KGSt-FORUM:
Innovationen im Fokus


[2.9.2021] INNOVATIONEN. GEMEINSAM. GESTALTEN. lautet das Motto des diesjährigen KGSt-FORUMs. Vom 6. bis 8. Oktober 2021 stehen im World Conference Center Bonn und gleichzeitig virtuell die Gegenwart und Zukunft der Kommunen im Mittelpunkt.

Das KGSt-FORUM 2021 findet im WCCB in Bonn und virtuell statt. Drei Dimensionen prägen das KGSt-FORUM vom 6. bis 8. Oktober 2021: digital, hybrid und live vor Ort im World Conference Center Bonn (WCCB). Damit erhöht der größte kommunale Fachkongress Deutschlands trotz oder gerade wegen Corona Wirkungsspektrum und Reichweite. Er gewinnt an Attraktivität für einen noch größeren Teilnehmerkreis aus Städten, Kreisen und Gemeinden, aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.
Seit 1985 veranstaltet die Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) alle drei Jahre das KGSt-FORUM unter jeweils neuem Motto und in einer anderen gastgebenden deutschen Mitgliedsstadt. In diesem Jahr sind über 90 Fachveranstaltungen in unterschiedlichen Formaten geplant, eine informative Fachausstellung mit Anregungen und Lösungen für die praktische Arbeit in Kommunen, ein abwechslungsreiches Standprogramm und als Rahmenprogramm der KGSt-Abend sowie ein Empfang der Bundesstadt Bonn.

Gesundheitsschutz an erster Stelle

An erster Stelle steht der Gesundheitsschutz aller Beteiligten. Deshalb sind nur vollständig geimpfte sowie genesene Personen mit Nachweis zur Präsenzveranstaltung im World Conference Center Bonn (WCCB) zugelassen. Das Risiko wird mit einem Impfschutz- und Hygienekonzept minimiert, das laufend aktualisiert und an die jeweils geltende Infektionslage angepasst wird.
Trotz schwieriger Rahmenbedingungen und gesetzlicher Vorgaben können sich diesmal mehr Teilnehmer als jemals zuvor anmelden und untereinander vernetzen. Denn virtuell sind dem KGSt-FORUM 2021 keine Grenzen gesetzt. Im Gegensatz zur Präsenzveranstaltung müssen sich Besucher hier nicht vorab für bestimmte Veranstaltungen entscheiden. Sie melden sich für den gesamten digitalen Part an und wählen am Tag selbst, welche Veranstaltung sie sehen möchten. Auch Wechsel innerhalb der Zeit-Slots sind problemlos möglich.
Während des KGSt-FORUMs werden die Veranstaltungen aus zwei Sälen live übertragen. In einem weiteren Saal finden ausschließlich digitale Veranstaltungen statt – exklusiv für die Teilnehmenden des KGSt-FORUMs.digital. Von der Smart City über Bibliotheken der Zukunft bis hin zu Auswirkungen der Digitalisierung auf die Gesundheit – auch das virtuelle Programm verspricht viel Spannendes.

Eine Kommune, ein Preis

Die Teilnahmegebühr entspricht der bisher geltenden Preisstruktur der Präsenzveranstaltung. Auch hier gilt: Eine Kommune, ein Preis – unabhängig davon, wie viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommen und wie sie sich auf Digital- und Präsenzveranstaltung aufteilen.
Ob Prozess-, Personal- oder Informationsmanagement, Ökosystem der Digitalisierung oder Finanz- und E-Government-Lösungen – insgesamt zehn Themenwelten füllen das diesjährige Motto des KGSt-FORUMs „INNOVATIONEN. GEMEINSAM. GESTALTEN.“ mit Inhalt. Auf der Agenda der Präsenzveranstaltung stehen über 90 Fachveranstaltungen. Unter anderem geht es um den digitalen Wandel, agiles Arbeiten, kommunales Personal-Marketing, die Stellenbewertung 3.0, strategische Steuerung, Führungskompetenz, demografische Veränderungen oder die Haushaltskonsolidierung. Komplexe Themen werden als Impuls- und Dialogveranstaltungen oder in Form von Workshops praxisnah umgesetzt. Für einen noch intensiveren Dialog und Austausch sorgen besondere Formate. So finden zu unterschiedlichen Themen Gespräche in kleinem Rahmen statt. Das Publikum hat jederzeit die Möglichkeit, Fragen zu stellen und in einen Dialog mit allen Teilnehmenden zu treten. Zusätzlich werden Keynotes angeboten, die Interessierte vor allem in den Pausenzeiten des Fachprogramms nutzen können.
Viele bekannte Unternehmen und Institutionen unterstützen das KGSt-FORUM auch in diesem Jahr als Gold-, Silber-, Bronze- oder Kupfer-Partner. Auf der integrierten Fachausstellung des Kongresses präsentieren über 40 Aussteller wieder live ihre innovativen Produkte und Leistungen, begeistern mit ungewöhnlichen Ideen und informieren über neueste Trends.

Spagat zwischen Klassik und Rock

Zu den Highlights jedes KGSt-FORUMs gehören die Abendveranstaltungen. Die Bundesstadt Bonn wagt nach informativen Fachveranstaltungen den Spagat zwischen Klassik und Rock: Am Mittwoch, den 6. Oktober 2021, findet im historischen Plenarsaal des Deutschen Bundestags ein klassisches Konzert anlässlich des 250. Geburtstags von Ludwig van Beethoven statt. Anschließend verspricht der Auftritt der bekannten Kölschrock-Band Brings im WCCB einen großartigen Abend. Am zweiten Abend, Donnerstag, den 7. Oktober 2021, steht an verschiedenen Locations Bonn als Stadt der Demokratie im Mittelpunkt.
Das WCCB im ehemaligen Parlaments- und Regierungsviertel schafft ein außergewöhnliches Ambiente für die zahlreichen Fachveranstaltungen des Kongresses. Dank seiner großzügigen Architektur bietet es zudem optimale Rahmenbedingungen, um alle notwendigen Schutz- und Hygienemaßnahmen umsetzen zu können.

Martina Senekowitsch verantwortet die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der KGSt.

Hier finden Sie weitere Informationen und ­können sich für die Veranstaltung anmelden. (Deep Link)
Dieser Beitrag ist in der Ausgabe September 2021 von Kommune21 erschienen. Hier können Sie ein Exemplar bestellen oder die Zeitschrift abonnieren. (Deep Link)

Stichwörter: Kongresse, Messen, Bonn, KGSt-FORUM

Bildquelle: WCCB

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
Nolis: Infotag stößt auf reges Interesse
[22.2.2024] Der E-Government-Infotag von Nolis am 20. März in Leipzig stößt auf reges Interesse. Etwa 30 Vorträge rund um E-Government und Digitalisierung versprechen viel Information und Praxisbezug. mehr...
Dataport: Hausmesse zu digitalen Ökosystemen
[1.2.2024] Ein Schwerpunkt der virtuellen Hausmesse von Dataport ist die Künstliche Intelligenz. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Digitale Ökosysteme gestalten“. mehr...
Kobim: Veranstaltung zum digitalen Bauen
[29.1.2024] Die 4. Kobim-Veranstaltung widmet sich dem digitalen Planen, Bauen und Betreiben in der öffentlichen Baupraxis. Im Rahmen der Veranstaltung werden verschiedene Referenten ihr Know-how unter anderem in mehreren praxisorientierten Workshops weitergeben. mehr...
Interview: Digitalisierung muss man wollen Interview
[23.1.2024] Im Rahmen des Kongresses Innovatives Management sprach Kommune21 mit Michael Mätzig vom Städtetag Rheinland-Pfalz und Form-Solutions-Geschäftsführer Olaf Rohstock über Möglichkeiten, das Tempo bei der Digitalisierung zu erhöhen. mehr...
Michael Mätzig
fiberdays 24: Glasfaser im Fokus
[19.1.2024] In Wiesbaden findet eine der führenden Messen für Glasfaserausbau und Digitalisierung statt. Die fiberdays 24 bieten einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen. mehr...
fiberdays 24: Überblick über die aktuellen Entwicklungen rund um den Glasfaserausbau.
Weitere FirmennewsAnzeige

Kundenportal: Der Weg in die digitale Zukunft der Antragsprozesse
[27.2.2024] Willkommen in der Ära der digitalen Transformation für die öffentliche Verwaltung. Ein Kundenportal für digitale Antragsstrecken revolutioniert nicht nur die Art und Weise, wie Anträge bearbeitet werden, sondern schafft auch Raum für Effizienz, Flexibilität und reibungslose Abläufe. mehr...

EU-Richtlinie 2016/2102: So funktioniert barrierearme Rechnungsverarbeitung
[22.8.2023] Einen barrierearmen Zugang zu Websites und mobilen Anwendungen zu gewährleisten, dazu sind öffentliche Stellen in Deutschland und der EU seit 2019 verpflichtet. Was bedeutet dies für die Verarbeitung eingehender Rechnungen in SAP? Sind Dokumentenprozesse überhaupt betroffen? mehr...

Stadt Essen nutzt Eingangsrechnungsworkflow der xSuite im großen Stil: Sichere Planung durch Rechnungsworkflow
[23.3.2023] Essen ist eine moderne Wirtschafts-, Handels- und Dienstleistungsmetropole im Herzen des Ruhrgebiets. Sie ist Konzernzentrale, zum Beispiel für RWE AG, Evonik Industries AG, E.ON Ruhrgas AG, GALERIA Karstadt Kaufhof GmbH und Hochtief AG. Die Messe Essen ist etabliert unter den Top-Ten der deutschen Messeplätze. Was viele Besucher angesichts der modernen Essener Skyline verblüfft: Die Geschichte der Stadt ist älter als die Berlins, Dresdens oder Münchens. Essen feierte im Jahr 2002 das 1150-jährige Jubiläum von Stift und Stadt Essen. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Aktuelle Meldungen