Kaiserslautern:
Neues Referat für die Digitalisierung


[21.3.2024] Die Stadt Kaiserslautern hat die Einrichtung eines neuen Referats für Digitalisierung und Innovation beschlossen. Das soll helfen, die Digitalisierung voranzutreiben.

Die Einrichtung eines neuen Referats für Digitalisierung und Innovation ist im Stadtrat von Kaiserslautern parteiübergreifend auf Zuspruch gestoßen. Die Zusammenfassung aller Mitarbeitenden, die sich mit Digitalisierung und Datenverarbeitung befassen, soll nun zum nächstmöglichen Zeitpunkt umgesetzt werden. „Es ist an der Zeit, Digitalisierung konsequent aus einer Hand voranzutreiben“, erklärte dazu Oberbürgermeisterin Beate Kimmel.
Wie die Stadt weiter mitteilt, soll das neue Referat untergliedert sein in die Abteilungen Informations- und Kommunikationstechnik, Daten und Services sowie Geodatenservice und Verwaltungsdigitalisierung. Letztere vereine die bisherige Stabsstelle Grafische Datenverarbeitung und die Gruppe Verwaltungsdigitalisierung. „Gerade hierin sehen wir eine große Chance, durch grafische Visualisierungen den Menschen in Kaiserslautern Informationen und strategische Überlegungen noch besser zugänglich machen zu können“, so Kimmel.
In Kaiserslautern können die Bürgerinnen und Bürger bereits viele Verwaltungsservices elektronisch beantragen oder – wie etwa den Prozess um die Hundesteuer – komplett auf dem Online-Weg nutzen. Darüber hinaus stehen laut der Stadtverwaltung Projekte wie die digitale Abwicklung des Kindergelds in den Startlöchern und sollen sukzessive umgesetzt werden. Auch eine digitale Abstimmungsplattform für Bürgerinnen und Bürger bestehe bereits, die in das neue Gesamtkonzept zur Bürgerbeteiligung integriert werden wird. „Es ist mir sehr wichtig, unsere Bürgerinnen und Bürger in die Verwaltungsprozesse einzubeziehen und bei wichtigen Entscheidungen mitzunehmen. Digitale Tools können dabei eine wichtige niederschwellige Plattform bieten“, sagt Oberbürgermeisterin Beate Kimmel. „Gleichwohl wissen wir gut, dass noch viel getan werden muss, damit die Verwaltung ihrer Rolle als digitale Dienstleisterin der Stadtgesellschaft gerecht wird. Diesen Prozess wollen wir mit dem neuen Referat weiter verstärken.“ (bw)

https://www.kaiserslautern.de

Stichwörter: Personalwesen, Kaiserslautern



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Personalwesen
New Work: Büro der Zukunft Bericht
[30.4.2024] Seit Ende vergangenen Jahres testet der hessische IT-Dienstleister ekom21 in einem Pilotprojekt in Kassel mit rund 50 Mitarbeitenden eine ganz neue Arbeitswelt. Die bisherigen Erkenntnisse sind vielversprechend. mehr...
Offene Flächen fördern den kommunikativen Austausch.
Kreis Mayen-Koblenz: Weiterbildung online
[24.4.2024] Die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz legt einen Fokus auf Mitarbeiterförderung und möchte mit dem Online-Weiterbildungsangebot MYK-Akademie eine neue Marke als moderner Arbeitgeber etablieren. mehr...
Kreis Mayen-Koblenz: Freude über den gelungenen Start der MYK-Akademie.
Ludwigshafen: Zukunftskompetenzen vermitteln
[18.4.2024] Mit ihrem Projekt „Vernetzung und Kompetenzentwicklung im öffentlichen Dienst“ setzt die Stadt Ludwigshafen Maßstäbe in der Personalentwicklung. Die Stadt bietet ihren Beschäftigten bedarfsorientierte Fortbildungen, die sich an einem zuvor entwickelten Kompetenzmodell orientieren. mehr...
Der Startschuss für das Qualifizierungsprogramm der Stadt Ludwigshafen ist offiziell gefallen.
Personalwesen: KI hilft beim Recruiting Bericht
[11.4.2024] Die Bewältigung des Arbeitskräftemangels entscheidet über die künftige Leistungsfähigkeit der Kommunen. Mithilfe Künstlicher Intelligenz lassen sich Prozesse nicht nur mit weniger Personal abwickeln, auch das Personal-Management selbst kann optimiert werden. mehr...
KI kann etwa bei der Vorauswahl geeigneter Bewerber helfen.
Studiengang „Digitales Verwaltungsmanagement“: Mittler zwischen den Welten Bericht
[18.3.2024] Der interdisziplinäre Bachelorstudiengang „Digitales Verwaltungsmanagement“ an der Hochschule Landshut soll Brücken schlagen zwischen IT und Organisation, Theorie und Praxis und auch in der Lehre Grenzen überwinden. Nach ihrem Abschluss agieren die Absolventen als Vermittler zwischen den verschiedenen Welten. mehr...
An der Hochschule Landshut werden die IT-Fachkräfte von morgen ausgebildet.
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Personalwesen:
ISGUS GmbH
78054 Villingen-Schwenningen
ISGUS GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
Aktuelle Meldungen