Ortenaukreis:
Virtuelles Bauamt eingeführt


[26.4.2024] Der Ortenaukreis führt das Virtuelle Bauamt Baden-Württemberg (ViBa BW) ein und will Baugenehmigungsverfahren damit deutlich vereinfachen und beschleunigen.

Das Baurechtsamt des Ortenaukreises stellt zum 1. Mai 2024 die Antragstellung für baurechtliche Verfahren auf das Virtuelle Bauamt Baden-Württemberg (ViBa BW) um (wir berichteten). Die Änderung betrifft laut Kreisverwaltung 29 Städte und Gemeinden, die in den Zuständigkeitsbereich des Landratsamts als Baurechtsbehörde fallen.
Für die Bürgerinnen und Bürger bringe die Umstellung große Vorteile mit sich, so der Leiter des Baurechtsamts des Ortenaukreises, Thomas Schaub. „Über die neue Plattform können mehrere Behörden zeitgleich digital an einem Antrag arbeiten“, erklärt Schaub. „Damit vereinfachen und beschleunigen wir das Baugenehmigungsverfahren deutlich.“
Von der Antragstellung über die Beteiligung von Behörden, Bearbeitung des Vorgangs bis zur Bekanntgabe der Entscheidung erfolgen bei ViBa alle Verfahrensschritte digital. „Das spart Zeit – und schont bei allen Beteiligten die Nerven“, sagt Schaub, der betont, dass beim neuen Verfahren der höchste Datenschutzstandard greift.
Als Modellkommune E-Government hat der Ortenaukreis nach eigenen Angaben schon frühzeitig die technischen und organisatorischen Voraussetzungen für digitale Baugenehmigungsverfahren geschaffen. Bereits im Jahr 2022 sei über ein Drittel aller Baugenehmigungsverfahren ausschließlich papierlos durchgeführt worden. Seit Anfang 2024 können Bauanträge nur noch in digitaler Form eingereicht werden. (bw)

https://
www.ortenaukreis.de

Stichwörter: Fachverfahren, Bauwesen, Virtuelles Bauamt, Ortenaukreis



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Braunschweig: Kitas erhalten App, Tablets und WLAN
[17.7.2024] Braunschweig will die Digitalisierung in den städtischen Kitas vorantreiben. Neben der Einführung einer Kita-App im kommenden Jahr will die Stadt die Einrichtungen sukzessive mit WLAN und Tablets ausstatten. mehr...
Schleswig-Holstein: eWA auch für Familien
[10.7.2024] Die elektronische Wohnsitzanmeldung (eWA) ist in Schleswig-Holstein nun auch für Familien nutzbar. Zudem ist der landesweite Roll-out in vollem Gange: Ende August sollen alle Bürgerbüros die eWA anbieten. mehr...
Magdeburg: Einbürgerung per Mausklick
[9.7.2024] Die Magdeburger Ausländerbehörde stellt weitere Verwaltungsleistungen online, darunter den Antrag zur Einbürgerung. Aufgrund der Digitalisierung der Akten werden schriftliche Anträge dazu nicht mehr angenommen. Auch verschiedene Aufenthaltstitel können jetzt digital beantragt werden. mehr...
Kreis Saarlouis: Bauantrag im Pilotbetrieb
[8.7.2024] Die Umsetzung des Digitalen Bauantrags im Saarland geht in die nächste Projektphase: Im pilotierenden Landkreis Saarlouis beginnt ab Anfang Juli der so genannte Silent-Go-live-Betrieb. Bis zum Jahresende will das Saarland 21 Bauleistungen online anbieten. mehr...
Bis Jahresende will das Saarland zahlreiche Verwaltungsleistungen rund um den Bauantrag online anbieten.
Markt Cadolzburg: Software für Kitaplatz-Vergabe
[4.7.2024] Der Markt Cadolzburg nutzt als erste Kommune in Bayern die Lösung NOLIS | Kita-Platz und hat damit die Vergabe von Betreuungsplätzen vollständig digitalisiert. mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

E-Rechnung: Für den Ansturm rüsten
[31.5.2024] Die E-Rechnungspflicht im B2B-Bereich kommt. Kommunen sollten jetzt ihre IT darauf ausrichten. Ein Sechs-Stufen-Plan, der als roter Faden Wege und technologische Lösungsmöglichkeiten aufzeigt, kann dabei helfen. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Fachverfahren:
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
Kommunix GmbH
59425 Unna
Kommunix GmbH
Aktuelle Meldungen