MACH:
Wachstum mit Investor


[16.9.2020] Main Capital Partners steigt mit einer Mehrheitsbeteiligung beim Unternehmen MACH ein. Der Lübecker Software-Anbieter will mit dem strategischen Investor weiter wachsen und neue Geschäftsfelder in den Bereichen Smart City und künstliche Intelligenz erschließen.

MACH-Vorstandschef Rolf Sahre will mit Main Capital Partners in neue Geschäftsfelder investieren. Der auf die öffentliche Verwaltung spezialisierte Software-Anbieter MACH will seinen Wachstumskurs fortsetzen und hat dazu einen strategischen Investor an Bord geholt. Wie das Lübecker Unternehmen meldet, steigt Main Capital Partners aus den Niederlanden mit einer Mehrheitsbeteiligung in die Aktiengesellschaft ein. Die Gründerfamilie Müller-Ontjes bleibe jedoch als Eigentümer weiter aktiv.
MACH sieht laut der Pressemeldung große Geschäftschancen im Public Sector, insbesondere durch die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) und Zukunftsthemen wie Smart City und künstliche Intelligenz. Auch das Konjunkturpaket der Bundesregierung mit einem Volumen von drei Milliarden Euro für die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung sorge für mehr Wachstum.
MACH-Vorstandschef Rolf Sahre erklärt: „Wir versprechen uns von diesem Schritt, unsere Leistungsfähigkeit und Innovationskraft weiter zu verbessern, um die öffentliche Verwaltung bei der Digitalisierung als starker und zuverlässiger Partner weiterhin zu unterstützen.“ Gemeinsam mit dem Investor Main Capital Partners wolle MACH das Kerngeschäft im Bereich ERP-Software und -Beratung ausbauen und in neue Geschäftsfelder investieren.
Sven van Berge Henegouwen von Main Capital Partners erläutert: „MACH passt hervorragend in unser Portfolio. Wir freuen uns, gemeinsam die Marktpotenziale noch besser heben und so den weiteren Wachstumskurs des Unternehmens unterstützen zu können.“ Main Capital Partners verfügt nach den Worten von van Berge Henegouwen über spezialisiertes Wissen in der strategischen Entwicklung von Software-Unternehmen. Nach eigenen Angaben verwaltet Main Capital Partners ein Vermögen von rund einer Milliarde Euro. Investiert werde in gesunde Software-Unternehmen mit bewährten Geschäftsmodellen und Erfolgsbilanzen sowie langfristigem Wachstumspotenzial.
MACH-Gründer Jan Müller-Ontjes sagt: „Wir sind fest davon überzeugt, dass wir mit Main Capital Partners den Investor ausgewählt haben, der unser bestehendes Kundengeschäft planvoll mit uns weiterentwickelt und uns unterstützt, neue Wachstumsfelder zu erschließen. Wir freuen uns auf die Gestaltung dieses neuen spannenden Abschnitts und die erfolgreiche Fortschreibung der Unternehmens- und Wachstumsgeschichte der MACH AG.“ Über den Kaufpreis machten die Unternehmen keine Angabe. (al)

https://www.mach.de
https://main.nl/de

Stichwörter: Unternehmen, MACH AG, Main Capital Partners

Bildquelle: MACH AG

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
ProVitako: Neuer Vorstand bestellt
[24.11.2021] Der Aufsichtsrat der ProVitako hat Jürgen Abelshauser zum hauptamtlichen Vorstand der Genossenschaft bestellt. Die neu geschaffene Position wird der 58-Jährige zum 1. Januar 2022 antreten. mehr...
Picture: GfV nutzt Prozessplattform
[22.11.2021] Die Gesellschaft für Verwaltungsberatung (GfV) setzt in Zukunft in all ihren Beratungsprojekten auf die Picture-Prozessplattform. Nach der vollständigen Digitalisierung ihres Beratungsansatzes, verwendet sie damit digitale Tools mit einer großen Expertise im Public Sector. mehr...
Gütersloh: Neue Partnerschaft von regio iT und BITel
[15.11.2021] Der City Carrier BITel erhält erneut einen Zuschlag der regio iT. Bestätigt ist er damit als Partner des kommunalen IT-Dienstleisters nun auch im Bereich Telekommunikation für den Raum Gütersloh. mehr...
govdigital: Martin Schallbruch designierter CEO
[18.10.2021] Bei der Genossenschaft govdigital steht ein Wechsel an der Spitze an. Ab Januar 2022 soll Martin Schallbruch die Position als Mitglied des Vorstands und CEO einnehmen. Darüber hinaus plant die bundesweit aktive Technologie-Genossenschaft den Aufbau zusätzlicher Kapazitäten. mehr...
Schleswig-Holstein: Sonderkonditionen für Prozessplattform
[11.10.2021] Die Mitgliedskörperschaften der Kommunalen Landesverbände in Schleswig-Holstein (KLV) und der IT-Verbund Schleswig Holstein (ITVSH) haben jetzt Sonderkonditionen für die Picture-Prozessplattform in Schleswig-Holstein ausgehandelt. mehr...
Mehr als 1.000 Behörden kommunaler Ebene und des Landes können ab sofort die Picture-Prozessplattform zu vergünstigten Konditionen zur Verbesserung ihrer Abläufe nutzen.
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 11/2021
Kommune21, Ausgabe 10/2021
Kommune21, Ausgabe 9/2021
Kommune21, Ausgabe 8/2021

MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
Aktuelle Meldungen