Picture:
GfV nutzt Prozessplattform


[22.11.2021] Die Gesellschaft für Verwaltungsberatung (GfV) setzt in Zukunft in all ihren Beratungsprojekten auf die Picture-Prozessplattform. Nach der vollständigen Digitalisierung ihres Beratungsansatzes, verwendet sie damit digitale Tools mit einer großen Expertise im Public Sector.

Die Gesellschaft für Verwaltungsberatung (GfV) mit Sitz in Köln und Berlin setzt künftig in ihren Beratungsprojekten rund um Organisationsuntersuchungen, Stellenbemessung, Personal-Management und Organisationsberatung auf die Picture-Methode und Picture-Prozessplattform von Picture. Dies teilt der Software-Entwickler mit.
„Die größten Herausforderungen der öffentlichen Verwaltung in dieser Dekade sind die Digitalisierung aller Verwaltungsprozesse sowie der Umgang mit dem Fachkräftemangel“, bemerkt Michael Ahr, Managing Director der GfV. „Beides erfordert ein umfassendes Prozess-Management. Picture ist mit seiner Prozessplattform seit vielen Jahren ein kompetenter Partner der öffentlichen Hand. Wir setzen daher zukünftig auf die Picture-Prozessplattform in allen unseren Beratungsprojekten. Besonders überzeugt hat uns der Community-Gedanke, also der Austausch über Best-Practice im Bereich GPM über Verwaltungen hinweg.“
Lars Algermissen, Geschäftsführer von Picture, ergänzt: „Es gibt wenige spezialisierte Unternehmen für fachlich fundierte Organisationsberatung des öffentlichen Sektors in Deutschland – aus diesem Grund freue ich mich ganz besonders über die zukünftige Zusammenarbeit mit Herrn Ahr und seinem Team der GfV und ihr Vertrauen in unsere Prozess-Management-Werkzeuge.“
Wie Picture berichtet, ist die GfV mit Sitz in Köln und Berlin eine Expertenberatung für die öffentliche Hand auf kommunaler, Landes- und Bundesebene. Sie berate mit ihrem Experten-Team aus Verwaltungs- und Organisationswissenschaftlern, Psychologen und Soziologen seit über 18 Jahren die öffentliche Verwaltung.
Dabei habe sie sich auf Digitalisierungsprojekte, Organisationsuntersuchungen, Stellenbemessungen sowie den Aufbau eines Prozess- und Personal-Managements in der öffentlichen Verwaltung spezialisiert. Zu ihren Kunden gehören Kommunen aller Größen, Landes- und Bundesbehörden sowie Forschungseinrichtungen, Institute und Verbände.
Die GfV habe ihren Beratungsansatz vollständig digitalisiert. Mit ibo Personalbemessung und der Picture-Prozessplattform setze sie auf digitale Tools mit einer großen Expertise im Public Sector. Die Prozessplattform von Picture werde bereits in über 640 Behörden als Standardwerkzeug zur Modellierung von Prozessen eingesetzt, ibo Personalbemessung sei als verpflichtender Standard durch das Bundesverwaltungsamt, Sparkassen und die gesetzlichen Krankenversicherungen für Personalbemessungen vorgeschrieben. (th)

https://verwaltungsberatung.de
https://www.picture-gmbh.de

Stichwörter: Unternehmen, Picture, Gesellschaft für Verwaltungsberatung



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
Dataport: Bechtle liefert Hardware
[7.12.2021] Das IT-Systemhaus Bechtle wird von 2023 bis Ende 2026 weiterhin Arbeitsplatz-Hardware und zugehörige Dienstleistungen an den IT-Dienstleister Dataport liefern. Damit hat Bechtle bereits zum vierten Mal den Zuschlag zu Rahmenverträgen von Dataport erhalten. mehr...
procilon / intarsys: Zusammenschluss im Bereich E-Signatur
[6.12.2021] Im November 2021 wurde der Software-Hersteller intarsys von der ebenfalls im Bereich IT-Sicherheit und Datenschutz tätigen procilon GROUP übernommen. Weitere Zukäufe und strategische Beteiligungen seien geplant. mehr...
OZG: Schnelle Umsetzung möglich
[3.12.2021] Auch Verwaltungen, die bei der Digitalisierung erst ganz am Anfang stehen, können das Onlinezugangsgesetz noch fristgerecht umsetzen. Möglich macht dies das Full-Service-Angebot des Unternehmens S-Management Services. mehr...
Mit einfach buchbaren Online-Anträgen zur schnellen OZG-Umsetzung.
msg: Neue Beratungseinheiten im Public Sector
[3.12.2021] Das IT- und Beratungs-Unternehmen msg weitet sein Angebot für die öffentliche Verwaltung mit den Beratungseinheiten SAP Consulting und Innere Sicherheit aus. An die Spitze der neu geschaffenen Abteilungen treten Katrin Hoffmann beziehungsweise Günther Schöbel. mehr...
Barthauer: Software-Hersteller feiert Jubiläum
[29.11.2021] Das auf Infrastruktur-Management-Software spezialisierte Unternehmen Barthauer besteht seit 30 Jahren. Von einer Ein-Personen-Firma hat sich das Unternehmen zu einer international tätigen Firmengruppe gewandelt. mehr...
Das Barthauer-Leitungsteam im Jubiläumsjahr.
Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 12/2021
Kommune21, Ausgabe 11/2021
Kommune21, Ausgabe 10/2021
Kommune21, Ausgabe 9/2021

Aktuelle Meldungen