Zukunftskongress:
Open Government Lab


[11.6.2018] Im Open Government Lab hinterfragen die Open Government Modellkommunen beim sechsten Zukunftskongress den Anspruch einer umfassenden Öffnung von Staat und Verwaltung.

Die Open Government Modellkommunen (wir berichteten) laden zum Open Government Lab im Rahmen des Zukunftskongresses Staat & Verwaltung (18. bis 20. Juni 2018, Berlin) ein. Wie die Modellkommunen auf ihrer gemeinsamen Website ankündigen, wird in der Zukunftswerkstatt ZW12 (20. Juni) der Anspruch einer umfassenden Öffnung von Staat und Verwaltung konkret hinterfragt: Wie versteht sich und wie arbeitet die an Open Government orientierte Kommune? Wieviel Utopie und wieviel Realismus steckt in diesem Leitbild? Was geschieht heute schon und was müsste geschehen, um den gesellschaftlichen Anspruch zu erfüllen? Diskutieren werden diese Fragen Thomas Eichhorn, Chief Digital Officer des Landesbetriebs Geoinformation und Vermessung der Freien und Hansestadt Hamburg, Kirsten Fründt, Landrätin des Kreises Marburg-Biedenkopf, Julia Masurkewitz-Möller von der Stabsstelle Digitalisierung der Stadt Oldenburg, Kristina Reinsalu, Programme Director of e-Democracy bei der e-Governance Academy Estonia, Marian Schreier, Bürgermeister der Stadt Tengen, Arne Semsrott, Projektleiter FragDenStaat.de bei der Open Knowledge Foundation Germany und Theo Wels, Generaldirektorat für Demokratie und Antidiskriminierung des Europarats. Wie die Modellkommunen weiter berichten, sind die Kongressbesucher zur direkten Interaktion mit den Diskutanten vor Ort und der Community in den Modellkommunen eingeladen. Die Impulse aller Teilnehmer sollen digital gesammelt, live kommuniziert und kreativ aufgegriffen werden. (ve)

http://www.zukunftskongress.info
http://open-government-kommunen.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, Open Government, Zukunftskongress Staat & Verwaltung 2018



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
Infotag E-Government: Vorbereitung auf Hochtouren
[11.4.2024] Am 12. November 2024 findet in Hannover der Infotag E-Government statt, den das Unternehmen Nolis gemeinsam mit mehreren Kommunen, öffentlichen IT-Dienstleistern und Fachverfahrensherstellern ausrichtet. mehr...
Intergeo 2024: Treffpunkt der Geospatial-Community
[10.4.2024] Die 30. Ausgabe der Intergeo findet vom 24. bis 26. September 2024 in der Messe Stuttgart statt. Schwerpunktthemen sind unter anderem Erdbeobachtungstechnologien und deren mögliche Anwendungen, Drohnen und BIM. mehr...
Die Intergeo 2024 findet vom 24. bis 26. September in der Messe Stuttgart statt.
E-Rechnungs-Gipfel 2024: Der Countdown läuft
[26.3.2024] Auf dem diesjährigen E-Rechnungs-Gipfel (10. bis 11. Juni 2024, Berlin) können die Teilnehmenden Leitfäden, Fahrpläne und Ideen mitnehmen, wie sich die Einführung der elektronischen Rechnungsstellung am besten gestalten lässt. mehr...
Nolis: Erfolgreicher Infotag in Leipzig
[26.3.2024] Gut besucht war der Infotag E-Government, zu dem das Unternehmen Nolis nach Leipzig eingeladen hatte. Mehr als 100 Teilnehmende aus Kommunen haben die Gelegenheit genutzt, sich praxisorientiert zu informieren. mehr...
Mehr als 100 Teilnehmende besuchten den Infotag E-Government in Leipzig.

ANGA COM: Kongressprogramm veröffentlicht
[18.3.2024] Für die Kongressmesse für Breitband, Fernsehen und Online, ANGA COM ist jetzt das Programm erschienen. In diesem Jahr sollen Strategiefragen und tägliche Praxis noch stärker verknüpft werden. mehr...
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Aktuelle Meldungen