Hamburg:
Verwaltung trifft Innovatoren


[11.4.2022] In Hamburg startete das Projekt GovTecHH, das den Kontakt von Verwaltung und Innovatoren wie Start-ups erleichtern soll. Das Angebot reicht von Hilfen bei der Identifizierung konkreter Problemstellungen bei den Behörden bis zur rechtssicheren Ausgestaltung möglicher Kooperationen.

Hamburg will die Zusammenarbeit der Verwaltung mit externen Innovatoren – insbesondere Start-ups – ausbauen und hat dazu das Projekt GovTecHH ins Leben gerufen. Es soll als zentraler Kontakt- und Informationspunkt für Fachbehörden, Bezirksämter und Landesbetriebe fungieren. Gemeinsam mit den Bezirken und Landesbetrieben soll GovTecHH Projekte identifizieren, bei denen auch Lösungen von Start-ups weiterhelfen können. Anschließend sollen potenzielle Kooperationen von der Markterkundung bis zur vergabekonformen, rechtssicheren inhaltlichen Ausgestaltung von GovTecHH begleitet werden. Gleichzeitig ist GovTecHH eine Anlaufstelle für Start-ups und junge Unternehmen, die mit der Verwaltung zusammenarbeiten möchten. Das Projekt ist zunächst auf zwei Jahre ausgelegt.
Im Fokus von GovTecHH stehen externe Innovatoren aus dem Bereich Government Technology – also innovative Unternehmen, insbesondere Start-ups, aber auch wissenschaftliche Vorhaben oder ehrenamtliche Projekte, die im weiteren Sinne digitale Produkte und Dienstleistungen für Staat und Verwaltung erbringen oder erbringen möchten. Bisher bleiben externe Innovatoren und Start-ups bei Markterkundungen aufgrund vergaberechtlicher Vorgaben oft unberücksichtigt. Dabei, so der Chef der Hamburger Senatskanzlei Jan Pörksen, böten Start-ups oftmals effiziente und schnelle Lösungsentwicklungen an, die aber noch zu oft unberücksichtigt blieben. Das Projekt GovTecHH wolle das ändern.
Bereits im vergangenen Jahr hatte Hamburg als Vorsitzland des IT-Planungsrats eine Initiative zur Stärkung der Zusammenarbeit der Verwaltung mit externen Innovatoren und Start-ups eingebracht. Dazu hat eine Arbeitsgruppe unter Federführung Hamburgs einen umfangreichen Abschlussbericht und Handlungsempfehlungen mit Wegen und Ideen für die Zusammenarbeit vorgelegt. Diese beziehen sich unter anderem auf Fördermittel und Start-up-freundliche Ausschreibungsbedingungen. Der Bericht wurde jetzt ebenfalls publiziert. (sib)

Weitere Informationen zu GovTecHH (Deep Link)
Abschlussbericht „Mehr Zusammenarbeit mit externen Innovator*innen/Startups wagen“ zum Download (PDF; 4,2 MB) (Deep Link)

Stichwörter: Panorama, Hamburg, GovTecHH



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Betzdorf-Gebhardshain: Förderung für digitale Projekte
[15.4.2024] Für die Fortsetzung des Projekts Netzwerk Digitale Dörfer Rheinland-Pfalz hat Innenminister Michael Ebling der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain einen Förderbescheid über 250.000 Euro überreicht. mehr...
Kreis Kassel: Integreat-App kommt
[15.4.2024] Der Landkreis Kassel arbeitet an der Einführung der App Integreat, die Zugewanderten die Ankunft in der Region erleichtern soll. Nach den Sommerferien soll die Anwendung verfügbar sein. mehr...
Kreis Kassel: In kleinen Gruppen überlegten sich Akteure der Integrationsarbeit, welche Informationen in die Integreat-App aufgenommen werden sollen.
Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen: Bürger-App für 20 Ortsgemeinden
[12.4.2024] Die Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen und 20 Ortsgemeinden nutzen die Kommunal-App von Communi für die Information und Kommunikation. Das Baukastensystem erlaubt es, die App an die individuellen Anforderungen der Gemeinden anzupassen. mehr...
20 Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen setzen auf die Kommunikationslösung Communi.
Vomatec: Verwaltungssoftware für Feuerwehren
[12.4.2024] Der Software-Anbieter Vomatec hat eine cloudbasierte Lösung entwickelt, die den Verwaltungsaufwand bei Feuerwehren reduzieren soll. Die in Deutschland gehostete Software dient als zentrale Plattform für alle Verwaltungsaufgaben, darunter Personal- und Materialverwaltung, Schulungs- sowie Einsatzdokumentation. mehr...
Die Cloud-Lösung Arigon Next flow hilft bei Verwaltungsaufgaben der Feuerwehr. Eine begleitende App macht die Nutzung noch flexibler.
Oldenburg: DokBox kommt an
[11.4.2024] Die Möglichkeit, Reisepässe über eine Dokumentenausgabebox abzuholen, kommt in Oldenburg gut an: Mehr als 1.500 Reisepässe wurden seit Start des Angebots vor rund einem Jahr automatisiert ausgegeben. mehr...
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
JCC Software GmbH
48149 Münster
JCC Software GmbH
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
Telecomputer GmbH
10829 Berlin
Telecomputer GmbH
Aktuelle Meldungen