Oberösterreich:
Zuverlässigste INSPIRE-Dienste


[14.1.2019] Das Land Oberösterreich stellt über sein Digitales Oberösterreichisches Raum-Informations-System (DORIS) EU-weit die zuverlässigsten INSPIRE-Dienste zur Verfügung.

In einem einjährigen Benchmark wurden die INSPIRE-Dienste und die Qualität der Metadaten der öffentlichen Geodatenstellen EU-weit verglichen. Das Land Oberösterreich erzielte dabei unter 198 öffentlichen Geodatenstellen den besten Wert in Bezug auf die Verfügbarkeit dieser Internet-Dienste und die Qualität der Metadaten. DORIS, das „Digitale Oberösterreichische Raum-Informations-System“ wurde dafür nun mit dem „Spatineo Quality Award Certificate“ ausgezeichnet.
Die Verwaltung des Landes Oberösterreich setzt nach eigenen Angaben seit über 25 Jahren auf das Geografische Informationssystem DORIS. Darüber stünden unter anderem für Planungen im Straßenbau, in der Wasserwirtschaft, im Umwelt- und Naturschutz, in der Raumordnung, in der Vermessung und in der Land- und Forstwirtschaft sehr rasch aktuelle und objektive Entscheidungsgrundlagen zur Verfügung.
Mehr als 1.000 Datenebenen aus unterschiedlichsten Fachbereichen seien mittlerweile im digitalen Planschrank des Landes gespeichert und stehen zum Großteil zur öffentlichen Online-Einsicht oder zum kostenlosen Download über das Open-Government-Portal des Landes zur Verfügung. Auch bei der Erstellung der gemeinsamen österreichweiten Verwaltungsgrundkarte wird DORIS einbezogen. (bs)

www.doris.at
www.basemap.at

Stichwörter: Geodaten-Management, INSPIRE, Oberösterreich, International



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Kreis Lörrach: Interaktive Starkregen-Karten
[18.2.2019] Im Geoportal des Kreises Lörrach stehen den Bürgern jetzt für zwölf Gemeinden zwischen Weil am Rhein und Schliengen interaktive Starkregen-Gefahrenkarten zur Verfügung. mehr...
Im Geoportal des Kreises Lörrach stehen Bürgern jetzt auch Starkregen-Gefahrenkarten zur Verfügung.
Geodaten-Management: Digitalisierung gestalten Bericht
[11.2.2019] Geo-Informationen kommt eine Schlüsselrolle zu, wenn es darum geht, smarte Städte und Regionen weiterzuentwickeln. Sie sollten deshalb in konkrete Handlungsfelder kommunaler Digitalisierungsstrategien eingebunden werden. mehr...
Mit Geodaten smarte Regionen planen.
Niedersachsen: Ausbau der Geodateninfrastruktur
[1.2.2019] Im Jahr 2005 hat die niedersächsische Landesregierung den Aufbau einer Geodateninfrastruktur, die GDI-NI beschlossen. Über den Sachstand und die weitere Koordination des Vorhabens, haben jetzt der Lenkungsausschuss und die Koordinierungsstelle der GDI informiert. mehr...
Ebrach: Auf UTM umgestiegen
[1.2.2019] Die Verwaltungsgemeinschaft Ebrach ist als erster AKDB-Kunde auf UTM umgestiegen. Die Ebracher haben die Koordinaten ihres Geo-Informationssystems am 10. Januar auf das neue Format umgestellt. mehr...
Stadtwerke Bad Oeynhausen: GIS-Software für Kanalkataster
[22.1.2019] Ein neues Geo-Informationssystem auf Basis von Open Source Software haben die Stadtwerke Bad Oeynhausen eingeführt. Die Lösung soll unter anderem die Führung des Kanalkatasters erleichtern. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Geodaten-Management:
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
NOLIS GmbH
31582 Nienburg
NOLIS GmbH
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
Aktuelle Meldungen