Materna:
Neuer Vertriebsleiter für Public Sector


[23.1.2019] Johannes Rosenboom, beim IT-Beratungsunternehmen Materna im Geschäftsbereich Public Sector bislang zuständig für die Bereiche Business Development und Marketing, übernimmt nun zusätzlich die Vertriebsverantwortung für diesen Bereich.

Johannes Rosenboom, Vice President Sales, Business Development und Marketing bei Materna Materna hat mit Johannes Rosenboom die im vergangenen Herbst frei gewordene Position des Vertriebsleiters im Geschäftsbereich Public Sector zum 1. Januar 2019 neu besetzt. Nach Angaben des IT-Beratungsunternehmens verantwortete Rosenboom im Geschäftsbereich Public Sector bislang die Bereiche Business Development und Marketing und übernimmt nun zusätzlich die Vertriebsverantwortung in diesem Geschäftsbereich. Rosenboom ist seit 2016 für Materna tätig. Als Vice President Sales, Business Development und Marketing sei der studierte Verwaltungswissenschaftler ganzheitlich zuständig für die Geschäftsfeldentwicklung im Behördensegment des IT-Dienstleisters.
„In diesem Jahr werden wir unsere Kunden aus der öffentlichen Verwaltung weiterhin auf ihrem Weg der digitalen Transformation aktiv begleiten. Dazu werden wir unser Lösungsportfolio kontinuierlich anhand der Bedürfnisse unserer Kunden weiterentwickeln und uns dabei zusätzlichen Themen wie beispielsweise Chatbots und künstliche Intelligenz, Blockchain, Methoden zur Prozessmodellierung und umfassenden Lösungen im Bereich Personal-Management widmen“, beschreibt Johannes Rosenboom seine Ziele.
Materna ist laut eigenen Angaben spezialisiert auf die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung und erwirtschaftet gut ein Viertel seines Umsatzes in dieser Branche. Das Unternehmen begleite Behörden bei den aktuellen Herausforderungen, die unter anderem durch das Onlinezugangsgesetz (OZG), die DSGVO sowie das Föderale Informationsmanagement (FIM) entstehen. Das Portfolio für Behördenkunden reiche von Organisations- und IT-Beratung über Lösungen für die Digitalisierung von Verwaltungsprozessen, wie Formularanwendungen, E-Akten, Dokumenten-Management, Personal-Management, Verwaltungsportale, den elektronischen Identitätsnachweis und Bezahlverfahren, bis hin zur Entwicklung individueller Fachverfahren. Auch bei Innovationsthemen wie Blockchain, etwa für die Registermodernisierung, und künstlicher Intelligenz (etwa für Data Mining, Predictive Analytics oder die automatisierte Bereitstellung von Informationen) stehe Materna der Verwaltung als Beratungs- und Implementierungspartner zur Seite. (ba)

http://www.materna.de

Stichwörter: Unternehmen, Materna, Johannes Rosenboom

Bildquelle: Materna

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
Staatsanzeiger: Meinung der Kunden ist gefragt
[5.12.2019] Einen Kundenbeirat bezieht jetzt der Staatsanzeiger in die Weiterentwicklung von Diensten und Produkten ein. Der Beirat besteht aus zehn Mitgliedern aus verschiedenen Kommunen und soll sich dreimal pro Jahr mit Vertretern des Unternehmens treffen. mehr...
Form-Solutions: Partnervertrag mit SIS
[5.12.2019] Die Schweriner IT- und Servicegesellschaft (SIS) etabliert das Antragsmanagement von Form-Solutions im Unternehmensverbund SIS-KSM. Der IT-Dienstleister will die Kommunen so bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes unterstützen. mehr...
Dataport: Tschentscher besucht Rechenzentrum
[29.11.2019] Das Rechenzentrum von Dataport hat Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher besucht. Sein besonderes Interesse galt den Energieeffizienz-Maßnahmen. mehr...
Hoher Besuch im neuen Rechenzentrum von Dataport.
IKT-Ost: Kommunen bündeln IT
[15.11.2019] Ein interkommunales IT-Dienstleistungszentrum errichten die Landkreise Mecklenburgische Seenplatte und Vorpommern-Greifswald sowie die Stadt Neubrandenburg. mehr...
Die Kreise Mecklenburgische Seenplatte und Vorpommern-Greifswald sowie die Stadt Neubrandenburg errichten ein interkommunales IT-Dienstleistungszentrum.
USU: Portfolio für Public Sector gebündelt
[8.11.2019] Sein Portfolio für die Digitalisierung des Public Sector richtet das Unternehmen USU neu aus. Der Geschäftsbereich unymira agiert künftig als One Stop Shop für alle Facetten der digitalen Verwaltung. mehr...