stadtentwicklung.
Heide: Mängelmelder online
[2.7.2019] Einen Mängelmelder hat die schleswig-holsteinische Stadt Heide freigeschaltet. Online oder via App können Bürger die Verwaltung nun über Schäden und Gefahrenstellen im öffentlichen Raum informieren. mehr...
Hamburg: Gutes Zeugnis für die Verwaltung
[1.7.2019] Die Verwaltung der Freien und Hansestadt Hamburg erhält von den Bürgern ein gutes Zeugnis für ihren Service. Das ist das Ergebnis der Anfang des Jahres gestarteten Befragung in den Kundenzentren Hamburgs. Es zeigt sich aber auch Verbesserungspotenzial. mehr...
Neu-Isenburg: Interaktive Karte zum Stadtumbau
[25.6.2019] Welche Projekte den Bürgern in Neu-Isenburg beim Stadtumbau besonders wichtig sind, will die Stadt mithilfe einer Online-Plattform herausfinden. Die Bürger finden dort nicht nur Informationen zu den einzelnen Maßnahmen, sondern können sie auch bewerten und kommentieren. mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

SMART CITY SOLUTIONS: SMART CITY SOLUTIONS part of INTERGEO bringt Inspiration für die Stadt von morgen
[27.6.2019] Umweltfreundlich und effizient soll sie sein – und natürlich lebenswert: die Smart City. Trotz steigender Einwohnerzahlen, immer mehr Verkehr, wachsendem Energiebedarf und einem Mangel an Wohnraum. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich E-Partizipation:
wer denkt was GmbH
64293 Darmstadt
wer denkt was GmbH
Aktuelle Meldungen