procilon / intarsys:
Zusammenschluss im Bereich E-Signatur


[6.12.2021] Im November 2021 wurde der Software-Hersteller intarsys von der ebenfalls im Bereich IT-Sicherheit und Datenschutz tätigen procilon GROUP übernommen. Weitere Zukäufe und strategische Beteiligungen seien geplant.

Die Unternehmensgruppe procilon aus Taucha bei Leipzig hat im November 2021 die Mehrheit am Karlsruher Software-Haus intarsys erworben. Beide Lösungsanbieter sind prominent im Bereich E-Signatur tätig. Unterstützt wurde die Akquisition durch den Mehrheitsgesellschafter von procilon, die Harald Quandt Industriebeteiligungen (HQIB), wie jetzt in einer Pressemeldung aus Taucha bekanntgegeben wurde.
Seit ihrer Gründung im Jahr 1996 habe sich die intarsys zu einem der führenden Hersteller für Lösungen rund um elektronische Vertrauensdienste wie Signaturen, Siegel, Zeitstempel, Prüf- und Bewahrungsdienste und PDF/A Implementierungen entwickelt. Software-Produkte von intarsys würden von zahlreichen Firmen und Institutionen vornehmlich im D-A-CH-Bereich eingesetzt. Mit Karl Kagermeier, Bernd Wild und Michael Traut sollen die Firmengründer als Minderheitsgesellschafter weiterhin an Bord und in verantwortlicher Position für die Firma tätig bleiben. Für zusätzliche Unterstützung sorge procilon-Firmengründer Steffen Scholz interimistisch in der neu geschaffenen Position als Group CEO. Über weitere Einzelheiten der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.
Karl Kagermeier, Geschäftsführer von intarsys, begründet die Entscheidung der Firmengründer damit, dass procilon als ein starker Partner zukünftig weitere Perspektiven zu einer erfolgreichen Unternehmensentwicklung eröffne und eine weitere Verbesserung der Marktpräsenz und des Leistungsspektrums sichere: „Mit unseren Anwendungen für elektronische Vertrauensdienste bewegen sich sowohl procilon als auch intarsys in einem Markt, der für internationale Anbieter immer interessanter wird. Mit dem Wissen über die europäische Standardisierung in diesem Bereich und den technischen und juristischen Rahmenbedingungen sowie dediziertem Know-how in Sachen PKI haben wir einen Standortvorteil, den wir durch den Zusammenschluss nun noch stärker nutzen können.“
Der neue Group CEO Steffen Scholz ergänzt: „Mit procilon und intarsys finden zwei Unternehmen zusammen, die eine gemeinsame Passion und Expertise verbindet. Die Produkt-Portfolios beider Firmen ergänzen sich hervorragend und erlauben eine Abdeckung von Marktanforderungen, die einzigartig ist. Durch den Zusammenschluss ergänzen sich die Projekterfahrungen von procilon mit den weitverbreiteten Standardlösungen von intarsys. Für die Gruppe ergeben sich daraus interessante Synergiepotenziale und eine deutlich verbesserte Marktperspektive.“
Auch beim Mehrheitsgesellschafter von procilon unterstreicht man die Akquisition als eine zukunftsweisende Weichenstellung. „Aktuell beobachten wir neben dem allgemeinen Digitalisierungstrend zunehmend steigende Compliance-Anforderungen hinsichtlich Informationssicherheit, Datenschutz und rechtlichen Vorschriften“, sagt Gregor Harald May, Geschäftsführer von HQIB. „Die elektronische Signatur ist zu einem der wichtigsten Instrumente im Werkzeugkasten der Digitalisierung geworden. Mit der Übernahme von intarsys ist uns die Umsetzung der Strategie, die procilon GROUP um komplementäre Produkte und Technologien zu erweitern, hervorragend gelungen. Auch künftig ziehen wir weitere Zukäufe und strategische Beteiligungen in Betracht.“ (aö)

https://www.procilon.de
https://www.intarsys.de
https://hq-ib.com

Stichwörter: Unternehmen, procilon, intarsys, HQIB



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
HiScout/Materna: Zusammenarbeit geht in die nächste Phase
[21.1.2022] Das auf Software-Lösungen für Governance, Risk and Compliance spezialisierte Unternehmen HiScout und der IT-Dienstleister Materna sowie dessen Unternehmenstochter Infora vertiefen ihre bereits bestehende Kooperation. Ein entsprechender Partnervertrag wurde jetzt unterzeichnet. mehr...
govdigital: GovConnect ist neues Mitglied
[19.1.2022] Mitte Dezember 2021 ist der IT-Lösungsanbieter GovConnect der govdigital beigetreten. Damit hat die der digitalen Daseinsvorsorge verpflichtete Genossenschaft einen starken Akteur der Verwaltungsdigitalisierung als Mitglied dazugewonnen. mehr...
Materna: Übernahme von TraffGo Road
[19.1.2022] IT-Dienstleister Materna hat das Unternehmen TraffGo Road akquiriert, das vor allem Verkehrsdaten verarbeitet. Damit will Materna das Know-how und die Marktaktivität im Bereich Mobility-Lösungen weiter ausbauen. mehr...
Vertragsunterzeichnung (v.l.): Michael Hagedorn (Materna, Geschäftsbereichsleiter Public Sector), Rechtsanwalt Herr van Ooy (Traffgo), Joachim Wahle (Geschäftsführer Traffgo), Martin Wibbe (CEO Materna-Gruppe), Paul Lange (Materna)
MACH/Form-Solutions: Form-Solutions verstärkt machgruppe
[13.1.2022] Die IT-Unternehmen MACH und DATA-PLAN erweitern ihr gemeinsames Produktportfolio durch den Zusammenschluss mit Form-Solutions. Die drei Unternehmen bilden nun die auf E-Government-Lösungen spezialisierte machgruppe, unterstützt vom Investor Main Capital Partners. mehr...
ekom21: Neuer Unternehmensbereich Digitalisierung
[12.1.2022] Der IT-Dienstleister ekom21 – KGRZ Hessen hat seit Anfang 2022 einen neuen Unternehmensbereich, der sich mit allen Themen der Digitalisierung befassen soll. Geleitet wird der neue Bereich von Michael Heinze, der bereits seit 2010 beim Unternehmen ist. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 1/2022
Kommune21, Ausgabe 12/2021
Kommune21, Ausgabe 11/2021
Kommune21, Ausgabe 10/2021

procilon GmbH
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GmbH
Aktuelle Meldungen