Potsdam:
Haushalt online einsehen


[16.1.2024] Einen Schritt in Richtung transparente Finanzverwaltung hat Potsdam gemacht: Seit Anfang Januar ist der Haushalt der brandenburgischen Landeshauptstadt online abrufbar.

Interessierte können sich jetzt digital durch den Haushalt der Stadt Potsdam klicken. Über die vergangene Finanzlage, Haushaltsplandaten sowie Jahresabschlusszahlen können sich die Bürgerinnen und Bürger der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam seit dem 1. Januar dieses Jahres online informieren. Wie die Stadt mitteilt, sorgt das Interkommunale Kennzahlenvergleichssystem, kurz IKVS, dafür, dass der Haushalt künftig transparent zugänglich ist. Im Vordergrund stehe dabei das Ziel, die komplexe Systematik des Budgets zu veranschaulichen, zum Beispiel mit Grafiken.
„Mit dem Interaktiven Haushalt können sich unsere Bürgerinnen und Bürger selbst ein Bild über die finanzielle Situation unserer Stadt machen“, erklärt dazu Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert.
Der Aufbau orientiert sich an der Verwaltungsstruktur der Landeshauptstadt und bietet einen Überblick von den Geschäftsbereichen über die Fachbereiche bis hin zu einzelnen Leistungen. Die Haushaltsdaten sind in Ergebnis- und Finanzplandaten gegliedert. Der Interaktive Haushalt Potsdam befindet sich nach Angaben der Stadt momentan in der Aufbauphase und soll zukünftig um weitere Elemente ergänzt werden. (bw)

https://www.potsdam.de/haushalt-und-finanzen

Stichwörter: Finanzwesen, Potsdam, Online-Haushalt

Bildquelle: LHP/ Frank Daenzer

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
Monheim am Rhein: KI ordnet Bankbelege Bericht
[27.3.2024] Die nordrhein-westfälische Stadt Monheim am Rhein optimiert die Zuordnung von Bankbelegen mithilfe von Künstlicher Intelligenz. Mit diesem Projekt konnte sich die Kommune unter anderem einen Finalistenplatz beim Axians Infoma Innovationspreis 2023 sichern. mehr...
Stadt Monheim am Rhein verarbeitet Kontoauszüge mithilfe von KI.
E-Rechnung: Der Umstieg kommt Bericht
[26.3.2024] Das Wachstumschancengesetz wird zu einem Anstieg von E-Rechnungen im XML-Format sowie zu einer Verpflichtung zum Versand von E-Rechnungen für steuerpflichtige kommunale Eigenbetriebe führen. Dies erfordert eine entsprechende technische Infrastruktur. mehr...
Empfang und Versand von E-Rechnungen werden sukzessive zur Pflicht.
Saskia: Vorhang auf für die neue Finanz-Software
[20.3.2024] Das Unternehmen Saskia startet mit der Auslieferung seiner neuen webbasierten Finanz-Software SASKIA.H2R. Im Laufe dieses Jahres soll die Lösung das Vorgängerverfahren SASKIA.de-IFR abgelöst haben. mehr...
Im Rahmen einer Roadshow stellte das Unternehmen Saskia seine neue Web-Lösung SASKIA.H2R vor.

Bad Nauheim: Zahlungen schneller abwickeln
[26.1.2024] Anfang Januar hat die Stadt Bad Nauheim Steuerbescheide erstmals mit der Finanz-Software von Anbieter Datev erstellt. Der Systemwechsel bringt unter anderem eine einfachere und schnellere Zahlungsabwicklung mit sich. mehr...
Die Stadt Bad Nauheim arbeitet seit Beginn dieses Jahres auch bei der Steuerbescheiderstellung mit der Finanz-Software von Anbieter Datev
Dortmund: Interaktive Haushaltsdaten
[23.1.2024] Für mehr Transparenz stellt die Stadt Dortmund ihre Haushaltskennzahlen ab sofort auch interaktiv bereit. Der Anspruch dabei ist, für möglichst viel Verständlichkeit zu sorgen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Finanzwesen:
IT-Guide PlusxSuite Group GmbH
22926 Ahrensburg
xSuite Group GmbH
Axians Infoma GmbH
89081 Ulm
Axians Infoma GmbH
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
OrgaSoft Kommunal GmbH
66119 Saarbrücken
OrgaSoft Kommunal GmbH
Aktuelle Meldungen