Branchenindex IT-GuideAnzeige

adKOMM Software GmbH & Co. KG
Ansprechpartner: Dennis Böttcher
Stadtweg 14
85134 Stammham
Tel.: +49 (0) 8405 / 9286-0
Fax: +49 (0) 8405 / 9286-100
www.adkomm.de
E-Mail: poststelle@adkomm.de

adKOMM Software GmbH & Co. KG

adKOMM E-Government-Lösung - Ihre Softwarelösung für fach- und ämterübergreifende Informationen. Einheitliche Basis für Daten und Informationen - eine Adressdatei, ein Bürgerkonto und medienbruchfreie Aktenführung. Durchgängige, digitale Geschäftsprozesse und eine einheitliche Oberfläche. E-Government. Einfach. Praktikabel.
Weitere Meldungen und Beiträge
Am Ohmberg: E-Rechnung mit adKOMM
[12.7.2018] Digitalen medienbruchfreien Schriftverkehr und die E-Rechnung wird die Gemeinde Am Ohmberg einführen. Unterstützt wird sie dabei vom Unternehmen adKOMM. mehr...
Am Ohmberg startet mit Unterstützung von adKOMM in den digitalen Schriftverkehr und die E-Rechnung.
Meldewesen: Fit für die eVA
[20.12.2017] Mit dem neuen Jahr wird die vorausgefüllte elektronische Anmeldung (eVA) in den Verwaltungen eingeführt. Das soll unter anderem für eine schnellere Bearbeitung von Zu- und Umzugsmeldungen sorgen. mehr...
Stammham: Briefe werden elektronisch versandt
[7.8.2017] In der Gemeinde Stammham werden Briefe in Zukunft nicht mehr in Papierform, sondern über ein Web-Portal aufgegeben. Bei dem Wechsel auf den E-POST-Dienst wird die Gemeinde von der Deutschen Post und der Firma adKOMM begleitet. mehr...
Amt Landhagen: Digitaler Veranstaltungsmanager
[18.7.2017] Statt der aufwendigen, vor allem manuellen Organisation von Veranstaltungen, setzt das Amt Landhagen auf eine Lösung des Unternehmens adKOMM. Der Veranstaltungsmanager hilft in vielerlei Hinsicht, Zeit und Kosten zu sparen. mehr...
Landhagen: Mit wenigen Klicks zur Briefwahl
[4.10.2016] Bei der diesjährigen Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern am 4. September setzte das Amt Landhagen auf einen ganz besonderen Wahlhelfer: Das Redaktionssystem Resi der Firma adKOMM. mehr...
Gramme-Aue: Mobil verwaltet
[1.6.2016] Seit April dieses Jahres kommt in der Verwaltungsgemeinschaft Gramme-Aue die MEINE GEMEINDE APP der Firma adKOMM zum Einsatz. Bürger können sich darüber etwa über Abfalltermine informieren, Schäden melden oder Wahlscheine beantragen. mehr...
Verwaltungsgemeinschaft Gramme-Aue nutzt die MEINE GEMEINDE APP.
Kipfenberg: Passbilder werden mobil bearbeitet
[11.3.2016] Die Weichen für ein Passwesen 2.0 hat die bayerische Gemeinde Kipfenberg gestellt. Passbilder können ab sofort mobil verarbeitet werden. mehr...
Markt Kipfenberg: Digitales Bild-System beschleunigt Vorgänge im Einwohnermeldeamt.
Schmidgaden / Hitzhofen / Oberndorf: Werkzeug für alle Kassenvorgänge
[5.2.2016] Mit der adKOMM Barkasse werden in Schmidgaden, Hitzhofen und Oberndorf vom Erfassen der Leistung bis zur Erstellung der Quittung alle Prozessschritte digital erledigt. mehr...
Schmidgaden, Hitzhofen und Oberndorf nutzen jetzt für alle Kassensysteme nur noch ein Werkzeug.
Kipfenberg: Passfotos im Rathaus
[9.12.2015] Digitale Fotos für Pässe und Ausweise können im Markt Kipfenberg bald direkt im Rathaus erstellt und medienbruchfrei übernommen werden. mehr...
adKOMM: Pluspunkte durch E-Post
[30.11.2015] Geld und Ressourcen beim Postversand sparen sich künftig Nutzer aller adKOMM-Fachverfahren. Das IT-Unternehmen hat seine Software-Lösungen mit einer E-Post-Funktion ausgestattet. mehr...
Das Unternehmen adKOMM erhält von der Deutschen Post die Zertifizierung zum E-Post Advanced Partner.
Suchen...

Aktuelle Ausgabe stadt+werk

stadt+werk Ausgabe 1/2019
1/2 2019
(Januar / Februar)

Saubere Stadtluft
Um die Schadstoffbelastung zu reduzieren, setzen Kommunen auf Elektromobilität, autonomes Fahren und Digitalisierung.

Heftarchiv

Aus dem Kommune21 Kalender

18. Kongress Straßenbeleuchtung
20. - 21. Februar 2019, Hamburg
18. Kongress Straßenbeleuchtung
Barcamp U30
1. März 2019, Berlin
Barcamp U30
Kommunale Geoinformationssysteme 2019
6. März 2019, Münster
Kommunale Geoinformationssysteme 2019
7. Fachkongress des IT-Planungsrats
12. - 13. März 2019, Lübeck
7. Fachkongress des IT-Planungsrats